Was ist bei Surebets zu beachten?

Die besten Tipps für Surebets

Surebets sind wie der Name schon sagt sichere Tipps, um mit einem Gewinn aus der Wette zu gehen. Doch so einfach wie es klingt, ist es leider nicht. Damit das Surebetting nicht in einem finanziellen Verlust endet, solltet Ihr im Vorfeld die folgenden Hinweise genau studieren.

bet365Top Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten

Voraussetzungen für Surebetting

Viele Wett-Konten
Surebetting lässt sich mit nur wenigen Konten fast nicht betreiben, sodass Ihr bei mehreren registriert sein solltet. Im Markt gibt es natürlich eine Vielzahl an Anbietern, die aber nicht alle seriös sind. Sichere Wett-Anbieter findet Ihr aber in unserem Anbieter-Vergleich. Beachtet dabei unbedingt, ob für Transaktionen Gebühren verlangt werden.

Gebühren & Steuern einrechnen
Bei häufigem Geld-Transfer von einem Wett-Konto zum nächsten, können bei der Nutzung des Online-Wallets (z.B. Skrill) Gebühren entstehen. Ebenso erheben manche Buchmacher für Ein- und Auszahlungen mit bestimmten Zahlungsoptionen ebenfalls Gebühren, was dazu führen kann, dass die Wette nicht mehr profitabel ist.

Tipp
Bedenkt beim Wetten die 5% Steuer!

Insbesondere bei kleinen Surebets mit niedriger Marge und geringem Mindesteinsatz sollte das vorher unbedingt gegengerechnet werden. Denkt auch an die Wettsteuer in Deutschland, die je nach Anbieter 5% Eures Einsatzes oder Gewinn auffrisst.

Cash-Liquidität
Um das kleine Zeitfenster, in denen Surebets zu finden sind, für sich ausnutzen zu können, sollten Eure Wett-Konten immer ausreichenden gedeckt sein. Erst noch Geld einzahlen, kann dauern und dazu führen, dass sich die Quoten wieder ändern und der Surebet futsch ist.

Es empfiehlt sich vorrangig, Online-Wallets (Geldbörsen) zu nutzen, um damit schnell Geld zwischen einzelnen Wett-Konten hin und her zu schieben. Die größte Abdeckung bei den sichersten Anbietern erreicht Ihr mit der Nutzung von Skrill oder Paypal.

Änderung der Wettquoten
Beim Surebetting spielt der Faktor Zeit eine entscheidende Rolle, da der Buchmacher für Euch vorteilhafte Quoten schnell ändern kann. Seid Ihr also zu langsam, kann es passieren, dass Ihr nur zwei der drei Wetten platzieren könnt, diese möglicherweise verliert und am Ende mit Verlust heraus geht.

Daher solltet Ihr für den Fall, dass sich die Surebet in eine normale Wette wandelt, unbedingt Eure Einsätze absichern.

Im Gegensatz zum Valuebet, bei dem Ihr Euch vorher ja ausführlich mit den Details beschäftigt, funktioniert das Surebetting zumeist rein nach Quoten und kann im schlimmsten Fall (vor allem bei hohen Einsätzen) im finanziellen Desaster enden.

Limits bei Surebets

Limits durch Buchmacher
Bei richtig guten Surebet ist der Reiz, einen hohen Einsatz zu fahren angesichts der zu erwartenden Gewinn durchaus verlockend. Allerdings gibt es bei vielen Buchmacher Limitierungen, die auch öfter mal unter dem ursprünglichen Gewinn-Limit liegen können. In diesem Fall nimmt der Bookie die Wette zu Eurem gewählten Einsatz nicht an, was er auch nicht muss.

In den AGB der Buchmacher steht in der Regel immer etwas zu Limits, die aber nicht wegen Surebetting erstellt werden, sondern zum Schutz von Profi-Spielern, die mit unsauberen Mitteln wetten.

Limits reduzieren
Es gibt Möglichkeiten, die Limitierungen von Buchmachern zu umgehen, sodass er Eure Gewinn-Obergrenzen nicht nach unten verschiebt. Dafür ist aber etwas taktische Finesse notwendig, die wir Euch nun in vier Schritten erklären.

  • Nicht den Gesamt-Gewinn abheben. Sondern immer etwas Geld auf dem Konto lassen. Andernfalls seid Ihr kein attraktiver Kunde für den Buchmacher und werdet schneller limitiert.
  • Nie vollen Einsatz fahren. Geht Ihr „all in“ und holt das Geld sofort ab, macht Ihr Euch ebenso verdächtig. Tipp: Immer 10 – 15 % des Kapitals auf dem Konto lassen.
  • Keine auffälligen Einsätze tätigen. Surebet-Rechner spucken oft krumme Werte wie 49,87 Euro aus, die ein normaler Freizeit-Spieler nicht setzt. Lieber einen runden Betrag wie 50 Euro setzen, schließlich kennt auch der Buchmacher die Surebet-Rechner.
  • Keine zwei Ergebnisse für eine 3-Weg-Wette tippen. In Kombination mit einer anderen Wette kann das schnell nach auffälliger Absicherung aussehen.

Mögliche Probleme beim Surebetting

Stornierte Wetten
Wetten können immer mal wieder storniert werden, was Ihr auch in den Regeln für Fußballwetten nachlesen könnt. Auch eine nachträgliche Stornierung ist je nach Ereignis möglich und kann beim Surebet damit zum Verlust werden.

Schon gewusst
Bei falschen Quoten darf der Anbieter die Wette stornieren!

Die Gründe für ein Storno variieren von Sportart zu Sportart und können nicht allgemein gültig beantwortet werden. Drei mögliche Gründe, die Ihr auf jedem Fall im Hinterkopf haben solltet, sind diese:

  • Unterschiedliche Handhabung der Buchmacher. Nur weil ein Buchmacher, die Wette storniert, müssen das die anderen beiden nicht tun. Eine Wett-Stornierung kann bei Anbieter X zwar den Einsatz zurück bringen, bei Anbieter Y aber eben nicht und somit zum Total-Verlust führen. Mein Tipp: Die Wett-Regeln der jeweiligen Bookies vorher lesen.
  • Quoten-Fehler. Gelegentlich machen auch die Buchmacher trotz guter Software Fehler und spucken falsche Quoten aus. In der Regel sichern sie sich durch ihre AGB dahingehend aber ab, sodass mit fehlerhaften Quoten platzierte Wetten storniert werden.
  • Betrugsverdacht. Hegt der Bookie den Verdacht, dass Ihr beim Wetten mit unlauteren Mitteln manipulieren wollt, kann er die Wette ebenfalls stornieren. Ihr könnt zwar beim Kundenservice dagegen protestieren, die Erfolgsaussichten sind in der Regel aber gering.

Sportbezogene Absagen
Bei einigen Sportarten – vor allem bei 2-Weg-Wetten – können Spiele aufgegeben werden, wenn ein Kontrahent (Tennisspieler, Boxer) verletzungsbedingt ausscheidet. Manche Buchmacher werten dies dann als kampflosen Sieg, andere wiederum nicht und stornieren die Wette.

Es empfiehlt sich, möglichst Anbieter auszusuchen die gleiche Wett-Regeln verwenden, was allerdings den Radius zum Entdecken von Surebets auch wieder verkleinert.

Technische Probleme
Bedenkt, dass es bei der Wett-Abgabe übers Internet auch technische Fehler geben kann. So kann nicht nur der Server des Buchmachers ausfallen, sondern auch Euer eigener Router keine Verbindung aufbauen oder sehr lange brauchen, was für die schnelle Reaktionszeit beim Surebetting kontraproduktiv wäre.

Mittlerweile werden auch immer mehr Wetten mobil platziert, sodass Ihr möglichst auch nur Buchmacher mit guten Apps nutzen solltet, bei denen Ihr auch mobil ein- und auszahlen könnt. Empfehlenswert sind unter anderem die bet365 App, die Interwetten App, die bwin App sowie die bet-at-home App.

Fazit zum Surebetting

Unsere Hinweise sollen Euch nun nicht demotivieren. Mit Geduld und Wachsam kann sich Surebtting schon lohnen, allerdings ist es sehr ratsam, unsere Hinweise im Hinterkopf zu haben. Denn nichts ist ärgerlicher, als sich über einen sicheren Gewinn zu freuen und am Ende mit Total-Verlust da zustehen.

Tipp: Mit unserem Quotenvergleich könnt Ihr für über 100 Wettbewerbe die bekanntesten Anbieter vergleichen

bet365Top Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten
Der Autor
Hallo! Ich bin Christian und Redakteur bei Wettmaxx. Als großer Fußball-Fan habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und darüber auch meine Begeisterung für Sportwetten entfacht. Ich freue mich, mein Wissen mit Euch zu teilen. Viel Spaß und viel Erfolg bei Eurer nächsten Wette.
Zurück zur Übersicht