Die Kelly Strategie bei Sportwetten

Im Rahmen von Moneymanagement Verluste begrenzen.

Sein Kapital stärken und das Risiko von hohen Wettverlusten senken – wer mit der richtigen Strategie vorgeht, kann bares Geld sparen. Die Kelly Strategie eignet sich dafür., denn mit ihr vermeidet Ihr den Totalverlust. Sie hilft Euch, Euren Einsatz je nach Quoten und Gesamtbudget festzulegen.

Die Kelly Strategie zum Wetten verwenden ist jedoch nicht ohne Tücken, denn sie basiert auf einer Formel, in der Ihr eine Variable, nämlich die Wahrscheinlichkeit eines Spielausgangs, selbst bestimmt.

bet365Top Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten

Wettmaxx.com erklärt Euch diese an sich simple Form,zeigt Euch, wie die übrigen Variablen ermittelt werden und wie man mit der Kelly Formel seinen Einsatz festlegt.

Wie funktioniert die Kelly Strategie?

Diese 1956 von John L. Kelly entwickelte Strategie ist auf langfristige Gewinnerzielung ausgerichtet und sichert wie alle anderen Grundlagen des Moneymanagment vor hohen Wettverlusten ab. Über die Kelly-Formel wird errechnet, welcher Teil des eigenen Kapitals für die jeweilige Wette als Einsatz riskiert werden sollte.

Die Formel lautet im Prinzip wie folgt:

Budget x Wertschätzung / Quote – 1 = Einsatz

Die drei Variablen Wertschätzung, Budget und Quote müssen zum Verständnis kurz erklärt werden.

Wertschätzung

Ihr müsst erst einmal Quoten finden, die nicht der von Euch errechneten Wahrscheinlichkeit entsprechen. Man spricht dabei von Value Wetten. Das sind Wetten, die einen hohen Wert, eben Value, haben, weil der Wettanbieter einen Spielausgang aus irgendeinem Grund mit einer aus Eurer Sicht zu hohen Quote versieht.

Der prozentuale Vorteil, den Ihr daraus gegenüber Eurem Gegner (in diesem Fall dem Buchmacher) seht, ist die Wertschätzung. Diese erhaltet Ihr, indem Ihr zunächst 1 durch die Quote des Anbieters teilt und anschließend vom Ergebnis die Differenz zum Eurer Meinung nach wahrscheinlichen Ergebnis (in Prozent) errechnet. Aber gehen wir schrittweise vor.

Schritt 1: Wahrscheinlichkeit beim Wettanbieter ermitteln:
Beispiel: Die Siegquote auf Bayern liegt bei 1,80. Um herauszufinden, welche Wahrscheinlichkeit in Prozent der Quote 1,80 entspricht, rechnet Ihr 1 durch die Quote und multipliziert das Ergebnis mit 100.

1/1,80 = 0,55
0,55 x 100 = 55

Der Wettanbieter glaubt also, dass mit einer Wahrscheinlichkeit von 55 Prozent der FCB gewinnt.

Schritt 2: Eigene Wahrscheinlichkeit festlegen:
Hier kommt der schwierige Teil der Kelly Strategie. Denn Ihr müsst nun entscheiden, mit welcher Wahrscheinlichkeit Ihr selbst davon ausgeht, dass der FC Bayern gewinnt.
Das ist beim Fußball natürlich nicht ganz einfach festzulegen, sonst würde schließlich jeder mit Wetten Gewinn machen. Es gibt die unterschiedlichsten Statistiken, die von jedem anders gewertet werden.

Schaut Euch zum Beispiel unsere Wett Tipps heute an, um begründete Wett-Empfehlungen abgestuft nach Risiko zu finden. Auch in unseren Quotenvergleich zu schauen lohnt sich, um festzustellen, ob eine Quote bei einem Anbieter eher zu hoch oder zu niedrig ist.

Sagen wir nun, Eure Analyse des Spiels ergibt, dass der FC Bayern mit höherer Wahrscheinlichkeit gewinnt, z.B. 70%. Damit gehen wir zu Schritt 3.

Schritt 3: Vorteil ermitteln:
Um zu errechnen, wie große Euer Vorteil gegenüber dem Wettanbieter ist, multipliziert Ihr Eure Wahrscheinlichkeit, also 70% oder 0,70, mit der Quote des Wettanbieters und zieht 1 ab.

Daraus ergibt sich folgende Rechnung:

0,70 x 1,80 – 1 = 0,26

Die Wertschätzung beträgt also 26%. Nun brauchen wir für die Kelly Formel noch zwei weitere Variablen.

Budget

Hierunter ist Euer gesamtes Wett-Kapital zu verstehen, das Ihr im Vorfeld festlegt und bestenfalls nachträglich nicht aufstockt. Als Beispiel nehmen wir hier 100 Euro.

Quote

Die dritte Variable haben wir beim ermitteln der Wertschätzung schon gebraucht: Die Quote beim Wettanbieter, also die aktuelle Wettquote auf das von Euch favorisierte Ereignis. Für unser Beispiel hatten wir die Quote auf 1,80 auf Sieg des FC Bayern genommen.

Die drei Variablen setzt Ihr in die Kelly Formel ein, die wie folgt lautet:

Budget x Wertschätzung / Quote – 1 = Einsatz

Für unser Beispiel gilt damit folgende Rechnung:

100 x 0,26 / 1,8 – 1 = 32,50

Es ergäbe sich somit ein Einsatz von 32,50 Euro. Bei der nächsten Wette muss man dann das Budget mit dem Gewinn oder Verlust der vorherigen Wette wieder aktualisieren.

In unserem Beispiel wäre das Budget für die nächste Wette, wenn unser Tipp aufgegangen ist, 126 Euro. Ginge der Tipp verloren, würde man beim nächsten mal mit 67,50 Euro Budget rechnen.

Vorteil der Kelly Strategie

Sportwetten sind oft von Emotionalität („ich wette nicht gegen meine Lieblingsmannschaft, auch wenn sie Außenseiter ist“) geprägt, sodass rationale Entscheidungen schwerfallen. Eine darauf basierende ökonomische Verteilung der Wetteinsätze kommt dabei oft zu kurz.

Im Gegensatz zu anderen „Systemen“, bei denen die Einsätze oft verdoppelt werden und schnell ein Total-Verlust droht, orientiert sich Kelly immer am verfügbaren Wett-Kapital.

Nachteile der Kelly Strategie

Der Einsatz, der sich aus der Kelly Formel ergibt, ist recht hoch, in unserem Beispiel fast ein Drittel des Kapitals. Normalerweise würde man nicht soviel auf einmal setzen.

Deswegen erweitern einige Sportwetten Profis die Kelly Formel indem sie nur einen festgelegten Anteil der errechneten Empfehlung, z.B. 20% , als Einsatz. Errechnet Ihr mit der Kell Formel wie in unserem Beispiel 32,50€ als Einsatz, würdet Ihr tatsächlich nur 6,50€ setzen.

Der andere Nachteil wurde bereits angesprochen: Man muss Value Wetten finden, also schauen, wo man selbst niedrigere Quoten als der Wettanbieter ansetzen würde. In unserem Artikel „Valuebets oder Valuwetten“ geben wir Tipps, wie man solche Wetten findet. Auch Hintergrundwissen zur Wettquote sollte man haben.

Fazit zur Kelly Strategie

Die Kelly Strategie hilft in jedem Fall einen Totalverlust zu vermeiden. Für Anfänger und Freizeitspieler ist der errechnete Einsatz in dem meisten Fällen etwas zu hoch für unseren Geschmack. Wenn Ihr die Kelly Formel nutzt, empfehlen wir daher, vom errechneten Einsatz jeweils nur einen von Euch festgelegten und immer beibehaltenen Prozentsatz zu setzen.

Insgesamt ist die Nutzung der Kelly Strategie zwar sinnvoll ist, kann aber keinen Gewinn garantieren. Denn auch wenn sorgfältig ermittelte Wahrscheinlichkeiten eine gute Indikation geben, hängt der Wett-Erfolg natürlich auch von anderen Faktoren (Form, Personal, Glück) ab.

bet365Top Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten
Der Autor
Hallo! Ich bin Christian und Redakteur bei Wettmaxx. Als großer Fußball-Fan habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und darüber auch meine Begeisterung für Sportwetten entfacht. Ich freue mich, mein Wissen mit Euch zu teilen. Viel Spaß und viel Erfolg bei Eurer nächsten Wette.
Zurück zur Übersicht