Grundlagen des Moneymanagement

Gewinne erhöhen & Verluste begrenzen

Viele Fans von Sportwetten haben oft das richtige Näschen, wenn es um die Voraussage von Ergebnissen geht. Nicht selten sind sie damit dem einen oder anderen Buchmacher sogar überlegen. Trotzdem verdienen die Anbieter viel Geld, während die meisten Wett-Freunde mit ihren Erträgen nicht so recht glücklich werden.

Der Grund hierfür ist häufig, dass sie ohne Money Management Sportwetten platzieren. Was genau dahinter steckt und warum Ihr es nutzen solltet? Einfach weiterlesen.

bet365Top Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Was bedeutet Money Management Sportwetten?

Der Begriff Money Management kommt ursprünglich aus der Finanz-, genauer gesagt aus der Börsenwelt. Dahinter verbirgt sich eine Strategie, um sein Geld vor zu hohen Verlusten zu schützen.

Vereinfacht ausgedrückt geht es darum, die Kontrolle über sein Kapital zu bekommen, also nicht wahllos oder ohne Sinn und Verstand Wetten zu platzieren. Merke: Nur mit einem guten Money Management könnt Ihr langfristig sicherstellen, dass Ihr Euer Geld im „Griff habt“.

Grundlagen von Money Management Wetten

Wie jede Strategie gibt es auch bei Money Management Sportwetten einige Grundpfeiler, die Ihr unbedingt beachten solltet. Im Folgenden stellen wir Euch die vier Punkte vor, die das Gerüst einer funktionierenden Strategie darstellen.

1Kapital

Plant ein festes Budget für Eure Sportwetten ein. Dieses Geld sollte Euch nicht an anderer Stelle fehlen, also beispielsweise bei der Miete oder Lebenshaltungskosten. Verzichtet darauf, wahllos Geld beim Buchmacher einzuzahlen, setzt Euch stattdessen ein Limit und haltet dieses auch ein. Tipp: Fällt Euch das schwer, könnt Ihr bei vielen Wettanbietern ein Einzahlungslimit festlegen.

2Risiko

Es gibt unterschiedliche Systeme, die sich auch im Risiko unterscheiden. Entscheidet Euch hierbei für eine Formel und ein System, das zu Eurem Risiko-Typ passt.

3Absicherung

Nicht alle Sportwetten werdet Ihr gewinnen, das ist Fakt. Doch auch wenn mehrere Tipps hintereinander platzen oder Euch eine Pechsträhne ereilt, müsst Ihr in der Lage sein, weitermachen zu können – weil eben noch genug Kapital da ist. Denkt daran: Platziert Ihr mit Money Management Sportwetten, soll ein Total-Verlust verhindert werden.

4Gewinn

Absicherung ist wichtig, am Ende des Tages wollt Ihr Euch aber natürlich über einen netten Gewinn freien. Damit dieser möglichst hoch ausfällt, sollte Euer System auf Gewinn-Maximierung ausgelegt sein.

FAQ – Fragen & Antworten zu Money Management Sportwetten

Warum soll ich mit Money Management Sportwetten platzieren?
Wenn Ihr nicht nur aus Spaß wettet, sondern neben dem emotionalen Kick auch schöne Gewinne einfahren möchtet, kommt Ihr nicht darum herum, das für Euch am besten geeignete System zum Money Management zu nutzen. Dass auch ohne diese Strategie regelmäßige Gewinne möglich sind, wollen wir gar nicht ausschließen.

Der Faktor Zufall und Glück spielt dabei aber die dominierende Rolle. Wir möchten uns darauf nicht verlassen, sondern zeigen, wie Ihr einerseits Gewinne maximiert, andererseits aber auch Verluste minimiert. Um das zu verdeutlichen, schaut Euch unsere Tabelle an. Durch unkontrollierte Tipps verschwindet das anfängliche Wett-Budget von 50€ innerhalb kürzester Zeit:

TippEinsatzQuoteErgeb.GewinnKapital
15€1,50gew.2,50€52,50€
25€2,00verl./47,50€
310€1,80gew.8€55,50€
45€1,70verl./50,50€
510€2,00verl./40,50€
615€1,40verl./25,50€
75€1,60gew.3€28,50€
810€1,70verl./18,50€
918,50€1,30verl./0,00€

Bei anhaltenden Negativserien (mehrere Wetten hintereinander verloren) neigen viele Sportwetter aus der Emotion heraus dazu, „All-In“ zu gehen. In der Hoffnung damit einen großen Gewinn zu fahren, setzen sie alles, was aber oft zum Totalverlust führt (s. letzte Zeile).

Für wen lohnt sich Money Management?
Ihr wollt Eure Wetten professioneller betreiben oder als netten Neben-Erwerb nutzen? Dann solltet Ihr nicht ohne Money Management Sportwetten spielen. Denn wie im Sport reicht Glück allein nicht, um erfolgreich zu sein. Die richtige Taktik macht den Unterschied. Für Hobby-Tipper, die nur kurzen Spaß beim Wetten wollen, ist der Aufwand vermutlich zu groß.

Gibt es eine Strategie für Money Management Sportwetten?
Eure Strategie hängt ganz von der Formel ab, die Ihr für Euch persönlich anwendet. Eine Übersicht findet Ihr in unserem Artikel Formeln für Moneymanagement. Um Euch bereits einen kurzen Überblick zu verschaffen, wollen wir an dieser Stelle kurz auf die Festlegung Eurer Einsätze eingehen. Hier haben sich drei Ansätze bewährt:

1Gleichbleibende Einsätze

Ihr legt einen Einsatz fest und bleibt dabei. Tippt Ihr also beispielsweise beim ersten Mal mit 5€ Einsatz, bleibt Ihr auch bei weiteren Sportwetten dabei. Beliebt ist auch, einen festen Prozentsatz Eures Kapitals zu setzen. So mindert Ihr das Risiko eines Total-Verlustes gewaltig.

2Variable Einsätze

Ihr passt Eure Einsätze von Wette zu Wette an. Seid Ihr von einem Ergebnis überzeugt, fahrt Ihr höhere Einsätze, bei risikoreichen Sportwetten schraubt Ihr ihn etwas runter. Hierfür betracht Ihr nur die aktuelle Wette und bewertet die Situation ganz individuell.

3Progressive Einsätze

Hierbei spielen die Ausgänge früherer Wetten eine Rolle. Habt Ihr beispielsweise Verlust erlitten, setzt Ihr höhere Beträge, um wieder ins Plus zu kommen. Auf der anderen Seite reduziert Ihr Eure Einsätze nach einem Gewinn, um diesen nicht mit den nächsten Sportwetten zu riskieren.

Führen Money Management Sportwetten zu einem sicheren Gewinn?
Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Denn um langfristig mit Sportwetten erfolgreich zu sein, müssen noch weitere Faktoren berücksichtigt werden. Zum einen solltet Ihr die Fähigkeit besitzen, in einer Sportart oder besser noch über mehrere Sportarten hinweg genauere Vorhersagen als die Buchmacher zu treffen. Zum anderen müsst Ihr versuchen, die Emotion „auszuschalten“.

Ja, Sport mit all seinen Facetten ist Emotion pur, doch gerade diese ist beim systemischen Wetten ein schlechter Begleiter. Wir empfehlen daher, dass Ihr euch intensiv mit Statistiken beschäftigt und daraus wertvolle Ableitungen fürs Wetten zieht.

Ein dritter Aspekt, um erfolgreich zu wetten, ist die Wahrscheinlichkeitsrechnung. Wenn Ihr diese beherrscht, durch Berechnen (quantitativ) sowie Wissen (qualitativ) diese Wahrscheinlichkeiten auf Sportereignisse adaptieren könnt, habt Ihr ein großes Faustpfand in der Tasche. Mit durchdachtem Money Management könnt Ihr dann mit Sicherheit sowie klarer Verlustbegrenzung mit der Zeit Gewinne möglich machen.

Unser Fazit zu Money Management Sportwetten

Wenn Ihr das Verlust-Risiko minimieren und die Chance auf einen netten Gewinn steigern wollt, solltet Ihr nicht ohne Money Management Sportwetten platzieren. So habt Ihr einen besseren Überblick über Euer Budget und könnt klügere Entscheidungen treffen, wenn es um die Höhe Eurer Einsätze geht. Zudem solltet Ihr natürlich einen Wettanbieter mit attraktiven Quoten wählen, meine Empfehlung dahingehend ist bet365.

bet365Top Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.
Der Autor
Hallo! Ich bin Christian und Redakteur bei Wettmaxx. Als großer Fußball-Fan habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und darüber auch meine Begeisterung für Sportwetten entfacht. Ich freue mich, mein Wissen mit Euch zu teilen. Viel Spaß und viel Erfolg bei Eurer nächsten Wette.
Zurück zur Übersicht