bet365 Einzahlung

mit PayPal, Paysafecard und Co. im Juli 2020

Unsere bet365 Erfahrungen haben es gezeigt: Der Wettanbieter überzeugt in voller Linie, weswegen wir auch eine Einzahlung dort vorgenommen haben. An unseren Erfahrungen möchten wir Euch teilhaben lassen. Lest alles über die Einzahlungsmethoden, Limits, Gebühren und eventuelle Schwierigkeiten in diesem Artikel.

bet365bet365Jetzt wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Wie zahle ich bei bet365 ein?

1Auswählen

Erstellt Euch ein Wettkonto bei bet365 über unseren Link und loggt Euch anschließend ein. Klickt danach rechts oben auf „Einzahlung“. Hinweis: Seid Ihr auf dem Smartphone unterwegs, müsst Ihr auf Euren Kontostand klicken und danach auf „Einzahlung“.

2Zahlweise & Betrag

Jetzt seid Ihr im Einzahlungsmenü. Wählt aus dem Drop-down-Menü Eure gewünschte Zahlmethode aus. Mehr zu diesen Zahlweisen findet Ihr im nächsten Punkt. Gebt danach Euren gewünschten Einzahlungsbetrag ein.

3Abschließen

Klickt anschließend auf „Einzahlung“. Danach werdet Ihr auf die Zahlungsseite des Dienstleisters geleitet, den Ihr gewählt habt. Schließt die Einzahlung dort unter Eingabe der geforderten Daten ab. Wichtig: Schließt das Fenster nicht, bevor der Prozess komplett ist. Sonst kann es zum Abbruch der Transaktion kommen.

Wurde Euch die Einzahlung im aktuellen Fenster bestätigt, ist das Geld auf Eurem Wettkonto. Tipp: Manchmal ist es dort nicht gleich zu sehen. Ladet die Seite neu oder meldet Euch ab und wieder an, dann seht Ihr das Geld auf Eurem Wettkonto.

Welche Zahlungsoptionen habe ich bei bet365?

Folgende Zahlmethoden stehen bei bet365 zur Verfügung: Paysafecard, PayPal, Kreditkarte (Visa, Mastercard), Klarna, Skrill, Skrill 1-Tap, Neteller, Apple Pay, Klarna über Skrill, Giropay über Skrill, Online-Banküberweisung über Skrill, Fast Bank Transfer, Banküberweisung und Scheck. Den Zahlungsdienst Trustly bietet bet365 leider noch nicht an.

Die wichtigsten Zahlmethoden haben wir für Euch nochmal einzeln untersucht:

Paysafecard:
Um per Paysafecard bei PayPal einzuzahlen, braucht Ihr einen Prepaid-Code, den Ihr Euch z.B. in Supermärkten oder Tankstellen holen könnt. Tipp: Die genauen Verkaufsstellen findet Ihr direkt auf der Homepage von Paysafe. Wichtig: Kauft nie Paysafecodes von unautorisierten Drittanbietern im Internet. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um Betrug.

Habt Ihr die Paysafecard, ruft das Einzahlungsmenü auf und wählt Paysafe als Zahlweise aus. Gebt den Betrag ein, für den Ihr Euch eine Paysafecard gekauft habt (10 – 100€). Wenn Ihr dann auf „Einzahlen“ klickt, werdet Ihr zu Paysafecard-Homepage weitergeleitet. Gebt dort jetzt die 16-stellige PIN ein und bestätigt. Danach wird der Einzahlungsprozess abgeschlossen.

PayPal:
Voraussetzung für die Zahlung über PayPal ist natürlich ein PayPal-Konto. Dabei hinterlegt Ihr Mailadresse, Name und Eure Adresse sowie Eure Bankverbindung oder Kreditkartendaten beim Zahlungsdienstleister, der für seine hohen Sicherheitsstandards bekannt ist.

Habt Ihr das gemacht, müsst Ihr nur noch PayPal als Zahlmethode bei bet365 auswählen und Eure Mailadresse und Euer Passwort eingeben. Danach wird der Betrag auch schon von PayPal auf das Wettkonto gebucht. Tipp: Überlegt Euch vorher gut, mit welchem PayPal-Konto Ihr einzahlen wollt, denn Auszahlungen bekommt Ihr auf das gleiche Konto gutgeschrieben.

Kreditkarte:
Für die Einzahlung über Kreditkarte solltet Ihr diese am besten zur Hand haben. Denn Ihr müsst folgende Daten eingeben: Name des Kreditkarteninhabers, Gültigkeitsdatum sowie Kartennummer und Kartenprüfnummer (CVV2).

Tipp: Die Kartennummer ist zehnstellig und auf der Vorderseite der Kreditkarte zu finden, die Prüfnummer ist dreistellig und steht auf dem Unterschriftenfeld auf der Rückseite. Gebt diese Daten ein und der gewünschte Betrag wird von Eurer Kreditkarte aufs Wettkonto gebucht.

Klarna:
Damit ladet Ihr Euer Wettkonto über Euer Online-Banking auf. Gebt bei bet365 den Betrag ein, klickt auf  „Einzahlen“ und Ihr werdet zum Zahlungsdienstleister weitergeleitet. Dort gebt Ihr zunächst den Namen Eurer Bank ein und im nächsten Schritt die Zugangsdaten, mit denen Ihr Euch auch zum Online-Banking anmeldet.

Jetzt bekommt Ihr eine TAN per SMS oder über die App, die Ihr eingeben müsst. Danach werdet Ihr zurück zu bet365 geleitet und Euer Wettkonto ist aufgeladen.

bet365bet365Jetzt wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Wie lange dauert die Einzahlung bei bet365?

Einzahlungen werden unseren Erfahrungen nach umgehend abgewickelt, sodass der Betrag Euch im Regelfall schnell zur Verfügung steht. Es gibt lediglich drei Ausnahmen und die heißen Fast Bank Transfer, Banküberweisung und Scheck.

Wenn Ihr per Scheck einzahlen wollt, dauert das laut Angaben des Wettanbieters Minimum fünf Werktage. Bei Banküberweisung sind es mindestens zwei Werktage und Fast Bank Transfers gehen zwischen einem und drei Werktagen über die Bühne.

Welche Limits habe ich bei der bet365 Einzahlung?

Das hängt von der gewählten Einzahlungsmethode ab. Bei Paysafecard könnt Ihr zum Beispiel weniger einzahlen, als über Kreditkarte. Praktisch: Der Wettanbieter hat alle Limits zu den einzelnen Zahlmethoden in einer Übersicht aufbereitet, die Ihr hier findet.

Welche Gebühren muss ich bei der bet365 Einzahlung beachten?

Von Seiten des Wettanbieters fallen bei der Einzahlung keine Gebühren an! Allerdings kommt es erfahrungsgemäß vor, dass manche Banken Zahlungen von und zu Wettanbietern mit Gebühren belegen. Falls Ihr Euch nicht sicher seid, ob das bei Eurer Bank der Fall ist, fragt am besten mal Euren Kundenberater.

Wieso ist die bet365 Einzahlung fehlgeschlagen?

Grundsätzlich läuft die bet365 Einzahlung sehr stabil, Fehlermeldungen sind uns bisher beim Wettanbieter nicht untergekommen. Falls doch mal Störungen auftreten, kann es folgende Gründe haben:

Name stimmt nicht überein:
Der Name des Zahlungsmittelinhabers muss mit dem Namen des Wettkontoinhabers immer übereinstimmen! Das ist zum Beispiel bei Zahlungen via PayPal, Banküberweisung oder Klarna der Fall. Ihr könnt also zum Beispiel nicht mit der Kreditkarte Eures Freundes oder Familienmitgliedes einzahlen, wenn das Wettkonto unter Eurem Namen läuft.

Zahlendreher:
Bei Kreditkarten- oder Paysafecardzahlungen nicht ungewöhnlich. Vor allem bei der 16-stelligen PIN der Paysafecard kann schon mal eine Ziffer durchrutschen. Wir empfehlen: Zahlungsprozess wiederholen und Zahlenfolge nach Eingabe nochmal prüfen.

Mobile Daten:
Wenn Ihr mobil über die bet365 App einzahlen wollt, dann sorgt dafür, dass Ihr im WLAN seid oder stabile mobile Daten habt. Denn sind diese während des Einzahlungsprozesses einmal weg, kann es zum Abbruch der Transaktion kommen.

Könnt Ihr Euch nicht erklären, warum Eure Einzahlung nicht funktioniert, empfehlen wir, das Problem mit dem bet365 Kundenservice zu erläutern.

Fazit zur bet365 Einzahlung

Einzahlen bei bet365 ist wirklich gar kein Problem: Der Prozess ist gut strukturiert, geht schnell und ist außerdem komplett gebührenfrei. Zudem sollte unter den reichhaltigen Einzahlungsmethoden jeder fündig werden, egal, ob Ihr lieber mit einem Prepaid-System wie der Paysafecard oder einer bequem Methode wie PayPal einzahlen wollt. Von der bet365 Einzahlung waren wir im Test dann auch dementsprechend begeistert.

bet365bet365Jetzt wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.