Wie gewinne ich bei Sportwetten?

Regeln für erfolgreiches Wetten

Todsichere Tipps auf Sportevents – das gibt es nicht, außer mit der Wettmafia und Co. Da wir hier aber über legale Sportwetten sprechen, scheidet diese „Möglichkeit“ per se aus.

Auch wenn Euch irgendwo ganz sichere Wett Tipps versprochen werden, solltet Ihr auf der Hut sein. Wir erklären Euch im Folgenden, warum auch sogenannte Surebets nicht das Gelbe vom Ei sind.

Außerdem zeigen wir Euch, welche Chancen es gibt, dem Gewinnen beim Wetten deutlich näher zu kommen – mit 10 einfachen, aber goldenen Regeln.

bet365bester Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten

Helfen Surebets beim Gewinnen?

Surebets ergeben sich aus dem Vergleich der Quoten mehrerer Anbieter. So kann es sein, dass man bei einem Fußball-Partie eine Konstellation findet, bei der Ihr bei einem Wettanbieter einen Betrag auf „Beide Teams treffen – Ja“ setzt, bei einem anderen einen Betrag auf „Beide Teams treffen – Nein“, und am Ende in jedem Fall mit Gewinnen rausgeht.

Doch auch wenn mit Surebets scheinbar ein sicherer Gewinn winkt, kann Euch die Wettsteuer diesen wieder vermiesen, denn die Gewinnspanne ist sehr niedrig. Daher eignet sich Surebetting auch nur bedingt für erfolgreiches Wetten. Viel erfolgsversprechender ist es daher, sich eine gute Strategie zurecht zu legen und sich an den folgenden 10 Tipps für Sportwetten zu orientieren.

Die 10 goldenen Regeln für erfolgreiche Sportwetten

1. Wissen
„Heute wette ich mal auf Badminton in Singapur, da sind die Quoten richtig hoch.“ Klar, kann man mal machen. Um die Gewinnchancen zu erhöhen, empfehle ich aber, nur auf Sportarten zu wetten, in denen Ihr Euch auch auskennt oder zu denen Ihr leicht an Informationen kommt (zum Beispiel Fußball).

In unseren Wett Tipps heute findet Ihr übrigens jeden Tag drei Tipps von Profis, in denen wir die Statistiken für Euch schon aufgearbeitet haben. Darüber hinaus gibt es auf Daten beruhende Vorhersagen sortiert nach Wettarten für verschiedene Wettbewerbe von der 1. Bundesliga bis zur Ekstraklasa.

Nicht nur mit dem Sport sondern auch den Wettmärkten solltet Ihr zudem vertraut sein. Wer Handicap oder Over/Under spielen will, sollte schon wissen, was sich dahinter genau verbirgt.

2. Geduld
Dienstag, keine Champions League, aber in der 3. albanischen Liga wird heute Fußball gespielt. Bevor Ihr aus lauter Verzweiflung jetzt wettet, wartet lieber die paar Tage ab, bis wieder Bundesliga oder ein anderer Wettbewerb ist, in dem Ihr Euch auskennt.

Selbst wenn Ihr dabei seid, einen Sportwetten Bonus mit begrenzter Umsatzfrist freizuspielen, solltet Ihr nicht übereilt wetten. Tipp: Hat ein Anbieter für seinen Wett-Bonus nur eine sehr kurze Umsatzfrist, ihr spielt aber einfach nicht so häufig, ist er vielleicht einfach nicht der Richtige für Euch.

Wer jedoch das Gefühl verspürt, jeden Tag tippen zu müssen, sollte sich vielleicht mit dem Thema „Sucht bei Sportwetten“ auseinandersetzen

Tipp
Größere Gewinne immer direkt auszahlen!

3. Kein Größenwahn
„Ich gewinne immer“ – wer so ran geht, hat schon verloren. Denn auch bei mehreren erfolgreichen Wetten hintereinander, sollte man sich dem Anbieter nicht überlegen fühlen.

Denn Sportwetten ist zum Teil auch Glücksspiel, sodass die nächste Pechsträhne jederzeit folgen kann. Lieber mit Demut spielen, nach einem größeren Gewinn den Großteil auszahlen lassen und nur noch mit einem kleinen Rest weiter wetten.

Gerade wenn Ihr aus einem Bonus den ein oder anderen Euro gewinnen konntet, empfiehlt es sich unseren Erfahrungen zufolge immer, auszahlen zu lassen.

Übrigens: Es gibt inzwischen viele Wettanbieter, bei denen man schon vor Spielende auszahlen lassen kann. Beispiel Fußball: Führt Euer Team in der 75. Minute mit einem Tor Vorsprung, solltet Ihr den vorzeitigen Cashout in Betracht ziehen. Damit werdet Ihr zwar etwas weniger, aber dafür sicher gewinnen.

4. Moneymanagement
Bei Wetten ist es alles andere als ratsam, „all in“ zu gehen – sprich das gesamte Guthaben auf einmal zu setzen, denn so winkt schnell der Total-Verlust. Mit einem klugen Moneymanagement lernt Ihr, Euer Geld richtig aufzusplitten und wisst, wie Ihr die Einsätze bei Sportwetten am besten wählt.

5. Keine Mega-Kombis
Zugegeben, bei vielen Tipps in einer Kombiwette ergeben sich auf dem Wettschein eine hohe Gesamtquote und ein entsprechend lukrativer Gewinn. Jetzt kommt das Aber.

Denn in der Praxis finden leider nur selten große Kombis den Weg ins Ziel, selbst bei Favoriten „tanzt gerne der ein oder andere aus der Reihe“. Daher maximal 3-er Kombis setzen oder den sichereren Weg von Einzelwetten gehen, auch wenn die Quoten dabei auf den ersten Blick weniger attraktiv sind.

Schon gewusst
Quoten vergleichen kann für deutlich höhere Gewinne sorgen!

6. Quoten & Anbieter vergleichen
Wer gerne viele Wetten platziert, sollte sich nicht an einem Buchmacher festhalten, sondern auch die Wettquoten einem Vergleich unterziehen. Im Einzelspiel machen die Abweichungen meist noch nicht so viel aus, aber in einer Kombi mit mehreren Tipps kann es zu deutlichen Gewinn-Unterschieden kommen, die je nach Einsatz schnell in den zweistelligen Euro-Bereich gehen können.

Außerdem raten wir dazu, vor der Anmeldung bei einem neuen Wettanbieter dessen Bonus für Neukunden zu vergleichen. Am häufigsten ist dabei der Match-Bonus auf die erste Einzahlung, der aber an Bedingungen geknüpft ist.

Schaut Euch also an: Wie viel Euro bekommt Ihr maximal? Wie oft müsst Ihr umsetzen? Wie hoch ist die Quote beim Freispielen? Wie lange habt Ihr Zeit? Sind diese Bedingungen günstig, ist auch das Gewinnen wahrscheinlicher

7. Emotionen ausschalten
Für echte Profis ist Wetten kein Spaß, sondern reines Kalkül. Sie lassen sich nicht von Emotionen treiben, was dem ’normalen‘ Sportfan deutlich schwerer fällt. Dennoch solltet Ihr zumindest versuchen, so gut es geht die Emotionen wegzulassen und auch Wetten auf Euer Lieblingsteam vermeiden.

8. Favoriten nicht überschätzen
Die Quoten auf Favoriten sind stets am niedrigsten, weil der Buchmacher auf sie die höchste Gewinnwahrscheinlichkeit setzt. Allerdings bedeutet das noch lange nicht, dass diese niedrigen Quoten auch wirklich sicher sind. Favoriten schwächeln gerne mal.

Deutsche Sportwetter neigen zudem dazu, sich auf ein Team festzulegen, ohne das Unentschieden zu beachten. Daran sind – ich spreche aus eigener Erfahrung – schon viele Wetten gescheitert. Wer kein Draw no bet (Unentschieden = Geld zurück) spielt, sollte daher auch das Remis als Wettoption in Betracht ziehen. Manchmal lohnen sich auch die Quoten auf eine „Doppelte Chance“ noch, dann wäre ein Unentschieden noch abgesichert.

9. Nicht blenden lassen
Sogenannte Wett-Communities preisen gerne eine sichere Strategie an, nach der Ihr auch tippen könnt. Allerdings solltet Ihr diese immer kritisch hinterfragen und Euch zudem selbst informieren.

Denn inwieweit diese Strategien wirklich zum Erfolg führen, ist nicht bewiesen. Besser ist es daher, anhand dieser Regeln und seinen gesammelten Erfahrungen einen eigenen Weg fürs Wetten zu finden.

10. Nicht verschulden
Last but not least: Nur mit Geld wetten, dass Ihr nicht für Euren Lebensunterhalt (Miete, Nebenkosten, Essen) benötigt, sondern für Sportwetten abknapsen könnt. Fangt nicht damit an, Euch Geld zu leihen, denn Schulden durch Sportwetten kommen schneller zusammen, als Ihr vielleicht denkt.

Fazit zu Gewinnen bei Sportwetten

Die perfekte Strategie gibt es nicht, aber wenn Ihr Euch an unsere zehn Regeln haltet, sind Sportwetten ein spannender Zeitvertreib, der auch noch ein paar Euro aufs Konto bringt.
Um Eure Gewinnchancen weiter zu erhöhen, empfehle ich abschließend einen Blick in den Artikel „„Warum verliere bei Sportwetten“„?

bet365bester Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten
Der Autor
Hallo! Ich bin Christian und Redakteur bei Wettmaxx. Als großer Fußball-Fan habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und darüber auch meine Begeisterung für Sportwetten entfacht. Ich freue mich, mein Wissen mit Euch zu teilen. Viel Spaß und viel Erfolg bei Eurer nächsten Wette.
Zurück zur Übersicht