Sportwetten mit Click2Pay

Geht's noch oder gibt's Alternativen?

Rund um die Uhr einzahlen und sofort wetten, das war mit Click2Pay lange Zeit möglich. Doch mittlerweile ist der E-Wallet-Anbieter bei den Buchmachern nicht mehr auffindbar. Was ist passiert und was könnt Ihr machen, wenn Ihr noch Geld auf Eurem Click2Pay-Konto habt, mit dem Ihr wetten wollt? Das alles und die besten Alternativen könnt Ihr im folgenden Artikel finden.

bet365bester Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten

FAQ – Fragen und Antworten zu Click2Pay

Warum gibt es Click2Pay nicht mehr?
Click2Pay hat den Dienst wegen der großen Konkurrenz eingestellt. Die Kunden wurden aufgrund der hohen Gebühren von 2,9 Prozent pro Auszahlung immer unzufriedener. Viele suchten sich einen anderen Anbieter, sodass es Click2Pay seit dem 1. Oktober 2014 nicht mehr gibt.

Welche Alternativen gibt es zu Click2Pay?
Andere E-Wallets sind Skrill, PayPal oder Neteller. Diese drei funktionieren genauso schnell wie Click2Pay und sind in der Regel gebührenfrei. Nur bei Interwetten müsst Ihr bei Einzahlung über diese Zahlungsmittel Gebühren zahlen. Sobald Ihr Geld auf dem Konto bei PayPal, Skrill oder Neteller habt, kann es losgehen, denn Überweisungen gehen bei diesen Anbietern in Echtzeit über die Bühne.

Was passiert mit noch vorhandenem Geld auf meinem Click2Pay-Konto?
Da Click2Pay seit Einstellung keine Internetseite mehr hat, könnt Ihr logischerweise auch nicht mehr auf bestehende Konten zugreifen. Ihr könnt den Anbieter nur noch via E-Mail unter [email protected] erreichen und Überweisungen des Guthabens anfordern. Dafür wird allerdings jeweils eine Bearbeitungsgebühr von 5 Euro fällig.

bet365bester Wettanbieterpfeilbet365Jetzt wetten
Der Autor
Hallo! Ich bin Christian und Redakteur bei Wettmaxx. Als großer Fußball-Fan habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und darüber auch meine Begeisterung für Sportwetten entfacht. Ich freue mich, mein Wissen mit Euch zu teilen. Viel Spaß und viel Erfolg bei Eurer nächsten Wette.
Zurück zur Übersicht