Apple Pay Sportwetten

Wettanbieter, Funktionsweise, Geräte & mehr

Schon 2018 startete Apple Pay in Deutschland, allerdings relativ unbemerkt. Knapp ein Jahr später sollte sich das ändern. Auch mit einem Sparkassen-Konto ist es seit Ende 2019 möglich, Apple Pay zu verwenden und damit verschiedenste Bezahlungen zu erledigen – und auch sein Wettkonto damit aufzuladen.

Doch wie geht das eigentlich, welche Wettanbieter haben Apple Pay und was brauche ich, um damit Geld auf mein Wettkonto zu bekommen? Das und alles weitere zum Thema Apple Pay bei Sportwetten erklären wir Euch in diesem Artikel.

bet365Apple Pay verfügbarpfeilbet365Jetzt wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Was ist Apple Pay?

Apple Pay ist ein Zahlungsdienst der bekannten amerikanischen Firma Apple. Die Kalifornier bringen nicht nur Hardware wie das iPhone oder den Mac heraus, sondern auch Software – seit 2014 ist darunter auch Apple Pay.

Das System gleicht dem einer klassischen e-wallet wie PayPal: Ihr hinterlegt eine Kreditkarte oder ein Sparkassen-Konto und wenn Ihr eine Transaktion per Apple Pay tätigt, wird der Betrag von der jeweiligen hinterlegten Zahlungsart abgebucht.

Der Vorteil von Apple Pay liegt in der Schnelligkeit: So ist es möglich, in Geschäften mit hinterlegter Face-ID, Touch-ID oder NFC zu bezahlen. Das klingt futuristisch, Ihr müsst aber kein Technik-Crack sein, um bei Apple Pay einzuzahlen. Stattdessen geht der Prozess mehr als einfach, wie wir Euch etwas weiter unten im Abschnitt „Einzahlung“ verdeutlichen.

Welche Wettanbieter haben Apple Pay?

Es gibt bereits einige Wettanbieter, die Apple Pay anbieten, dazu zählt der bekannte Buchmacher bet365, der die Zahlweise im Einzahlungsmenü ausweist. Das gleiche gilt für den Buchmacher betfair, während 888sport nachzog und ebenfalls Apple Pay im Programm hat. Bei ebenfalls bekannten Buchmachern wie tipico, Interwetten oder bet-at-home gibt es Apple Pay hingegen noch nicht. Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass sich das in Zukunft ändert.

Wie kann ich per Apple Pay einzahlen?

1Zahlungsquelle hinterlegen

Geht auf dem iPhone, dem iPad oder dem Mac auf „Einstellungen“ und scrollt zu „Wallet & Apple Pay“. Klickt dort auf „Karte hinzufügen“. Ihr seht möglicherweise den Hinweis „mit Touch ID bezahlen“. Dadurch ist es möglich, Zahlungen mithilfe Eures Fingerabdrucks (wie es auch beim Entsperren des iPhone möglich ist) freizugeben. Klickt dann auf „Fortfahren“ und hinterlegt eine Zahlungsoption. Welche gehen, seht Ihr im Abschnitt unter „Banken“.

2Auswählen

Geht zu einem oben genannten Wettanbieter und erstellt Euch ein Wettkonto, wenn Ihr noch keins habt. Wie das funktioniert, seht Ihr zum Beispiel in unseren bet365 Erfahrungen. Loggt Euch ein und geht ins Einzahlungsmenü. Wenn der Wettanbieter Apple Pay hat, wird die Zahlungsweise hier zur Auswahl angeboten.

Wichtig: Führt den Vorgang auf dem Mac oder Eurem iPhone auf der App des Wettanbieters aus. Wen Ihr an Eurem Windows-PC seid, könnt Ihr zum Beispiel bei bet365 nicht über Apple Pay einzahlen, obwohl Ihr die Zahlweise vorher eingerichtet habt.

3Zahlung abschließen

Gebt den gewünschten Betrag ein und schließt die Zahlung ab – das könnt Ihr jetzt mit Eurer hinterlegten Touch-ID, also Eurem Fingerabdruck machen. Bei neueren Apple Geräten könnt Ihr auch per Face-ID bestätigen – ein sehr schöner Sicherheitsmechanismus, bei dem Ihr sicher sein könnt, dass kein unbefugter Dritter Zahlungen über Euer Konto durchführen kann. Jetzt seid Ihr ready und könnt mit dem über Apple Pay eingezahlten Betrag wetten.

bet365Apple Pay verfügbarpfeilbet365Jetzt wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Auf welchen Geräten kann ich Apple Pay verwenden?

Logischerweise auf Apple Geräten, also den iPhones der neueren Generationen, dem iPad (ab iPad mini 3) und dem Mac über den Safari-Browser. Zudem ist es möglich, auch per Apple Watch damit zu bezahlen – dies allerdings nur der Vollständigkeit halber, bei Wettanbietern fällt die Option per Apple Watch einzuzahlen natürlich weg.

Welche Banken kann ich bei Apple Pay hinterlegen?

Sparkasse, Commerzbank, Consorsbank BNP Paribas, Deutsche Bank, Comdirect, HypoVereinsbank, Hanseatic Bank, Nord/LB, Norisbank. Die Volksbank/Raiffeisenbank fehlt noch, wird laut Apple Angaben aber demnächst folgen. Zuem gibt es alternativ weitere Zahlungsquellen, die Ihr hinterlegen könnt: Kreditkarten wie American Express oder sogar – für Vielflieger interessant – Lufthansa Miles & More.

Wenn Ihr vorhabt, Eure Sparkassen-Karte zu hinterlegen: Geht wie oben beschrieben auf „Wallet & Apple Pay“ und wählt danach „Sparkasse“ aus. Jetzt könnt Ihr Eure Karten-Daten manuell eingeben oder Ihr nutzt dafür die vorgefertigte Option von Apple, mit der Ihr nur die Karte quasi abfotografieren müsst – fertig.

Gibt es bei Apple Pay Limits?

Wie viel Ihr über Apple Pay bei Wettanbietern mindestens einzahlen müsst und wie viel Ihr maximal aufladen könnt, hängt vom jeweiligen Wettanbieter ab. Meist liegt die Mindesteinzahlung bei 10€, ein solcher Betrag wäre auch über Apple Pay möglich.

Gibt es bei Apple Pay Gebühren?

Apple Pay an sich ist gebührenfrei, es kostet auch nichts, Apple Pay einzurichten. Ob Gebühren über die Zahlweise anfallen, hängt auch davon ab, welche Zahlungsquelle Ihr hinterlegt habt. Habt Ihr Euer Sparkassen Konto verwendet, dann ist die Zahlung kostenfrei. Habt Ihr eine Kreditkarte hinterlegt, fallen grundsätzlich die üblichen Transaktionskosten an, die jedoch die meisten Händler und auch Wettanbieter für Ihre Kunden übernehmen!

Unser Empfehlung: Prüft das immer im Einzelfall, also bevor Ihr bei einem Wettanbieter, der Apple Pay anbietet, einzahlt. Ein seriöser Buchmacher mit einem guten Kundenservice wie ihn bet365 oder betfair haben wird Euch schnell Auskunft geben könnt, ob und wie viele Gebühren per Apple Pay anfallen.

FAQ – Fragen und Antworten zu Apple Pay Sportwetten

Kann ich über Apple Pay auch auszahlen lassen?
Nein, das ist nicht möglich. Wenn Ihr via Apple Pay eingezahlt habt, dann werden Auszahlungen üblicherweise über Banküberweisung abgewickelt.

Apple Pay geht nicht – warum?
Wie oben beschrieben, müsst Ihr Apple Pay zunächst einrichten, bevor Ihr damit beim Wettanbieter einzahlen könnt. Wichtig ist auch, dass Ihr auf einem aktuellen Apple Gerät den Zahlungsdienst verwenden wollt. Habt Ihr augenscheinlich alles richtig gemacht, aber könnt trotzdem nicht via Apple Pay einzahlen? Dann empfehlen wir, den Kundenservice des jeweiligen Buchmachers zu kontaktieren.

Kann ich auch über eine App mit Apple Pay einzahlen?
Ja, bei manchen Wettanbietern ist es sogar nur möglich, per Apple Pay einzuzahlen, wenn Ihr Euch vorher die offizielle App des Buchmachers aus dem Apple App Store runtergeladen habt.

Ist Apple Pay sicher?
Klares Ja. Apple speichert keine Zahlungsdaten von Euch und gibt diese auch nicht an Dritte weiter. Bereits erwähnt haben wir ja die Touch ID. Euer Fingerabdruck ist einzigartig, daher ist es nicht möglich, dass andere Personen Zahlungen anweisen können. Das gleiche gilt für die Face-ID.

Gibt es Apple Pay in Deutschland?
Ja. Es hat nur etwas gedauert, bis die Zahlweise Fuß fasst. Da seit 2019 aber auch Sparkassen-Kunden ihre Karte hinterlegen können, ist die Zahlweise in der breiten Masse angekommen.

Gibt es einen Apple Pay Bonus?
Wenn Ihr bei einem Wettanbieter über Apple Pay einzahlt, gibt es keinen besonderen Bonus dafür. Wohl aber ist es unserer Erfahrung nach möglich, die regulären Neukunden-Angebote der Buchmacher über eine Einzahlung per Apple Pay zu erhalten.

Welche Alternativen gibt es zu Apple Pay?

Wer eine klassische e-wallet sucht, die bei mehr Wettanbietern akzeptiert ist, dem raten wir zu PayPal für Sportwetten. Wer sein Bankkonto nicht erst bei Apple Pay hinterlegen will, sondern gleich davon beim Wettanbieter einzahlen möchte, der sollte sich Trustly anschauen.

Unser Fazit zu Apple Pay für Sportwetten

Noch haben wenig Wettanbieter die Zahlweise im Programm. Bei denjenigen, wo es möglich ist, via Apple Pay einzuzahlen, ist die Zahlweise jedoch eine überlegenswerte Option: Keine Gebühren, sicherer Vorgang durch Touch-ID, bequemer Prozess. Ein Nachteil ist lediglich, dass Ihr via Apple Pay nicht auszahlen lassen könnt. Könnt Ihr darüber hinweg sehen, ist die Zahlweise für Euch eine gute Wahl!

bet365Apple Pay verfügbarpfeilbet365Jetzt wetten
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.
Der Autor
Hallo! Ich bin Christian und Redakteur bei Wettmaxx. Als großer Fußball-Fan habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und darüber auch meine Begeisterung für Sportwetten entfacht. Ich freue mich, mein Wissen mit Euch zu teilen. Viel Spaß und viel Erfolg bei Eurer nächsten Wette.
Zurück zur Übersicht