Paysafecard für Sportwetten

So funktioniert das anonyme Bezahlen beim Wettanbieter

Wer ungern seine Konto-Daten bei Sportwetten-Anbietern preis geben möchte, hat mit der paysafecard eine tolle Alternative zum anonymen Bezahlen. Welche Gründe sonst noch für die paysafecard sprechen und welchen Nachteil diese Methode hat, solltet Ihr vor dem Gebrauch unbedingt lesen.

bet365Jetzt wettenbester Wettanbieter

Was ist eine paysafecard?

Eine paysafecard ist eine bargeldlose Bezahlmöglichkeit, die auf Prepaid-Basis funktioniert und aus einem 16-stelligen Pin besteht, die auf einer Art Kassenbon abgedruckt wird. Ihr erwerbt die Karte und könnt dann damit bei Sportwetten-Anbietern oder in Online-Shops bezahlen.

Der große Vorteil darin liegt, dass Ihr mit der paysafecard vollkommen anonym bleibt, Eure Kontodaten also an niemandem übermittelt werden.

So funktioniert paysafecard bei Sportwetten

1Kaufen

Kaufen. Besorgt Euch eine paysafecard. Verkaufsstellen findet Ihr in der Umkreissuche auf www.paysafecard.comWichtig: Den 16-stelligen Pin erhaltet Ihr erst an der Kasse, nachdem Ihr die Guthaben-Karte dort bezahlt habt. Die paysafecard kann bar oder mit EC-Karte gekauft werden.

2Auswählen

Ruft Euer Wett-Konto auf und wählt paysafecard als Einzahlungsoption aus. Tragt den auf der Karte stehenden Betrag ein.

3Bezahlen

Bezahlen. Gebt den 16-stelligen PIN in das erforderliche Fenster und bestätigt mit einem Klick den Bezahl-Vorgang. Innerhalb von Sekunden landet das Geld dann auf Eurem Wett-Konto.

Tipp: Sollte dies nicht klappen, so versucht es einfach normal. Bei 16 Ziffern kann schon mal ein Zahlendreher unterlaufen. Falls nicht, kontaktiert den Kundenservice unter der kostenfreien Telefon-Hotline 0800 0729 7233.

FAQ – Fragen & Antworten zur paysafecard

Wo kann ich die paysafecard kaufen?
Die paysafecard gibt es mittlerweile fast überall in Deutschland zu erwerben. In vielen Supermärkten, Drogerien, Tankstellen oder Kiosken sowie bei Online-Shops. Geschäfte, die paysafecards anbieten, erkennt Ihr zumeist an einem Aufkleber

Wo kann ich mit paysafecard bezahlen?
Im Sportwett-Segment bieten immer mehr Buchmacher die paysafecard als Bezahlmöglichkeit an, wobei die Einzahlungshöhen variieren. In der folgenden Tabelle haben wir alle aktuellen uns bekannten Anbieter mit dieser Option angegeben.

BuchmacherMindesteinzahlungMaximaleinzahlungGebühren
BetVictor10€1.000€keine
bet-at-home 5€1.000€keine
Interwetten10€1.000€3% der Einzahlung
sportingbet10€1.000€keine
tipicoLogo"10€100€keine
bwin10€1.000€keine

Hinweis: Da es nur paysafecard mit maximalem Wert von 100 Euro gibt, könnt Ihr bis zu zehn paysafecards pro Einzahlung nutzen.

Kann ich mit paysafecard auch auszahlen?
Nein, die paysafecard ist eine reine Einzahlungsmethode, mit der Ihr wie beschrieben Geld auf Euer Konto buchen könnt.

Gibt es eine 5 Euro paysafecard?
Nein, nicht mehr. Online waren paysafecards mit 5€ Wert bis Anfang 2015 noch zu erwerben, was das Unternehmen aber mittlerweile eingestellt hat. Im Geschäft gab es 5 Euro paysafecards indes noch nie. Hier habt Ihr – wie online auch – die Möglichkeit paysafecards mit den Beträgen 10, 15, 20, 25, 30, 50 und 100 Euro zu erwerben.

Ist Zahlen mit paysafecard sicher?
Ja, sofern Ihr den Bon mit Eurem Pin nicht weitergebt oder verliert. Das Prepaid-System ohne die Angabe von Benutzer-Informationen lässt somit keinen Missbrauch durch Unbefugte zu.

Gibt es einen paysafecard Bonus?
Ein expliziten Bonus für das Einzahlen via paysafecard ist uns nicht bekannt. Während manche Zahlungsarten wie Skrill von einigen Bookies zur Verweigerung des Bonus führen, seid Ihr mit der paysafecard auf der sicheren Seite (Ausnahme: betway Bonus).

Schon gewusst?
Manche Wettanbieter erheben für das Zahlen via paysafecard eine Gebühr!

Gibt es Alternativen zur paysafecard?
Ein weiteres beliebtes, wenn auch nicht anonymes, Online-Zahlungsmittel ist paypal. Der Vorteil hierbei besteht darin, dass Ihr damit bei den meisten Bookies auch auszahlen lassen könnt.

In unserem Artikel Paypal Sportwetten findet Ihr alle Informationen und Buchmacher, die es anbieten. Genau wie die paysafecard funktioniert Ukash. Beide Zahlungsmittel wurden mittlerweile von Skrill gekauft, wobei Ukash ab Mitte 2015 unter dem Namen paysafecard firmiert.

Kostet das Zahlen mit paysafecard Geld?
Bei den meisten Anbietern wird für den Zahlungsvorgang keine Gebühr erhoben, bei einigen wie Interwetten fallen allerdings 2 bzw. 3 % des Einzahlungsbetrages an.

bet365Jetzt wettenbester Wettanbieter
Der Autor
Hallo! Ich bin Christian und Redakteur bei Wettmaxx. Als großer Fußball-Fan habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und darüber auch meine Begeisterung für Sportwetten entfacht. Ich freue mich, mein Wissen mit Euch zu teilen. Viel Spaß und viel Erfolg bei Eurer nächsten Wette.
Zurück zur Übersicht