Banküberweisung bei Sportwetten

Für Ein- und Auszahlungen

Über 70% aller bargeldlosen Zahlungen in Deutschland werden mit Banküberweisungen durchgeführt. Obwohl der Transfer mehrere Tage dauert, ist diese Methode auch für Sportwetten durchaus beliebt. Liegt das nur an an der vorhandenen Auszahlungsoption?

bet365Jetzt wettenbester Wettanbieter

Wie funktioniert die Banküberweisung?

Grundvoraussetzung für diese Zahlart ist ein Konto bei Eurer Hausbank. Mittels eines Überweisungsträgers (online/am Schalter vor Ort) sendet Ihr dem Anbieter dann das Geld, das Eure Bank von Eurem Giro-Konto abbucht und bei der Ziel-Bank entsprechend aufbucht.

Wie lange dieser Prozess dauert, hängt von den jeweiligen Banken/Ländern ab (Sparkasse zu Sparkasse geht schneller als Sparkasse zu Volksbank, Inland geht schneller als Ausland).

So nutzt Ihr die Banküberweisung bei Sportwetten

1Kontodaten anfordern

Kontodaten anfordern. Loggt Euch beim Wettanbieter ein und wählt im Zahlungsmenü die Option „Banküberweisung“ aus. Anschließend erhaltet Ihr eine Übersicht mit den Kontodaten des Buchmachers, die Ihr Euch am besten kopiert.

Schon gewusst?
Bei bet-at-home könnt Ihr einen Zahlschein per Post schicken!

Toll: Manche Bookies wie bet-at-home bieten auch die Möglichkeit, einen Zahlschein per Post zu schicken. Mit diesem könnt Ihr dann direkt zur Bank gehen oder am Terminal die Überweisung durchführen.

Screenshot Bankueberweisung bei bet-at-home
Wie hier bet-at-home findet Ihr bei den Bookies jeweils Seiten mit den Kontodaten.

 

2Überweisen

Als Nächstes überweist Ihr den gewünschten Betrag an den entsprechenden Buchmacher unter Angabe des erforderlichen Verwendungzwecks (meist die Wettkonto-Nummer oder der Wettkonto-Name).

Da die meisten Bookies im Ausland sitzen, müsst Ihr für die Überweisungen IBAN und BIC angeben. Falls Ihr diese Werte nicht auswendig kennt, dann könnt Ihr sie über einen kostenlosen IBAN-Rechner automatisch ermitteln.

3Warten

Bis das Geld beim Buchmacher ankommt, können je nach Bank einige Tage ins Land gehen. Leider informieren die Bookies Euch nicht direkt, sobald das Guthaben eintrifft, sodass Ihr in der angegebenen Zeitspanne selbst nachschauen müsst.

FAQ – Fragen & Antworten zur Banküberweisung

Wo kann ich mit Banküberweisung zahlen?
Neben Kreditkarte sowie Skrill ist die Banküberweisung bei den meisten Wettbüros eine Standard-Zahlungsart.

AnbieterMindesteinzahlungMaximaleinzahlungGebühren
tipico25€unbegrenztkeine
bet-at-home 5€unbegrenztkeine
Interwetten10€unbegrenztkeine
bwin10€70.000€keine
BetVictor10€unbegrenztkeine

Ist Banküberweisung sicher?
Ein gewisses Rest-Risiko besteht, da Ihr in Vorleistung geht und dem Buchmacher Geld überweist, das nicht sofort auf dem Wettkonto ist. Allerdings arbeiten die Bookies, über die wir bei Wettmaxx.com berichten, alle sehr seriös.

Achtung
Überweisungen ab 12.500€ aus dem Ausland müsst Ihr bei der Bundesbank anmelden!

Ein Fall, bei dem nach einer Überweisung das Geld nicht wie gewünscht eingetroffen ist oder der Buchmacher es nicht gutschrieb, ist uns nicht bekannt. Solche Fälle können bei unbekannten Wettbüros schon eher vorkommen. Also nur Geld überweisen, wenn Ihr den Anbieter auch wirklich kennt.

Kann ich per Banküberweisung auszahlen?
Ja, wo Ihr auf diesem Weg einzahlt, könnt Ihr auch auf gleiche Art auszahlen. Bearbeitungsgebühren sind zumeist nur fällig, wenn Ihr mehrere Auszahlungen pro Woche/Monat anfordert. Bei Interwetten müsst Ihr – unabhängig von der Einzahlungsmethode – die erste Auszahlung immer per Banküberweisung durchführen.

AnbieterMindestauszahlungMaximalauszahlungGebühren
tipico25€unbegrenztkeine
bet-at-home 5€unbegrenztkeine
Interwetten30€unbegrenzt1/kostenfrei pro Woche
bwin30€unbegrenzt1/kostenfrei pro Monat
BetVictor65€unbegrenztkeine

Wichtig: Überweisungen aus dem Ausland (wo die meisten Bookies sitzen) müssen ab einem Wert von 12.500 Euro bei der Bundesbank gemeldet werden. Diesen Hinweis findet Ihr auch auf Eurem Konto-Auszug. Das Melden kann bequem und kostenfrei über die Bundesbank-Hotline unter 0800 1234 111 erfolgen, hat aber keine steuerlichen Konsequenzen. Bei Nicht-Melden könnt Ihr mit einem Ordnungsgeld belegt werden.

Gibt es einen Banküberweisung Bonus?
Ein Bonbon in Form von Extra-Guthaben oder Freespins bei Transaktionen via Banküberweisung bietet meinen Erfahrungen nach kein Buchmacher. Bedenken, dass diese Zahlungsform aber zum Ausschluss eines Neukunden-Bonus führt, müsst Ihr auch nicht hegen. Alle Boni der auf unserer Seite gelisteten Buchmacher, lassen sich mit dieser Zahlungsmethode aktivieren.

Welche Gründe sprechen für Banküberweisung?
Wer nicht sofort Wetten platzieren will, sondern erst in naher Zukunft, kann getrost die Banküberweisung nutzen. Gerade Kunden, die sich an Online-Banking nicht herantrauen oder es unsicher finden, können bei dieser Zahlungsform direkt zum Bank-Mitarbeiter gehen und per Zahlschein ihre Überweisung durchführen.

Sofern Ihr bei seriösen Anbieter wettet, ist diese Methode auch als sehr sicher einzustufen. Ebenso müsst Ihr für Auszahlungen keine andere Form nutzen, da dies auch bequem so funktioniert. Nachteile wären – je nach Tipper-Typ – zum einen die Dauer sowie die teilweise anfallenden Gebühren bei Auszahlungen (bei mehreren Anforderungen pro Woche/Monat).

Alternativen zur Banküberweisung bei Sportwetten

Wer eine sichere Möglichkeit sucht, sein Geld direkt vom Bankkonto zum Buchmacher zu überweisen, sollte SofortÜberweisung nutzen. Hierbei wird das Geld in Echtzeit übertragen.

Optionen, mit denen Ihr beide Zahlungswege (Ein/Aus) bedienen könnt, sind indes die E-Wallets wie Skrill oder Paypal. Gänzlich sicher, weil vollkommen anonym, ist eine Online-Prepaid-Karte wie die paysafecard, mit der aber auch nur Einzahlungen möglich ist.

bet365Jetzt wettenbester Wettanbieter
Der Autor
Hallo! Ich bin Christian und Redakteur bei Wettmaxx. Als großer Fußball-Fan habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und darüber auch meine Begeisterung für Sportwetten entfacht. Ich freue mich, mein Wissen mit Euch zu teilen. Viel Spaß und viel Erfolg bei Eurer nächsten Wette.
Zurück zur Übersicht