Tipster Erfahrungen

Aktueller Testbericht & Tipps

In Deutschland ist der junge Wettanbieter Tipster, der seit 2011 in Malta lizenziert ist, noch unbekannt. Das dürfte sich aber schon bald ändern, denn vor allem Fans von Fußballwetten kommen hier voll auf ihre Kosten.

TipsterSicher & seriöspfeilTipsterJetzt wetten

Neben durchweg tollen Quoten und einem riesigen Wettangebot bei „König Fußball“ konnte Tipster in unseren Tests auch mit gebührenfreien Zahlungen und einem intuitiven Design punkten.

Wie melde ich mich bei Tipster richtig an?

1Registrieren

Folgt einfach unserem Button, der Euch direkt zu Tipster führt und klickt dort auf „Registrieren“. Tipp: Den Button findet Ihr direkt rechts neben dem grünen „Anmelden“-Button. Damit startet Ihr die in drei Schritte unterteilte Anmeldung. Zuerst tragt Ihr eure eMail-Adresse ein und vergebt einen Benutzernamen sowie ein Passwort.

Anschließend ergänzt Ihr euren Namen sowie Euren Geburtstag und Anschrift. Setzt noch ein Häkchen, dass Ihr den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmt und mit einem Klick auf „Jetzt Registrieren“ schickt Ihr eure Anmeldung ab.

2Bestätigen

Loggt Euch in Euer eMail-Postfach ein, denn Tipster hat Euch einen Bestätigungslink geschickt. Tipp: Ist der Posteingang leer, dann schaut mal in den Spam-Ordner. Folgt dem Link, um Eure Anmeldung abzuschließen und Ihr werdet direkt in Euer neues Wettkonto geführt.

3Einzahlen

Dort angekommen, seht Ihr rechts oben den grünen Button „Einzahlung“. Dieser öffnet das Zahlungsmenü, in dem Ihr Guthaben aufladen könnt. Hierfür stehen Euch unter anderem Skrill, Neteller oder Kreditkarte zur Verfügung, PayPal und Trustly bietet Tipster leider nicht.

Wählt den gewünschten Anbieter per Klick aus und tragt den Betrag ein, der Eurem Konto gutgeschrieben werden soll. Anschließend könnt Ihr die Transaktion direkt beim Zahlungsanbieter abschließen.

TipsterSicher & seriöspfeilTipsterJetzt wetten

Wie funktioniert die Tipster Einzahlung ganz genau?

Nachdem Ihr euch in Euer Tipster Konto eingeloggt habt, seht Ihr rechts oben einen grünen Button „Einzahlung“. Es gibt übrigens keine Unterschiede zwischen der mobilen und der Desktop-Version. Nachdem Ihr das Zahlungsmenü geöffnet habt, werden Euch alle Zahlungsmöglichkeiten angezeigt.

Ihr könnt zum Beispiel Skrill, Neteller, eine Kreditkarte, Banküberweisung oder giropay nutzen. Egal, für welchen Weg Ihr euch entscheidet, mindestens müsst Ihr 10€ einzahlen. Mit Ausnahme der SofortÜberweisung (2.5000€), sind maximal 5.000€ möglich. Stark: Gebühren werden seitens Tipster für keinen Zahlungsweg erhoben.

Nachdem Ihr den gewünschten Betrag eingegeben habt, müsst Ihr noch die Details zum Zahlungsweg eingeben, bei Neteller zum Beispiel Eure eMail-Adresse. Ist das erledigt, klickt Ihr auf den grünen Button „Einzahlen“. Dieser bringt Euch zum Zahlungsanbieter, wo Ihr die Transaktion abschließt.

Wie funktioniert die Tipster Auszahlung?

Öffnet auch hierfür das Zahlungsmenü über den grünen Button „Einzahlung“ rechts oben. Bevor Ihr allerdings eine Auszahlung anfordern könnt, müsst Ihr euch verifizieren. Wählt hierfür links die Möglichkeit „Dokument hochladen“ aus und ladet die gewünschten Kopien hoch.

Anschließend wählt Ihr erneut links in der Leiste die Option „Auszahlung“ an. Tipp: Wie bei Wettanbietern üblich, werdet Ihr auch von Tipster auf dem Weg ausbezahlt, auf dem Ihr eingezahlt habt. Habt Ihr also zum Beispiel Neteller genutzt, um Euer Konto aufzuladen, werdet Ihr auch per Neteller ausbezahlt.

Wählt den entsprechenden Anbieter aus, dann tragt Ihr den gewünschten Betrag und die Zahlungsdetails ein. Anschließend klickt Ihr auf „Auszahlen“. Auch dabei fallen übrigens keine zusätzlichen Gebühren an. Achtet aber auf die Limits: Die Mindestauszahlung beträgt auf allen Wegen 20€, pro Woche sind Auszahlungen in Höhe von 20.000€ möglich. Fallen Eure Gewinne höher aus, dann verteilt die Auszahlungen einfach über mehrere Wochen.

Wettangebot & Quoten

Auf den ersten Blick fällt das Wettangebot etwas dürftig aus, nur etwas mehr als zehn Sportarten sind uns in unseren Tests begegnet. Das macht die Auswahl in der Breite aber mehr als wett: So könnt Ihr euch speziell im Fußball in Ligen und Wettbewerben aus über 50 Ländern austoben.

Neben der 1. Bundesliga und der Champions League stehen natürlich auch Quoten zu den restlichen großen Ligen zur Auswahl. Speziell in Deutschland geht es in die Tiefe: Hier könnt Ihr bis runter in die fünf Regionalligen tippen.

Etwas mehr Auswahl hätten wir uns hingegen bei den Wettmärkten gewünscht. Hier sind uns zum Beispiel in der 1. Bundesliga nur rund 30 Wettmärkte pro Partie begegnet. Die beliebtesten Wettarten wie 1X2 und Over/Under sind aber natürlich dabei.

Bei den Quoten muss sich Tipster am Markt keinesfalls verstecken, sondern sortiert sich auf einem sehr ordentlichen Niveau ein. Vor allem bei Favoritentipps kann der Wettanbieter punkten, diese lagen häufig auf dem gleichen Niveau wie Top-Anbieter Bet3000.

Ist Tipster sicher & kostenlos?

Für die Eröffnung eines Wettkontos und dessen Nutzung entstehen keinerlei Kosten für Euch. Zudem sorgt die Lizenz auf Malta dafür, dass Tipster Sportwetten in Deutschland komplett legal angeboten werden dürfen.

In seinen Datenschutzbestimmungen erläutert Tipster sehr transparent und in leicht verständlicher Sprache, welche Daten von Euch erhoben werden. Da Eure Daten kryptisch verschlüsselt werden, sind sie zudem vor den Augen Dritter geschützt.

Auch den Spielerschutz nimmt der Wettanbieter nicht auf die leichte Schulter. So könnt Ihr jederzeit Euer Konto sperren oder Limits einrichten, wenn Ihr das Gefühl habt, dass Ihr eine Einschränkung benötigt. Um die 5% Wettsteuer kommen Kunden aus Deutschland allerdings nicht herum. Diese werden auf Eure Einsätze fällig und im Wettschein angezeigt.

Wie ist der Tipster Kundenservice?

Wenn Ihr in Euer Wettkonto eingeloggt seid, seht Ihr rechts oben den Button „Anleitung & Hilfe“. Dort hat Tipster einen großzügigen FAQ-Bereich, in dem Ihr Antworten auf häufig gestellte Fragen bekommen. Ihr könnt Euch aber auch direkt an den Kundenservice wenden.

Dass hierfür kein Live Chat zur Verfügung steht, fanden wir schade. Stattdessen könnt Ihr eine eMail schreiben oder das Kontaktformular nutzen. Das geht natürlich nicht so schnell wie ein Chat, wir hatten in unseren Tests aber schon nach wenigen Minuten eine Antwort in unserem Postfach und waren schlauer, da die Mitarbeiter unsere Anliegen nicht nur höflich, sondern auch kompetent klären konnten.

Fazit zu unseren Tipster Erfahrungen

Die simple Registrierung und der kinderleichte Einstieg durch das intuitive Design haben uns auf Anhieb überzeugt. Tipster hält aber auch einer genaueren Überprüfung stand: So fallen keine Gebühren bei Zahlungen an und speziell im Fußball ist die Auswahl riesig.

Einen kleinen Abzug gibt es aber für das Fehlen eines Live Chats, hier sollte der Wettanbieter möglichst nachbessern. Da wir aber bei unseren Tests jede Menge Spaß hatten und die Quoten uns überzeugen konnten, gibt es von uns eine klare Empfehlung.

Das spricht für Tipster
  1. Transparente Datenschutzerklärung
  2. Gebührenfrei Ein- und Auszahlung
  3. Seriöser Wettanbieter
  4. Intuitives Design
  5. Viele Wettmöglichkeiten im Fußball
TipsterSicher & seriöspfeilTipsterJetzt wetten

Welche Alternativen gibt es zu Tipster?

Wenn Ihr auch über den Fußball hinaus wetten wollt und dafür eine größere Auswahl an Sportarten bevorzugt, dann schaut mal bei bet365 vorbei. Euch ist die Weitergabe der Wettsteuer ein Dorn im Auge? Dann wird Euch tipico gefallen, der Wettanbieter übernimmt die nämlich für seine deutschen Kunden.