EagleBet Erfahrungen

Ausführlicher Testbericht zum aufregenden Wettanbieter

EagleBet gehört zur Firma LG Trading, die in Malta lizenziert ist. Der Wettanbieter bietet eine sichere SSL-Registrierung, gebührenfreie Einzahlungen über gängige Methoden und dabei gleich einen interessanten Neukundenbonus.

Mit diesem kann auf ein sehr großes Wettprogramm getippt werden, zu Quoten die mit denen der Top-Anbieter in diesem Bereich vergleichbar sind. Pro Partie in den Top-Ligen stehen meist weit mehr als 100 Wettmöglichkeiten zur Verfügung.

EagleBet100€ BonuspfeilEagleBetJetzt wetten

Nützliche Features wie ein Kombi-Bonus machen das Tippen noch attraktiver. Auszahlungen nimmt EagleBet zuverlässig vor und verschlüsselt auch bei diesen Transaktionen alle Daten sicher. Was der Buchmacher noch zu bieten hat? Das lest Ihr in unserem Erfahrungsbericht.

Aktueller Bonus
Welchen Bonus bietet EagleBet an?
  1. 100% auf die 1. Einzahlung
  2. Bis 100€
  3. Zur Mindestquote 1.70 umsetzen
  4. Bonus und Gewinne auszahlbar

Wie melde ich mich bei EagleBet richtig an?

1Registrieren

Um Euch ein Wettkonto bei EagleBet zu erstellen, müsst Ihr zunächst das Anmeldeformular ausfüllen. Praktisch: Über diesen Link kommt Ihr direkt dorthin! Gebt also zunächst Eure persönlichen Daten wie Euren Namen ein. Klickt auf „Weiter“ und fahrt durch Eingabe Eurer Handynummer und Eurer Adresse fort.

Zuletzt müsst Ihr einen Benutzernamen vergeben und ein Passwort festlegen. Ihr habt hier zudem die Chance, ein Einzahlungslimit festzulegen, wenn Ihr das wünscht. Standardmäßig ist kein Limit eingestellt. Akzeptiert abschließend noch die AGB und die Datenschutzrichtlinien von EagleBet und klickt auf „Konto erstellen“.

2Bestätigen

Nach Schritt 1 werdet Ihr weitergeleitet und EagleBet sagt Euch: „You are almost there“ – Ihr seid also fast fertig. Was Ihr noch  tun müsst: Geht in Euer Mailpostfach und checkt Eure Nachrichten. Dort findet Ihr eine Mail von EagleBet. Öffnet sie und scrollt etwas nach unten. Dort findet Ihr nun den Button „Aktiviere Nutzerkonto“ – darauf müsst Ihr klicken.

Tipp: Wenn Ihr die Mail nicht auf Anhieb seht, schaut auch mal im Spam-/Junk-Ordner nach. Nachdem Ihr den Button geklickt habt, ist die Kontoerstellung abgeschlossen.

3Einzahlen

Nachdem ihr Schritt 2 erfolgreich abgeschlossen habt, werdet Ihr direkt zu EagleBet weitergeleitet und seid bereits eingeloggt. Um wetten platzieren zu können, fehlt nur noch Geld auf dem Wettkonto. Klickt also in der oberen Leiste auf „Einzahlen“ bzw. auf das „+“ neben Eurem Kontostand, wenn Ihr auf dem Smartphone unterwegs seid.

Es öffnet sich das Einzahlungsmenü, wo Ihr alle Zahlweisen seht: Kreditkarte (MasterCard, Visa), SofortÜberweisung, Neteller, Skrill, EcoPayz, GiroPay und Rapid Transfer. PayPal und Trustly stehen leider noch nicht zur Verfügung.

Wählt einfach Eure gewünschte Zahlweise aus und gebt den gewünschten Betrag ein. Wichtig: Beim Einzahlungsprozess wird auch nach einem Bonus Code gefragt – den aktuellen dazu findet Ihr nur in unserem Ratgeber zum EagleBet Bonus.

Gebt also den Bonus Code ein, damit Ihr als Neukunde von Eurer ersten Einzahlung profitiert. Danach könnt Ihr die Einzahlung durch Eingabe der für die Transaktion nötigen Daten (wie zum Beispiel Kreditkartennummer oder Online-Banking-Daten) abschließen.

EagleBet100€ BonuspfeilEagleBetJetzt wetten

Auf was kann ich bei EagleBet wetten?

Der Sportwetten Bereich von EagleBet (zudem gibt es noch ein Casino) ist äußerst umfangreich und enthält viele Sportarten. Angefangen von Fußball und Tennis über Basketball bis hin zu Wintersport oder Gesellschaftswetten ist alles dabei.

Speziell im Fußball-Bereich waren wir auf den ersten Blick von der bloßen Anzahl an verfügbaren Ländern überrascht. Wir konnten auf deutsche Wettbewerbe genauso wetten wie auf solche aus Kuwait oder Hongkong.

Auch was die Wettbewerbe pro Land angeht, ist EagleBet breit aufgestellt. So konnten wir in Deutschland sogar von der Bundesliga bis zur Oberliga wetten. Auch in anderen Ländern wie in England standen neben den Top-Wettbewerben auch Amateurspielklassen zur Verfügung.

Pro Partie gibt es dann meist über 100 Wettmöglichkeiten, die klassischen wie 1×2 oder Over/Under genauso wie Spezialwetten. Auch Langzeitwetten hat EagleBet im Angebot. Last but not least: Der Livewetten-Bereich des Buchmachers ist durch das reichhaltige Wettprogramm stets gut bestückt und hat ein attraktives Äußeres.

Dass Euch EagleBet zusätzlich mit Ergebnissen, einem Live-Score, einem nett geschriebenem Blog sowie vielen Angeboten versorgt, ist ein sehr guter Service.

Wie wette ich bei EagleBet?

1Auswählen

Das Wettprogramm bei EagleBet ist einfach aufgebaut: Sucht zunächst die Sportart, auf die Ihr setzen wollt. Dort werden Euch zunächst die Spiele nach Datum angezeigt, was wir sehr praktisch finden. Ihr könnt aber auch einfach nach Wettbewerben suchen und findet so schnell die Partie, auf die Ihr setzen wollt. Klickt darauf.

2Wettart wählen

Euch werden zunächst alle Wettmärkte zur Partie angezeigt, die Hauptwetten wie 1X2 oder Over/Under erscheinen ganz oben. Gleichzeitig könnt Ihr auch Wettarten nach Toren, Halbzeiten oder Spezialwetten auswählen.

Klickt auf die Wettart, auf die Ihr setzen wollt. Tipp: Pro Wettart seht Ihr ein kleines Icon mit einem Graph in einem Bildschirm. Das steht für Statistiken. Ihr könnt Euch hier nützliche Statistiken von Sportradar ansehen, die Euch EagleBet bereitstellt – top.

3Wette abgeben

Wenn Ihr in Schritt 2 auf die Wettart geklickt habt, wandert sie in Euren Wettschein. Dort könnt Ihr den Tipp nun als Einzel- Kombi- oder Systemwette platzieren. Gebt dazu einfach den gewünschten Einsatz ein und klickt auf „Wette platzieren“.

EagleBet Quoten

Wir haben die EagleBet Quoten mit denen etablierter Wettanbieter wie tipico verglichen – und die EagleBet Quoten lagen im Schnitt stets ein bisschen höher als bei der Konkurrenz. Damit waren die Quoten sogar vergleichbar mit denen der Top-Anbieter auf diesem Gebiet wie Bet3000. Tipp: Besonders auf Außenseiter ließen sich oft im Vergleich mit der Konkurrenz besonders interessante Quoten erhaschen.

Was immer auch bei den Quoten eine Rolle spielt: Die Wettsteuer. Diese fällt für deutsche Kunden wie bei den meisten Kunden auch bei EagleBet an. Für Tipper, die gerne Kombiwetten spielen, ist das aber kein großes Problem: Schon ab einer 2er-Kombi profitiert Ihr vom EagleBet Kombi-Bonus, der die Wettsteuer ausgleicht.

Ist EagleBet seriös?

EagleBet gehört zur Firma LG Trading Limited, die wie viele andere Wettanbieter auch in Malta registriert ist. Dort untersteht sie der Aufsicht der Malta Gaming Authority und hält sich an die Lizenzvorschriften – was durch regelmäßige Kontrollen geprüft wird.

Das Unternehmen hält sich an die geltenden europäischen Datenschutzbestimmungen und legt transparent dar, warum persönliche Daten erhoben werden. Zudem setzt sich EagleBet für verantwortungsbewusstes Spielen ein, immer ein Kennzeichen eines vertrauenswürdigen Wettanbieters.

Sicherheitstechnisch ist der Wettanbieter auf dem neuesten Stand: Die Anmeldung erfolgt per sicherer SSL-Registrierung. Einzahlungen erfolgen über Safe Charge Secured, einen Dienst, der Zahlungen im Internet besonders sicher macht!

EagleBet Limits
Limits gibt es bei EagleBet wie bei anderen Wettanbietern auch bei der Einzahlung. Mindestens müsst Ihr 10€ einzahlen, was Durchschnitt ist. Die maximale Einzahlungshöhe hängt von der gewählten Zahlweise ab und liegt zwischen 1.000€ (Skrill & Neteller) und 10.000€ (Kreditkarte & GiroPay).

Das Gewinnlimit ist bei EagleBet generell sehr hoch gesetzt. Ihr könnt es pro Wette ganz leicht selbst anzeigen lassen, indem Ihr in Eurem Wettschein einfach den Button „Max Wette“ klickt. Habt Ihr gewonnen und wollt auszahlen lassen, dann müsst Ihr mindestens 10€ abbuchen lassen.

Bei Auszahlungen lauten die Limits: Mindestens müsst Ihr 10€ abbuchen lassen. Noch ein Tipp zum Schluss: Wenn Ihr Euch ein Limit einrichten lassen wollt, macht Ihr das, indem Ihr auf Euren Benutzernamen und dann „Verantwortungsvolles Spielen“ klickt. Unter „Spiellimits“ könnt Ihr dort nun maximale Beträge für die Einzahlung und den Umsatz festlegen.

Zahlungsdauer
Einzahlungen sind auch bei EagleBet schnell abgewickelt und landen in der Regel sofort auf dem Wettkonto. Auszahlungen werden auch hier manuell geprüft, weshalb Auszahlungen im Vergleich zu Einzahlungen immer länger dauern: Je nach gewählter Zahlweise zwischen einem Werktag (z.B. Skrill) oder bis zu fünf Wertkagen (Banküberweisung).

Gebühren bei EagleBet
Uns sind sowohl bei der Einzahlung als auch bei der Auszahlung keine Gebühren seitens des Wettanbieters angefallen. Lediglich die 5% Wettsteuer für deutsche Kunden mussten wir wie bei den meisten anderen Wettanbietern auch bezahlen.

Auch Kontoführungsgebühren, wie Ihr es vielleicht von Eurem Girokonto kennt, gibt es bei EagleBet nicht. Seid aber nicht zu lange inaktiv, denn ab 12 Monaten ohne dass Ihr Euch in Euer Wettkonto einloggt, zieht Euch der Buchmacher jeden Monat 5€ vom Wettkonto ab – natürlich nur, wenn noch etwas drauf ist. Ins Minus könnt Ihr nicht rutschen, der Wettanbieter darf Euch in dieser Hinsicht nichts in Rechnung stellen.

Wie funktioniert die Auszahlung?

Klickt auf Euren Kontostand beziehungsweise auf der Smartphone rechts oben auf das Menü-Icon. Dort findet Ihr die Option „Auszahlung“.

1Anweisen

Wählt eine Auszahlungsmethode aus. Generell könnt Ihr über Kreditkarte, Skrill, RapidTransfer, Neteller, ecoPayz oder FastBankTransfer auszahlen lassen. Gebt dann den gewünschten Betrag ein und klickt auf „Auszahlung“.

2Warten

Eure Auszahlung wird nun von einem EagleBet Mitarbeiter geprüft. Habt also etwas Geduld. Sobald die Auszahlung vom Mitarbeiter angewiesen wird, beginnt der Überweisungsprozess. Dieser dauert wie oben gesehen unterschiedlich lange – bei Kreditkarten- oder Banküberweisungen bis zu fünf Werktage. Werdet also nicht gleich unruhig, wenn das Geld nicht kommt. Nach Vertreichen des Zeitraums und keinem Geldeingang, empfehlen wir, einfach mal beim Kundenservice nachzufragen.

3Identität nachweisen

Bei EagleBet müsst Ihr Euch im Gegensatz zu anderen Wettanbietern nicht sofort verifizieren, auch bei der Auszahlung nicht zwingend. Erst ab größeren Auszahlungen ist eine Verifizierung Pflicht. Klickt dazu auf Euren Benutzernamen und dann „Dokumente hochladen“. Diese werden dann geprüft. Ist dies erfolgreich, seid Ihr verifiziert.

EagleBet Kundenservice

Der EagleBet Kundenservice ist per Mail sowie Live-Chat zu erreichen. Ist der Live-Chat nicht besetzt, ist es möglich, eine Nachricht zu hinterlassen. Das haben wir gemacht und bekamen innerhalb von einer Stunde eine Antwort in perfektem Deutsch.

Unser Problem wurde dadurch gelöst und wir konnten weiter wetten. Schön wäre sicherlich auch eine Telefon-Hotline, die alternativ zur Verfügung steht, wenn sofortige Hilfe nötig, aber der Live-Chat nicht besetzt ist.

Unser Test-Ergebnis zu EagleBet

„Fly like an Eagle“ hieß es schon früher bei der Steve Miller Band und das ist hier definitv möglich. Denn bei EagleBet könnt Ihr schnell und unkompliziert durch ein reichhaltiges Wettangebot fliegen, während Ihr als Neukunde sogar noch ein attraktives Zusatzguthaben bekommt.

Die Quoten sind hoch, Auszahlungen werden zuverlässig durchgeführt. Nützliche Zusatzangebote wie der Kombi-Bonus runden das durchdachte Konzept von EagleBet perfekt ab. Von uns gibt es daher eine klare Empfehlung.

Alternativen zu EagleBet

Wer lieber mit PayPal einzahlen möchte, sollte bei Interwetten Erfahrungen sammeln. Sucht Ihr hingegen einen Wettanbieter, bei dem Ihr die 5% Wettsteuer nicht zahlen müsst, dann empfehlen wir Euch, mal betfair anzuschauen.

EagleBet100€ BonuspfeilEagleBetJetzt wetten
Das spricht für EagleBet
  1. Gebührenfreie Einzahlung
  2. Guter Bonus
  3. Sehr großes Wettprogramm
  4. Viele Features
  5. Zuverlässige Auszahlung
100% bis 100€