Paris Saint Germain gegen Real Madrid

Bereits in der Vorrunde der Königsklasse kommt es am Mittwoch zu einem Gigantenduell, wenn Paris Saint Germain die „Königlichen“ aus Madrid empfängt (Anstoß: 20.45 Uhr, Parc des Princes, live auf Sky). Beide Mannschaften sind stark in die neue Saison gestartet, haben bisher noch kein Pflichtspiel verloren und führen die jeweilige nationale Liga an. Wer am Mittwoch die Nase vorn haben wird, könnt Ihr in unserer Prognose lesen.

Setzt sich Carvajal gegen Ibrahimovic durch? Unser Wett Tipp: PSG gegen Real Madrid endet unentschieden
Wer strauchelt im Superstars-Duell? Ibrahimovic (l.) mit PSG oder Carvajals Real Madrid? ©Imago

Wett Tipps zu Paris – Real Madrid

Beide Mannschaften sind in Topform und haben eine bärenstarke Offensive. Ein torreiches Unentschieden erscheint daher nicht abwegig. Die Ergebniswette auf ein 2:2 bringt laut unserem Quotenvergleich bei Unibet die Bestquote von 15,00.

Die Wettquoten auf einen Treffer von Tormaschine Cristiano Ronaldo sind meist nicht besonders hoch. Im Spitzenspiel gegen Paris ist das jedoch anders. Auf den Wett Tipp CR7-Tor im Prinzenpark erhaltet bei bet365 immerhin den 2,2-fachen Gewinn.

Bei den ausgeglichenen Quoten würde ich auf alle Fälle eine risikofreie Gratiswette nutzen. Expekt hat da gerade ein Angebot bis 100€. Erste Wette verloren = Geld zurück. Hier alle Infos.

Runde eins im Duell um die Tabellenführung 

Im Gleichschritt führen PSG und Real die Gruppe A der Champions League an. Beide Mannschaften konnten die ersten zwei Gruppenspiele souverän gegen Malmö und Donezk gewinnen, ohne dabei ein Gegentreffer zu kassieren. Real ist aktuell nur aufgrund eines mehr erzielten Tores an der Tabellenspitze. In den kommenden zwei Aufeinandertreffen zwischen Paris und Madrid wird sich also aller Voraussicht nach herausstellen, wer am Ende Gruppensieger wird. Das Gigantenduell ist dabei auch ein Duell der Torjäger. Auf Pariser Seite kommt Ibrahimovic immer besser in Form und erzielte in den vergangenen vier Ligaspielen sechs Treffer.

Sein Sturmpartner Cavani ist ebenfalls schon bei sechs Saisontoren und knipste auch einmal in der Königsklasse. Demgegenüber steht auf Real-Seite natürlich Cristiano Ronaldo, der in den bisherigen zehn Pflichtspielen in Meisterschaft und Champions League bereits elf Buden machte. Sturmpartner Benzema (sieben Saisontore) hingegen fällt nach einer Oberschenkelverletzung, die er sich im Testspiel der französischen Nationalmannschaft gegen Armenien zuzog, für den Kracher aus. Damit gesellte sich der Franzose zum ohnehin schon gut gefüllten Madrider Lazarett.

Denn ebenso sicher ausfallen werden Modric, Carvajal und Rodriguez. Zusätzlich sind die Innenverteidiger Ramos und Pepe sehr fraglich. Als Partner neben Varane würde dann wohl wieder Eigengewächs Nacho in der Innenverteidigung auflaufen. Der spanische Nationalspieler, der als Elfjähriger zu Real kam, erledigte seine Defensivaufgaben in den bisherigen vier Einsätzen in Liga und Königsklasse immer souverän. Generell kann festgehalten werden, dass die „Königlichen“ unter Rafa Benitez bisher defensiv sehr stabil stehen. In acht Ligaspielen kassierte Real lediglich zwei Gegentore. Mit den zwei Gruppenspielen in der Champions League blieb das „weiße Ballett“ damit in acht der zehn Pflichtspiele ohne Gegentor. Am Mittwoch könnte trotz geballter Offensivpower beider Mannschaft jedoch genau dies der entscheidende Faktor werden.

Unser finaler Wett Tipp: Punkteteilung im Duell der Giganten. Dazu empfehle ich Euch die Risk free bet von expekt. Wette verloren = Geld zurück. Jetzt hier sichern!