Manchester United gegen PSV Eindhoven

Mit der PSV Eindhoven heißt Manchesters Coach Louis van Gaal niederländische Landsmänner in seiner derzeitigen Heimat willkommen. Der „Tulpengeneral“ spekuliert auf den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale. Sein Gegenüber Philippe Cocu hofft derweil im Old Trafford auf die ersten Auswärtspunkte im laufenden Wettbewerb (20:45 Uhr, live bei Sky). Wie die Chancen darauf stehen, erfahrt ihr in unserer Vorschau.

Trifft Smaling gegen Hendrix? Unser Wett Tipp: ManUnited gewinnt gegen PSV Eindhoven
Den Gruppensieg im Visier. Chris Smalling (r.) und ManUnited wollen Platz 1 klar machen. ©Imago

Wett Tipps zu Man United – Eindhoven

Die United-Defensive entwickelt sich immer mehr zum Bollwerk. In den vergangenen 5 Spielen in der Premier League kassierte Keeper David de Gea lediglich 1 Gegentreffer. Wer dem Manchester-Riegel auch in der CL vertraut, kann auf BTTS Nein setzen. Die beste Quote hierfür bietet gemäß unserem Quotenvergleich betvictor, mit dem 1,90-fachen des Einsatzes an. Vertraut ihr hingegen Eindhovens Angreifer Luuk de Jong, der in den jüngsten 6 Pflichtspielen stets mit einem Treffer zur Stelle war, könnt ihr bei bwin auf ein weiteres Tor des Mittelstürmers gegen United setzen. Die Quote hierfür liegt bei 4,00.

Auf Überraschung wetten? Dann 100€ Cashback bei expekt sichern. Dieses Angebot will ich.

United gehen die Spieler aus

Komfortable Situation für die „Red Devils“. Mit einem Sieg wären die Engländer sicher für das Achtelfinale qualifiziert. Selbst bei einer Niederlage hätte es der CL-Sieger von 2008 aber am letzten Spieltag durch einen Sieg in Wolfsburg noch in der eigenen Hand. Die Lage für die PSV gestaltet sich wesentlich komplizierter. Durch den ausgeglichenen direkten Vergleich mit Wolfsburg (0:2 und 2:0) entscheidet sich das europäische Schicksal höchstwahrscheinlich erst am letzten Spieltag. Zwischen Gruppensieg und Ausscheiden als Tabellenletzter ist noch alles möglich.

Die PSV liegt in der heimischen Liga auf Platz Drei hinter Ajax und Feyenoord. Mit Luuk de Jong hat Eindhoven den besten Angreifer der Eredivisie im Kader. In zwölf Spielen knipste der ehemalige Gladbacher bereits elf Mal. In der Königsklasse war er zuletzt beim 2:0 gegen Wolfsburg zur Stelle. Damit macht er den vor der Saison zu Manchester United gewechselten Memphis Depay schon fast vergessen. Mit 22 Treffern wurde der jetzige „Red Devil“ in der vergangenen Saison Torschützenkönig der Eredivisie.

De Jong und Co. bekommen es in Manchester allerdings mit ausgewiesenen Defensivspezialisten zu tun. In der Premier League glänzen die „Red Devils“ mit lediglich neun Gegentoren aus 13 Spielen, das ist ligaweiter Bestwert. Allerdings kämpft der englische Rekordmeister momentan mit erheblichen Verletzungsproblemen. Beim 2:1-Sieg in Watford wuchs das Lazarett mit Jones und Herrera um zwei weitere Stammspieler an. United muss zudem bereits auf Rooney, Martial, Fellaini, Valencia, Carrick und Shaw verzichten.

Im laufenden Wettbewerb verlor Eindhoven beide Auswärtsspiele (2:3 in Moskau, 0:2 in Wolfsburg), Manchester gewann derweil beide Heimspiele (2:1 gegen Wolfsburg, 1:0 gegen Moskau). Von den jüngsten acht Heimspielen in der Champions League (inkl. Qualifikation),  gewann United sieben, und spielte einmal Remis. In der CL gab es bislang drei Duelle zwischen Manchester und der PSV. Alle endeten mit einem Sieg für die jeweilige Heimelf. So auch das Hinspiel im Philips-Stadion. Zwar schockte ausgerechnet Depay seine ehemaligen Anhänger mit der Führung für die Engländer kurz vor der Halbzeit. Moreno und Narsingh drehten schließlich die Partie zu einem 2:1 für Eindhoven, das seine Chancen letztendlich konsequenter zu nutzen vermochte.

Unser finaler Wett Tipp: United behält die drei Punkte im Old Trafford. Anderer Meinung? Dann Risk Free Bet von expekt sichern & bei falschem Tipp Geld zurück erhalten. Jetzt hier sichern!