Borussia Mönchengladbach gegen FC Sevilla

In der „Todesgruppe D“ stehen sich am vorletzten Gruppenspieltag der Champions League Borussia Mönchengladbach und der FC Sevilla zum wahrscheinlichen Endspiel um den dritten Platz gegenüber. In die Partie am Mittwochabend (Anstoß: 20.45 Uhr, live bei Sky) geht Gladbach mit zwei Punkten und muss damit zwingend gewinnen, um am letzten Spieltag Platz drei aus eigener Kraft erreichen zu können.

Grätscht Jantschke wieder Gameiro ab? Unser Wett Tipp: Gladbach gewinnt gegen Sevilla
Wieder an Bord. Tony Jantschke (r.) will mit Gladbach die letzte Chance auf Platz 3 nutzen. ©Imago

Wett-Tipps zu Gladbach – Sevilla

Bei allen vier bisherigen Partien von Borussia Mönchengladbach in der Champions League stand es zur Pause unentschieden. Zweimal blieb es beim Remis und zweimal wurde verloren. Gewinnt die Borussia diesmal nach einem Pausen-Remis noch, gibt es bei einer Wette auf Halbzeit/Endstand X/1 – laut Wettmaxx Quotenvergleich – von BetVictor den 6,5-fachen Einsatz zurück. Mehr als drei Tore sind in einer Champions-League-Begegnung mit Gladbacher Beteiligung bisher noch nicht gefallen. Denkt man an den 3:2-Sieg des FC Sevilla im Februar im Borussia-Park zurück, erscheint eine Wette auf Over 3,5 mit der Quote 2,90 von betway aber nicht uninteressant. Auch deshalb, weil in drei der letzten fünf Spiele des FC Sevilla mindestens vier Tore fielen.

In der Liga haben beide Vereine in der ersten Viertelstunde jeweils nur ein Tor erzielt. Während Sevilla auch zwischen der 16. und 30. Minute nur einmal getroffen hat, durfte Gladbach im gleichen Zeitraum achtmal jubeln. Wer daran glaubt, dass die Borussia in der zweiten Viertelstunde gegen Sevilla mindestens ein Tor erzielt, kann sich bei bwin die Quote 4,10 sichern.

Die Redaktion empfiehlt heute: 150€ Guthaben auf die Champions League – den Bonus will ich.

Granit Xhaka wieder dabei

Auch wenn Borussia Mönchengladbach „nur“ mit zwei Unentschieden gegen Juventus Turin (1:1) und den FC Ingolstadt (0:0) in die Länderspielpause gegangen ist, erfolgte in dieser die lange erwartete Beförderung von Andre Schubert zum Cheftrainer. Nachdem diese so wichtige Personalie geklärt wurde, gewann die Borussia am vergangenen Wochenende mit 2:1 gegen Hannover 96 und untermauerte damit ihre blendende Verfassung. Gleichzeitig stellte Schubert den Rekord von Udo Lattek ein, der ebenfalls die ersten acht Bundesliga-Spiele als Gladbach-Trainer nicht verloren hatte.

Insgesamt hat die Borussia aktuell sogar neun Spiele in Folge nicht verloren. Seit dem 1:2 gegen Manchester City Ende September feierte die Fohlen-Elf bei drei Unentschieden sechs Siege und hat den katastrophalen Fehlstart unter Ex-Trainer Lucien Favre längst vergessen lassen. Vielmehr ist die Borussia mittlerweile wieder auf einem sehr guten Weg, der durchaus wieder in die Champions League führen könnte. „Wir haben bis zur letzten Sekunde den Willen gezeigt, das Spiel zu gewinnen“, zeigte sich Schubert auf kicker.de nach dem Sieg über Hannover mit der Einstellung seiner Mannschaft hochzufrieden.

Gegen Sevilla ist nun sicherlich auch höchste Konzentration nötig, wobei es personell dann ein wenig besser aussieht. Zwar fallen mit Martin Stranzl, Alvaro Dominguez, Andre Hahn, Patrick Herrmann und Nico Schulz für Akteure mit Stammplatzpotential weiter aus, doch dafür ist Granit Xhaka wieder dabei. Der Schweizer, der gegen Hannover gesperrt fehlte und überdies von Knöchelproblemen geplagt wurde, wird im zentralen Mittelfeld anstelle von Havard Nordtveit beginnen. Ansonsten ist gut vorstellbar, dass Schubert auf die Elf vom Samstag setzt.

Schwache Auswärtsbilanz

Trifft Gameiro wieder per Elfmeter? Jetzt auf Gladbach gegen Sevilla wetten
Einer von dreien. Beim Hinspiel erhielt der FC Sevilla gleich drei Elfmeter zugesprochen. ©Imago

Der FC Sevilla hat bislang nur gute Erinnerungen an Mönchengladbach. Das allererste Duell zwischen beiden Vereinen in der vergangenen Europa-League-Saison entschieden die Andalusier mit einem 1:0-Heimsieg und einem 3:2 im Borussia-Park ebenso für sich wie das Auftaktspiel in der diesjährigen Champions League. Dieser 3:0-Erfolg Mitte September war Sevillas erstes Erfolgserlebnis in dieser Saison inmitten einen schwachen Starts in die Primera Division mit nur zwei Punkten aus den ersten fünf Spielen.

Mit 13 Punkten aus den folgenden sieben Begegnungen lief es dann zwar ein wenig besser, doch der aktuelle Platz in der unteren Tabellenhälfte genügt sicherlich nicht den Ansprüchen der Mannschaft von Trainer Unai Emery. Und nach dem guten Start in die Königsklasse haben die Niederlagen bei Juventus Turin (0:2) und zweimal gegen Manchester City (1:2 und 1:3) die Chancen auf das Achtelfinale auf ein Minimum sinken lassen.Bemerkenswert sind im bisherigen Saisonverlauf vor allem zwei Dinge: zum einen hat Sevilla sowohl den FC Barcelona (2:1) als auch Real Madrid (3:2) besiegt und zum anderen war es kein Zufall, dass diese beiden Siege im heimischen Estadio Ramón Sánchez Pizjuán gelangen.

Denn auswärts hat Sevilla in dieser Saison noch überhaupt nicht gewonnen. In der Fremde stehen für den amtierenden Europa-League-Sieger bisher bei fünf Niederlagen lediglich drei Unentschieden zu Buche. Auch am vergangenen Wochenende bei Real Sociedad San Sebastian kassierten die Andalusier eine 0:2-Auswärtspleite. Im Vergleich zu dieser Partie muss Coach Emery in Mönchengladbach sicher auf Innenverteidiger Marco Andreolli verzichten, der sich schwer an der Achillessehne verletzte. Mit Beto, Luismi, Nicolas Pareja, Gael Kakuta und Daniel Carrico stehen fünf weitere Profis auf der Ausfallliste.

Fazit zu Gladbach – Sevilla am 25.11.2015

Borussia Mönchengladbach ist in hervorragender Verfassung, während sich Sevilla angesichts von vier Niederlagen in den letzten sechs Spielen sicher nicht in Bestform befindet. Weil die Andalusier zudem auf fremdem Platz große Probleme haben, stehen die Gladbacher Chancen auf den ersten Sieg überhaupt in der Königsklasse gut. Mit einer Leistung wie im letzten Champions-League-Heimspiel gegen Juventus Turin in Kombination mit einer besseren Chancenverwertung wird die Fohlen-Elf die Partie gewinnen.

Unser finaler Wett Tipp: Gladbach feiert den ersten Sieg in der „Königsklasse“. Wer seinen Tipp auf die Borussia absichern will, sollte eine Risk Free Bet nutzen (Wette falsch = Geld zurück). Dieses Angebot will ich!