RasenBallsport Leipzig gegen 1. FC Nürnberg

Wett Tipps & Prognose

In der Leipziger Red Bull-Arena empfängt am Sonntag (Anstoß: 13:30 Uhr, live bei Sky) RasenBallsport Leipzig den 1. FC Nürnberg zum Verfolgerduell. Für beide Teams geht es darum, den Anschluß an die Spitzengruppe zu halten, hierfür helfen auf beiden Seiten nur drei Punkte. Wer nicht gewinnt, verliert den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen.

Nicht durchrutschen lassen. Fabio Coltorti fürchtet die Nürnberger Distanzschüsse. ©Imago

Wett Tipps zu RB Leipzig – Nürnberg

Alles deutet in diesem Spiel auf eine torreiche Partie hin. In den letzten vier von fünf Spielen der Bullen aus Leipzig trafen beide Teams, wenn Ihr darauf wetten wollt, solltet Ihr dies unserem Quotenvergleich nach aktuell bei Unibet mit einer Quote von 1.86 tun. In Spielen mit Nürnberger Beteiligung fielen die meisten Tore aller Zweitligisten, in den letzten fünf Auswärtsspielen waren es im Schnitt über 2,5. Bei mybet bekommt Ihr bei einer Wette hierauf eine Quote von 1.90.

Höchstquoten auf dieses Spiel – jetzt beim Quotenchampion Bet3000

Verfolgerduell in Leipzig

Die Bullen aus Leipzig sind als Topfavorit auf den Aufstieg in die Saison gegangen. Noch hakt es jedoch gewaltig im Getriebe der Truppe von Trainer Ralf Ragnick. RB ist zwar seit fünf Spielen ungeschlagen, kam dabei zuletzt jedoch drei mal nicht über ein Remis hinaus. Zu wenig für die ehrgeizigen Ansprüche des Hauptsponsors. Die Leipziger laufen Gefahr, den Anschluß an die Aufstiegsplätze zu verlieren. Der Rückstand auf den Relegationsplatz betrug vor dem 10. Spieltag vier Zähler. Nach den großen Investitionen im Sommer steigt der Druck auf die Spieler der Sachsen. Ragnick haderte unter der Woche damit, dass man zwar zwei mal in Führung ging und überlegen spielte, jedoch mögliche Siege jeweils durch individuelle Fehler in der Hintermannschaft verspielte.

Die Nürnberger ziehen genau daraus ihren Mut. Bislang haben die Franken in dieser Saison in jedem Punktspiel getroffen. Die große Baustelle der Franken ist die Hintermannschaft. Der „Club“ fängt bislang einfach zu viele Gegentore, um eine Rolle um die vorderen Plätze zu spielen. Nur wenn man diese Schwäche abstellen kann, wird in Leipzig was zu holen sein. Spannend ist die Frage, wer am Sonntag dabei das Gehäuse hüten wird. Der etatmäßige Stammtorhüter Raphael Schäfer hat seine Knieverletzung überwunden und könnte sein Saisondebut geben, Vertreter Kirschbaum hatte durch einige Patzer durchaus Anteile an den vielen Gegentoren.

Clubtrainer René Weiler wird in Ostdeutschland auf den Langzeitverletzten Mössmer ebenso verzichten müssen, wie auf Sebastian Kerk. Kerk plagt neben seinen Adduktorenproblemen nun auch noch eine Mandelentzündung. RB fehlen Nukan und Boyd, die sich im Aufbautraining befinden, sowie Rani Khedira (Muskelfaserriss). Emil Forsberg, Yussuf Poulsen, Anthony Jung und Massimo Bruno sind fraglich.

Unser finaler Wett Tipp: „RedBull“ gewinnt. Ich platziere diesen Tipp heute bei Bet3000, wo es die Höchstquoten gibt. Schaut doch auch mal dort rein!