FSV Frankfurt gegen SV Sandhausen

Mit dem 1:1 in Paderborn beendeten die Frankfurter nicht nur die Siegesserie von Stefan Effenberg in der zweiten Liga, sondern sie hielten auch ihre eigene Serie von mittlerweile drei ungeschlagenen Partien am Stück. Am Freitag gegen Sandhausen soll nun das vierte ungeschlagene Spiel folgen (Anstoß: 18.30 Uhr, Frankfurter Volksbank Stadion, live auf Sky). Aber Vorsicht, der SVS sah meistens gut am Bornheimer Hang aus.

Nah dran. Frankfurt um Alex Bitroff (l.) lauert nur einen Zähler hinter Bouhaddouz‘ Sandhausen. ©Imago

Wett Tipps zu FSV Frankfurt – SV Sandhausen

Im Gegensatz zu Sandhausen verpennt der FSV häufig die erste Halbzeit. Eine Pausenführung des SVS ist daher durchaus denkbar und bringt Euch, laut unserem Quotenvergleich, bei tipico die Bestquote von 3,60.

Dafür steigern sich die Frankfurter immer je länger eine Partie läuft. Die Wette, dass die „Bornheimer“ das letzte Tor der Partie erzielen, bringt Euch bei bwin den 1,91-fachen Gewinn.

Sonder-Bonus zum Spiel: 10€ bei Interwetten einzahlen & mit 30€ loswetten. Alle weitere Infos hier.

Frankfurter Last-Minute-Spezialisten

Viele Experten prophezeiten dem FSV Frankfurt eine schwierige Saison, aufgrund des Umbruches im Sommer. 18 Spieler verließen den Verein, und 17 neue kamen. Das Ziel war die Verjüngung der Mannschaft, was auch gelang. Die Abgänge weisen nämlich ein Durchschnittsalter von 25,4 Jahren auf, während dieser Wert bei den Neuzugängen bei 22,1 liegt. Die einzig offene Frage jedoch war, wie schnell es Thomas Oral schafft, ein funktionierendes Team zu formen. Nun nach 13 Spieltagen steht der FSV überraschend gut mit 18 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Liga und kann eine positive erste Saisonbilanz ziehen.

Dass es im Team zu stimmen scheint, verdeutlicht der Blick auf die jüngsten drei Begegnungen. Denn wären diese nach 85. Minuten abgepfiffen worden, dann hätte der FSV nur einen anstatt fünf Punkte geholt. Sowohl in Nürnberg, im Heimspiel gegen Bochum und in Paderborn trafen die „Bornheimer“ noch nach der 85. Minute, was eindeutig für die gute Moral sowie Fitness spricht. So gut das Ende einer Partie läuft, so schlecht beginnen die Frankfurter jedoch. Mit einem Torverhältnis von 3:10 in der ersten Halbzeit hat die Oral-Elf nach Duisburg den zweitschlechtesten Wert der Liga. Genau hier sollte der Trainer am besten noch vor dem Spiel am Freitag in der Trainigswoche den Hebel ansetzen.

Denn den Sandhäusern gelang in dieser Saison bereits sechsmal in der ersten Halbzeit der 1:0-Führungstreffer. Und ist die Mannschaft von Alois Schwartz erst einmal mit einer Führung in die Pause gegangen, dann hat sie danach immer gewonnen. Generell sah der SVS bei den bisherigen fünf Duellen in Frankfurt immer ganz gut aus und verlor lediglich einen Partie, während drei Siege bejubelt werden konnten. Zurückgreifen kann Trainer-Schwartz am Freitag wieder auf Linksverteidiger Paqarada, der in der jüngsten Partie gegen Leipzig gelbgesperrt fehlte. Gleiches gilt für sein Gegenüber Oral, für den Oumari nach abgesessener Rotsperre wieder eine Option ist.

Unser finaler Wett Tipp: Punkteteilung in Frankfurt. Dazu empfehle ich eine risikofreie Gratiswette, mit der Ihr Euren Tipp absichern könnt. Liegt Ihr falsch, gibt’s das Geld zurück. Jetzt hier sichern!