Wegen Fanverhalten: Hallescher FC muss Geldstrafe zahlen

Frankfurt/Main (SID) – Drittligist Hallescher FC ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe in Höhe von 5700 Euro betraft worden. Während des Ligaspiels bei 1860 München am 10. November 2018 hatten Halle-Fans Gegenstände wie Bierbecher, Feuerzeuge und Papierrollen in den Innenraum beziehungsweise auf den Rasen geworfen. Das Urteil ist nach der Zustimmung des Vereins rechtskräftig.