Spieler von Real Madrid chartern Flugzeug mit Sanitärmaterial

Madrid (SID) – Die Fußballprofis von Real Madrid schließen sich in der Coronakrise dem Spendenreigen aus der Sportwelt an. Die Mannschaft der Königlichen wird in Kooperation mit Unicef ein Flugzeug mit Sanitärmaterial chartern, dies bestätigte Kapitän Sergio Ramos dem spanischen Fernsehsender Antena 3 via Skype-Interview. Die Maschine soll am Freitag in Madrid landen, anschließend sollen die Krankenhäuser der spanischen Hauptstadt mit dem Material beliefert werden. 

Die Region rund um Madrid ist besonders stark vom Coronavirus betroffen, auch Real im Speziellen hatte bereits sehr mit den Auswirkungen zu kämpfen. Die gesamte Fußballmannschaft befindet sich nach einem positiven Coronatest im Lager der Basketballabteilung seit anderthalb Wochen in Quarantäne. Der ehemalige Präsident Lorenzo Sanz starb am vergangenen Samstag an den Folgen einer Corona-Infektion, mit dem 72-jährigen Fernando Martin ist ein weiter Ex-Präsident der Königlichen an COVID-19 erkrankt.