Spanien: Real zittert sich zum Sieg gegen Granada

Köln (SID) – Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid bleibt nach einer Zitterpartie zumindest in der heimischen Primera Division auf Kurs. Das Team von Trainer Zinedine Zidane, das in der Champions League zuletzt nicht über ein 2:2 gegen den FC Brügge hinausgekommen war, gewann am achten Spieltag gegen den direkten Verfolger FC Granada 4:2 (2:0) und baute seine Tabellenführung zunächst auf vier Punkte aus.

Karim Benzema (2.), 100-Millionen-Neuzugang Eden Hazard (45.+1) und der frühere Weltfußballer Luka Modric (61.) schossen für Real eine scheinbar beruhigende 3:0-Führung heraus. In der Schlussphase ließen Darwin Machis (69.) und Domingos Duarte (78.) die Königlichen aber noch einmal bangen. Der ehemalige Münchner James Rodriguez (90.+2) erlöste die Fans im heimischen Bernabeu-Stadion erst in der Nachspielzeit.