Spanien: Ehemaliger Nationalspieler Reyes bei Autounfall tödlich verunglückt

Sevilla (SID) – Der ehemalige spanische Fußball-Nationalspieler Jose Antonio Reyes ist bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Das bestätigte sein ehemaliger Verein FC Sevilla. Der 35-Jährige kam am Samstag nach einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug in der Nähe seiner Heimatstadt Sevilla ums Leben. Zuletzt war Reyes in der zweiten spanischen Liga bei UD Extremadura im Einsatz.

„Ich bin am Boden zerstört. Er war ein wundervoller Spieler, unglaublicher Teamkollege und außergewöhnlicher Mensch“, schrieb sein ehemaliger Arsenal-Mitspieler Thierry Henry bei Twitter. Reyes gehörte bei den Gunners zu den legendären „Unbesiegbaren“, die in der kompletten Premier-League-Saison 2003/2004 nicht verloren.

Reyes hatte seine Karriere beim FC Sevilla gestartet und wechselte im Januar 2004 für 20 Millionen Euro zu Arsenal. Mit den Londonern gewann Reyes neben der Premier League (2004) auch den FA Cup (2005). Weitere Stationen des Flügelspielers waren unter anderem Real Madrid, mit denen er 2007 spanischer Meister wurde, Atletico Madrid, Benfica Lissabon und Espanyol Barcelona.

Außerdem gewann Reyes als einziger Spieler fünfmal die Europa League, zweimal mit Atletico (2010, 2012), dreimal mit Sevilla (2014, 2015, 2016). Für die spanische Nationalmannschaft erzielte Reyes in 21 Spielen vier Tore.