Sexuelle Belästigung: Schwere Vorwürfe gegen David Villa

Köln (SID) – Der ehemalige spanische Fußball-Star David Villa muss sich wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung verantworten. Der heute 38-Jährige soll in seiner Zeit bei New York City FC (2015 bis 2018) eine Mitarbeiterin des US-Klubs belästigt haben. Dies schrieb die Frau bei Twitter. Villa wies die Vorwürfe vehement zurück, der Verein kündigte an, interne Ermittlungen anzustellen.

Die Mitarbeiterin gab an, dass kaum ein Tag vergangenen sei, an dem Villa sie „nicht angefasst oder verbal belästigt“ hätte. Der Klub hätte sie nicht geschützt, vielmehr habe man das Verhalten des Spaniers dort als lustig empfunden. 

Villa, Rekordtorschütze der spanischen Nationalmannschaft, Welt- und Europameister, kündigte an, rechtlich gegen die Vorwürfe vorzugehen. „Die Anschuldigungen sind komplett falsch. Belästigung ist ein ernstes Problem für viele Menschen“, teilte der ehemalige Angreifer in einem Statement mit. Er rief dazu auf, ihn nicht vorschnell zu verurteilen.