Salah erzielt zweitschnellstes Tor im Champions-League-Finale

Madrid (SID) – Das Elfmetertor von Mohamed Salah für den FC Liverpool gegen Tottenham Hotspur war der zweitschnellste Treffer in der Geschichte der Champions-League-Endspiele. Der Ägypter verwandelte gegen Frankreichs Weltmeistertorwart Hugo Lloris am Samstagabend nach 108 Sekunden zum 1:0. Nach 23 Sekunden hatte Schiedsrichter Damir Skomina (Slowenien) nach einem Handspiel von Tottenhams Moussa Sissoko auf Strafstoß entschieden.

Schneller traf in einem Champions-League-Finale nur Paolo Maldini. Der Italiener hatte 2005 nach 50 Sekunden das 1:0 für den AC Mailand gegen Liverpool erzielt, das am Ende nach 0:3-Rückstand den Titel holte.