Mittlerweile 28 Coronafälle beim Zweitligisten Fuenlabrada

Köln (SID) – Beim spanischen Fußball-Zweitligisten CF Fuenlabrada breitet sich das Coronavirus immer weiter aus. Wie der Verein mitteilte, wurden bei einer neuerlichen Testrunde zwölf weitere Teammitglieder positiv getestet. Insgesamt haben sich damit innerhalb der Mannschaft bereits 28 Personen infiziert. Der komplette Tross sitzt seit über einer Woche in einem Hotel in La Coruna fest, niemand soll sein Hotelzimmer verlassen.

Der Klub, der sogar Aufstiegschancen besaß, befand sich bereits für das letzte Saisonspiel in der Region Galizien, ehe die ersten Coronafälle entdeckt wurden und die Partie abgesagt werden musste. Die Liga teilte am Sonntag mit, dass die Begegnung aufgrund höherer Gewalt nicht nachgeholt werde. Der FC Elche wird an den Aufstiegs-Play-offs teilnehmen, teilte La Liga mit.

La Coruna war nach der Absage der Partie aufgrund der Ergebnisse der direkten Konkurrenten auf der Couch abgestiegen. Klub-Präsident Fernando Vidal hatte bereits rechtliche Schritte angekündigt.