Medien: Babbel und Xavi werben um „Rockstar“ Ribery

München (SID) – Altstar Franck Ribery könnte seine Karriere in Australien, Dubai oder Katar ausklingen lassen. Dem 35 Jahre alten Profi vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München lägen Anfragen aus diesen Ländern vor, berichtete der kicker.

Demnach wirbt der frühere Münchner Markus Babbel, Trainer bei den Western Sydney Wanderers, ebenso um den Franzosen wie Spaniens Weltstar Xavi vom Al-Sadd SC in Katar. „Wir wollen die Liga in Australien aufpeppen“, sagte Babbel, „Franck wäre hier der absolute Rockstar und würde sicher einen Riesenboom auslösen.“ Ein fürstlicher Lohn wäre garantiert, würden sich an einem Deal doch auch die Liga und das Fernsehen beteiligen. Ein erster Kontakt sei geknüpft.

Noch mehr Geld könnte Ribery aber wohl in Arabien verdienen. Xavi, der im Spätherbst seiner Laufbahn in Katar kickt, soll beim Flügelspieler während des Bayern-Trainingslagers im Januar in Doha vorgefühlt haben. Ribery sei nicht abgeneigt, heißt es. Auch in Dubai gibt es Interesse.

Riberys Vertrag in München läuft aus, eine Fortsetzung der Zusammenarbeit scheint ausgeschlossen – die Bayern wollen den Umbruch forcieren. Nach seinem Karriereende soll Ribery eine neue, noch nicht definierte Rolle bei den Münchnern übernehmen.