Leverkusen glaubt wieder ans Weiterkommen

Leverkusen (SID) – Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen glaubt nach seinem ersten Saisonsieg in der Champions League wieder an den Einzug in die K.o.-Runde. „Es ist noch ein hartes Stück Arbeit die nächsten beiden Spiele, viele Fehler dürfen wir uns nicht mehr erlauben. Aber trotzdem war es heute der richtige Schritt, um auch Moskau unter Druck zu setzen“, sagte Kapitän und Torschütze Kevin Volland nach dem 2:1 (1:0)-Erfolg im Rückspiel gegen Atletico Madrid.  

Gegen den spanischen Vizemeister hatte die Werkself im vierten Gruppenspiel nach zuvor drei Niederlagen ihren ersten Sieg gefeiert und damit die kleine Chance auf das Achtelfinale gewahrt. „Wir haben Tore gemacht, das war der große Unterschied zu den vergangenen Wochen. Kampf zeigen wir immer, aber wir waren mutig. Hinten standen wir kompakter. Das war gegen Atletico wichtig. Das haben wir gut gemacht. Das Vertrauen war da, aber man braucht Ergebnisse. Wenn man gut spielt, aber keine Punkte holt, spielt man irgendwann auch schlechter“, sagte Bayer-Trainer Peter Bosz nach der Partie.

Der Niederländer dachte auch schon an das nächste Gruppenspiel am 26. November bei Lokomotive  Moskau. „Wir versuchen, das nächste Spiel zu gewinnen, dann schauen wir, wie es steht.“

Mit drei Punkten liegt Leverkusen zwar weiter auf dem letzten Platz, hat aber nur noch vier Zähler Rückstand auf die zweitplatzierten Madrilenen. Spitzenreiter bleibt Juventus Turin (10). Moskau, das zum Auftakt 2:1 in Leverkusen gewonnen hat, ist punktgleich mit Bayer Dritter. Am letzten Spieltag empfängt Bayer am 11. Dezember Juve mit Superstar Cristiano Ronaldo. Die alte Dame hat ihr Achtelfinalticket nach einem 2:1 in Moskau bereits sicher.