Club gegen VfB wohl noch ohne Ishak

Nürnberg (SID) – Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg muss wohl auch am Samstag im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr/Sky) auf seinen schwedischen Torjäger Mikael Ishak verzichten. „Ich bin eher pessimistisch. Wir tun gut daran, ihn behutsam aufzubauen und nach der Länderspielpause zum Einsatz zu bringen“, sagte FCN-Trainer Michael Köllner am Donnerstag. Ishak laboriert an einer Innenbandzerrung im linken Knie.

Köllner fürchtet, dass Ishak, der bereits wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvierte, bei einem zu frühen Einsatz einen Rückschlag erleiden könnte. „Wir müssen Ishak nicht mit aller Gewalt auf den Platz schicken, bei uns können auch andere Spieler Tore schießen“, sagte Köllner, der außerdem ohne Enrico Valentini (Sehnenanriss im Oberschenkel) und Eduard Löwen (Außenbandzerrung im Knie) auskommen muss.

Im erstmals in dieser Saison ausverkauften Max-Morlock-Stadion hofft der Club gegen die am Boden liegenden Schwaben auf den dritten Heimsieg. „Die Stuttgarter brauchen einen neuen Impuls, wir dürfen sie nicht zu ihrem Spiel finden lassen. Ich hätte vor der Saison nicht erwartet, dass sie mit mickrigen fünf Punkten am Tabellenende stehen“, sagte Köllner (48).