BVB Pokalgegner – MSV-Coach gefrustet: „Das ist alles Sch…“

Duisburg (SID) – Frust pur bei Trainer Torsten Lieberknecht vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg über das Pottduell gegen Vizemeister Borussia Dortmund im DFB-Pokal. „So ein Los, dann vermutlich weiter ohne unsere Fans oder wenn überhaupt nur mit einem kleinen Teil – das ist alles Sch…..“, wurde Lieberknecht auf der MSV-Homepage zitiert: „Sportlich brauchen wir über Borussia Dortmund nicht rätseln. Die stehen ganz weit oben im Who is Who des internationalen Top-Fußballs.“

MSV-Sportdirektor Ivo Grlic ergänzte: „Das ist ganz einfach gesagt: Denn schwerer geht’s nicht. Ich hoffe, dass bei diesem Top-Gegner zumindest ein Teil Fans dann wieder in die schauinsland-reisen-arena darf.“ Das einzige Aufeinandertreffen im DFB-Pokal gewannen allerdings die Zebras. Im Halbfinale der Saison 1974/75 erzielte MSV-Ikone Bernard „Ennatz“ Dietz in der Verlängerung den 2:1-Siegtreffer.

Gespielt werden die Partien in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals zwischen dem 11. und 14. September. Am Sonntag waren die Begegnungen von DFB-Präsident Fritz Keller und der stellvertretenden Generalsekretärin Heike Ullrich ausgelost worden.