Bertram und Domaschke vertreten Spieler in der Task Force 3. Liga

Köln (SID) – Angreifer Sören Bertram vom 1. FC Magdeburg und Torhüter Erik Domaschke vom SV Meppen vertreten die Spieler künftig in der Task Force „Wirtschaftliche Stabilität 3. Liga“. Die beiden Profis wurden von der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VdV) sowie dem kürzlich unter anderem von Mats Hummels neu gegründeten Spielerbündnis entsandt. Im neu gegründeten 21-köpfigen Gremium sitzen zudem Vertreter des DFB, der DFL, der Klubs sowie einige externe Experten aus Politik und Wirtschaft.

Die Entscheidung zur Gründung der Task Force war auf dem außerordentlichen DFB-Bundestag am 25. Mai gefallen. Neben dem Aspekt des nachhaltigen Wirtschaftens in der 3. Liga soll sich die Task Force mit der Weiterentwicklung der 3. Liga als Profispielklasse sowie der gesamten Struktur des Profifußballs unterhalb der 2. Bundesliga befassen.

„Mit der personellen Besetzung der Task Force können wir sehr zufrieden sein, sie bildet eine hervorragende Grundlage, um die Zukunft der 3. Liga anzugehen und zu gestalten“, sagte DFB-Vizepräsident Peter Frymuth: „Wir wollen neue Ideen entwickeln, diese bündeln und die daraus entstehenden Entscheidungen auf ein breites Fundament stellen. Vorrangigstes Ziel bleibt es dabei, die 3. Liga als Profispielklasse zu stärken.“

Von Seiten des DFB gehören unter anderem Oliver Bierhoff und Generalsekretär Friedrich Curtius der Task Force an, DFB-Vizepräsident Rainer Koch fungiert als Stimme der Regional- und Landesverbände. Die DFL wird durch Peter Peters vertreten.