2000 Euro Geldstrafe für Leverkusen

Frankfurt/Main (SID) – Bundesligist Bayer Leverkusen muss 2000 Euro Geldstrafe zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte die Rheinländer, weil gegen die TSG Hoffenheim am 3. November aus dem Leverkusener Zuschauerblock mindestens zwei zum Teil gefüllte Plastikbecher in Richtung mehrerer Hoffenheimer Spieler geworfen worden waren. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.