Wer wird Meister in Österreich 2018/19: Wett Tipps & Prognose

Quoten, Wetten & Tipp zur Tipico Bundesliga

In der abgelaufenen Saison sicherte sich Red Bull Salzburg die Meisterschaft in Österreich, es war der insgesamt zwölfte Titelgewinn in der Vereinsgeschichte der roten Bullen. Bestätigt das Ensemble des deutschen Trainers Marco Rose diesen Erfolg auch in der kommenden Saison?

Wir klären Euch darüber auf, wer neben den Salzburgern zum Favoritenkreis auf den Titel in der österreichischen Bundesliga zählt. Außerdem liefern wir Euch die besten Quoten für Eure Langzeitwette gleich mit.

Top-Quoten auf Österreichs Meister bei Unibet sichern! 
Red Bull Salzburg feiert
Schnappt sich Red Bull Salzburg den Titel zum sechsten Mal in Folge? ©Imago/Eibner Europa
AnbieterMeisterQuote 
UnibetRB Salzburg1.30Jetzt wetten!
UnibetRapid Wien6.00Jetzt wetten!
UnibetSturm Graz6.00Jetzt wetten!
UnibetAustria Wien12.00Jetzt wetten!
UnibetLASK Linz26.00Jetzt wetten!

Modus – So wird der Meister ermittelt 

In der neuen Saison werden erstmals zwölf statt zuvor zehn Mannschaften ins Rennen gehen. Damit ändert sich auch der Modus. In den Vorjahren hatten die Teams viermal gegeneinander gespielt, wer am Ende ganz oben stand war der neue Meister, das Tabellenschlusslicht stieg in die zweite Liga ab.

Nun aber wird alles anders. Zunächst tragen die Teams Hin- und Rückspiel gegeneinander aus. Im Anschluss nehmen die ersten sechs Klubs an einer Meisterrunde teil. Die gesammelten Zähler aus der Hauptrunde werden halbiert. Erneut gibt es ein Hin- und ein Rückspiel. Der Sieger der Meisterrunde feiert den Titelgewinn.

Der Top-Favorit – Red Bull Salzburg 

Im österreichischen Fußball ist Red Bull Salzburg seit Jahren das Maß aller Dinge. In der abgelaufenen Spielzeit feierte das Rose-Team bereits den fünften Titelgewinn nacheinander. Und das mit satten 13 Punkten Vorsprung auf den Zweiten Sturm Graz.

Mit 81 Toren und 29 Gegentreffern in 36 Partien stellte der Meister die beste Offensive und die beste Defensivreihe der Liga. Tragende Säulen wie Torschützenkönig Munas Dabbur und Innenverteidiger Duje Caleta-Car sind geblieben, hinzu kamen im Sommer Talente wie der Leipziger Nationalspieler Kilian Ludewig. Qualitativ haben die Salzburger nicht abgebaut, sondern eher noch ein Stück zugelegt.

Die Verfolger – Sturm Graz & Rapid Wien

Bei Vizemeister Sturm Graz sind in der Sommerpause zwölf Spieler von Bord gegangen, darunter Deni Alar, mit 20 Treffern zweitbester Torschütze der Liga. Der 28-Jährige schloss sich Ligakonkurrent Rapid Wien an. Angesichts sieben neuer Spieler sieht es derzeit eher nach Umbruch bei den Grazern aus. Mit Coach Heiko Vogel wird Sturm wohl wieder oben mitspielen, die Meisterschaft wird allerdings schwer.

Mit dem dritten Platz aus der vergangenen Saison hatte der 32-Malige österreichische Meister Rapid Wien das Maximum erreicht. Nun soll mit neun Neuzugängen wieder die Spitze angegriffen werden. Mit Deni Alar könnte Rapid den dringend benötigten Torjäger gefunden haben. Für ganz oben müsste allerdings die Abwehr wieder stabiler werden. Dann trauen wir Rapid einen Angriff auf Red Bull Salzburg zu.

Top-Quoten auf Österreichs Meister bei Unibet sichern! 

Im Blickfeld – Austria Wien & LASK Linz

Die Wiener Austria kann sich ganz auf die Liga konzentrieren, nach dem siebten Platz im Vorjahr spielt sie nämlich nicht international. In der Sommerpause wurde der Kader runderneuert, mehrere Spieler wie der umstrittene Raphael Holzhauser verließen den Verein. Gekommen sind Kicker, die Ihre Qualität in der Bundesliga bereits nachwiesen. Verbessern muss die Austria ganz klar ihre Auswärts-Performance, dann ist auch wieder der Sprung ins internationale Geschäft möglich.

Dass der LASK im erweiterten Blickfeld der Meisterkandidaten steht, ist Coach Oliver Glasner zu verdanken, der den Klub zunächst zum Aufstieg und dann in der letzten Saison auf Rang vier führte. Auch in die neue Saison geht es berechtigt positiv: Leistungsträger konnten gehalten und durch motivierte Neuzugänge ergänzt werden. Damit trauen wir dem LASK erneut die ein oder andere Überraschung zu.

Fazit & Prognose

Der Titel führt auch in der Saison 2018/19 nur über Red Bull Salzburg. Am ehesten trauen wir Rapid Wien zu, die Dominanz der Mozartstädter zu durchbrechen. Sturm Graz muss sich erst finden, während die Austria wohl noch nicht ganz bereit für den Titel ist. Wer gerne auf Außenseiter setzt: Den LASK schätzen wir stark ein, er könnte für eine Überraschung sorgen.

AnbieterMeisterQuote 
UnibetRB Salzburg1.30Jetzt wetten!
UnibetRapid Wien6.00Jetzt wetten!
UnibetSturm Graz6.00Jetzt wetten!
UnibetAustria Wien12.00Jetzt wetten!
UnibetLASK Linz26.00Jetzt wetten!