Wer wird bester WM-Torwart

Spektakuläre Paraden, Elfmeter-Killer oder punktgenaues Herauslaufen. Die Torhüter bei der WM 2014 sorgen bislang für besondere Momente und erschweren der FIFA so die Wahl des besten Schlussmanns, der mit dem goldenen Handschuh ausgezeichnet wird. Wer darf sich nach dem Turnier in eine Reihe mit Torwart-Legenden wie Oliver Kahn, Gigi Buffon oder Iker Casillas stellen?

Im Gegensatz zum besten Torjäger, der sich anhand der erzielten Treffer relativ leicht ermitteln lässt, ist die Wahl des besten Torwarts von mehreren Faktoren abhängig. Wettmaxx.com bewertet die Auftritte der Keeper, analysiert ihre Chancen und gibt Tipps.

Bester Torwart Manuel Neuer

Mitspielender Torwart. Manuel Neuer (r.) überzeugte gegen Algerien als eine Art ‚Libero‘. Getty Images

Der Welttorhüter des Jahres 2013 hat gute Chancen auch zum besten WM-Torwart gewählt zu werden. In der Vorrunde wenig gefordert und bei den Gegentoren absolut schuldlos, erwies sich Neuer vor allem im Spielaufbau als herausragend. Durch seine punktgenauen Abwürfe, die nicht selten über die Mittellinie gehen, leitet er gefährliche Angriffe ein. Im Achtelfinale gegen Algerien zeigte Neuer eine weitere große Stärke: Das Mitspielen. Mehrere Male düpierten die Nordafrikaner die deutsche Hintermannschaft mit langen Bällen, doch der Bayern-Keeper erkannte jedesmal die Situation, eilte aus seinem Kasten und klärte rechtzeitig. Ein durchaus riskantes Spiel, erwischt er nämlich den Gegner, fliegt er mit Rot vom Platz. Da Neuer aber über das richtige Gefühl fürs passende Timing verfügt, sind diese Bedenken nicht angebracht. Im Viertelfinale gegen Frankreich rettete Deutschlands Nummer Eins gleich mehrfach. Die DFB-Elf wird als einer der Titel-Favoriten noch ingesamt 2 Spiele absolvieren, sodass Neuer weitere Chancen bekommt, sich auszuzeichen. Die Buchmacher stufen ihn als heißesten Anwärter ein und offerieren eine 1,70-Quote (Unibet).

Bester Torwart Tim Howard

Laut seinem Trainer Jürgen Klinsmann gehört Howard zu den 5 besten Torhütern der Welt. Vor der WM noch belächelt, steckt in der Aussage nach dessen glanzvollen Auftritten doch was Wahres. Bereits in der Gruppenphase erwies sich der US-Keeper als sicherer Rückhalt und sorgte dafür, dass die Amerikaner überraschend den Sprung in die K.O-Runde schafften. Im Achtelfinale brachte er die belgische Offensive dann zur Verwzeiflung. 16 Torschüsse wehrte vor ihm noch niemand in der WM-Geschichte ab. Trotzdem schied die USA am Ende aus, sodass seine Chancen auf die Wahl zum besten Torwart sinken. Mut machen könnte ihm allerdings Michel Preud’homme, der 1994 den goldenen Handschuh bekam, obwohl er mit seinem Team bereits im Achtelfinale rausflog. Die Quote taxiert betsafe auf 17,00.

Bester Torwart Julio Cesar

Elfer-Killer. Julio Cesar fiel bisher vor allem durch seine gehaltenen Elfmeter gegen Chile auf. Getty Images

Lange Zeit wurde Julio Cesar als Schwachpunkt im brasilianischen Team ausgemacht. Seine Fehler beim WM-Aus 2010 gegen Holland kreideten ihm Fans und Medien lange Zeit an. Beim Achtelfinal-Erfolg über Chile strafte Cesar alle Kritiker Lügen und avancierte zum Matchwinner. Im Elfmeterschießen ahnte er gleich zweimal die richtige Ecke und sorgte mit seinen Paraden für das Weiterkommen. Auch in der regulären Spielzeit überzeugte der Torwart bisher. Im Viertelfinale verschuldete Cesar ein Gegentor, indem er einen Elfmeter verusachte. Mit seinen fast 35 Jahren gehört der Brasilianer noch einer ‚alten Generation Torhüter‘ an, die sich eher weniger durchs aktive Mitspielen auszeichnen. Bei richtigen Tipps auf Cesar gibt’s von BetVictor das 7fache des Einsatzes.

Bester Torwart Guillermo Ochoa

Der 17. Juni 2014 wird Guillermo Ochoa wohl immer in Erinnerung bleiben. An diesem Tag absolvierte er das Spiel seines Lebens. Gegen Gastgeber Brasilien wehrte der mexikanische Schlussmann gleich reihenweise Versuche der Kategorie ‚unhaltbar‘ ab und wurde in den sozialen Medien fortan mit einer Wand verglichen. Mit nur einem Gegentor aus 3 Partien hatte Ochoa großen Anteil daran, dass sich Mexiko fürs Achtelfinale qualifizierte, in dem er erneut seine große Klasse bewies und nur durch einen platzierten Sneijder-Schuss sowie einen Elfmeter bezwungen wurde. Nach dem Ausscheiden der Mittelamerikaner sind Ochoas Chancen nicht mehr ganz so hoch, betsafe bietet eine 20,00-Quote.

Bester Torwart Thibaut Courtois

Blitzschnell unten. Trotz fast 2 Meter zeichnet sich Courtois durch Beweglichkeit aus. Getty Images

Spanischer Meister und Champions-League-Finalist – mit Atletcio Madrid hat Thibaut Courtois bereits eine erfolgreiche Saison hinter sich, die bei der WM nahtlos so weiter geht. Im jungen belgischen Team ist der Schlussmann trotz seiner erst 22 Jahre nicht nur die unangefochtene Nummer Eins, sondern bereits ein wichtiger Führungsspieler. Erst zweimal – davon einmal durch Elfmeter – musste Courtois bis zum Viertelfinale hinter sich greifen. Trotz seiner Körpergröße von 1,99 Meter zeichnet sich Courtois durch hervorragende Beweglichkeit aus und ist auch im 1-gegen-1 schwer zu überwinden. Darüber hinaus ist er ein mitspielender Keeper, der durch gutes Herauslaufen sowie schnelles Aufbauspiel glänzt. Da gegen Argentinien aber Schluss war, sinken die Chancen Courtois‘ erheblich. Die Quote bei betsson: 45,00.

Bester Torwart Keylor Navas

Endstation. Stürmer wie Englands Sturridge verzweifelten bisher an Keeper Keylor Navas. Getty Images

Keylor Wer? Vor der WM noch weitesgehend ein unbeschriebenes Blatt, hat sich Keylor Navas mit bärenstarken Leistungen in den Fokus der Top-Torhüter gespielt. Ob Top-Stürmer wie Cavani, Balotelli oder Sturridge – sie allen fanden in Costa Ricas ‚Hexer‘ ihren Meister. Im Achtelfinale rettete er mit mehreren Glanzparaden sein Team vor dem Ausscheiden, um im anschließenden Elfmeterschießen zum großen Helden aufzusteigen. Da sein Anteil am Mannschaftserfolg als besonders hoch einzustufen ist, zählen ihn die Buchmacher zum großen Favoriten-Kreis. Mit einer weiteren guten Leistung gegen Holland konnte Navas seine Chancen noch weiter erhöhen. Wetten auf Navas als besten Torwart belohnt betsafe mit einer 3,20-Quote.

Fazit zum besten Torwart der WM 2014

Bei den vergangenen beiden Weltmeisterschaften stellte der Titelträger zugleich auch den besten Torwart. Sollte die FIFA auch diesmal so entscheiden, haben natürlich die Keeper der Favoriten einen Vorteil, wobei Manuel Neuer mit seiner modernen Interpretation des Torwartspiels gegen Algerien neue Maßstäbe gesetzt hat. Nachdem Deutschland das Halbfinale sicher hat, führt an seinem Schlussmann eigentlich kein Weg vorbei. Aber auch Keylor Navas ist für uns ein heißer Kandidat, da er Costa Rica mit seinen zahlreichen Paraden fast im Alleingang ins Viertelfinale beförderte und dort erneut die Null hielt.