Wer gewinnt WM-Gruppe H?

Wett Tipps, Quoten & Prognose

In der WM-Gruppe H ergibt sich eine interessante Konstellation, denn: einen eindeutigen Favoriten gibt es nicht. Am ehesten nehmen wohl die Polen diese Rolle ein, die ihre Quali-Gruppe deutlich vor Dänemark gewannen. Das Feld komplettieren Kolumbien, Japan und der Senegal.

Um einen besseren Überblick über die Chancen in der Gruppe H zu bekommen, haben wir uns das Quartett einmal näher angeschaut. Zudem verraten wir Euch die Quoten der Wettanbieter und zeigen, auf was sich ein Tipp lohnt.

Bestquoten auf Gruppe H – jetzt wetten!
Den Gruppensieg im Blick: Die polnische Auswahl um Robert Lewandowski.©Imago/East News

Wer gewinnt Gruppe H – so stehen die Quoten

AnbieterGruppensiegerQuote 
InterwettenPolen2.50Jetzt wetten!
InterwettenKolumbien2.50Jetzt wetten!
InterwettenSenegal6.50Jetzt wetten!
InterwettenJapan9.00Jetzt wetten!

Polen: Lebensversicherung Lewandowski

Dass sich die Weiß-Roten derart souverän für die Endrunde in Russland qualifizierten, das war vor allem einem zu verdanken: Robert Lewandowski. Der Angreifer erzielte sagenhafte 16 Treffer in zehn Partien. Ohne Lewandowski hat die polnische Auswahl in der Tat ein Problem. Mit ihm ist sie eindeutig ein Kandidat für Gruppensieg und Achtelfinale.

Der Kader der Polen ist ansonsten eher durchschnittlich besetzt. Für die Wettanbieter ist Polen trotzdem der Favorit in der Gruppe, eine 2.50-Quote gibt es für die Polen.

Kolumbien: Erfahrener Lehrmeister und ein Zauberfuß

Den vierten und letzten direkten Qualifikationsplatz in der Südamerika-Staffel sicherten sich die Kolumbianer, die übrigens von einem alten Bekannten gecoacht werden: José Nestor Pekerman. Der mittlerweile 68-Jährige hatte einst die argentinische Auswahl trainiert, wurde dreimal U20-Welt, zweimal U20-Südamerikameister.

Neben der Erfahrung auf der Bank ist der Kader in der Breite stark besetzt – neben Mittelfeldmann und Zauberfuß James Rodriguez, dem Star im Team, sind auch Spieler wie Abwehrboss Cristian Zapata vom AC Mailand und Juan Cuadrado von Juventus Turin von internationaler Klasse. Daher liegt Kolumbien bei den Wettanbietern gleichauf mit Polen: Eine 2.50-Quote gibt es auf den Gruppensieg.

Japan: Der Underdog für die Buchmacher

Die Japaner schnappten sich ihr WM-Ticket ohne Schwierigkeiten. Unerfahren ist diese Truppe keineswegs, verfügt über gestandene Kicker, die in den großen Ligen Europas mitmischen, wie etwas Abwehrmann Maya Yoshida vom FC Southampton oder Yuto Nagatomo, der eigentlich Inter Mailand gehört, in der vergangenen Rückserie jedoch an Galatasaray ausgeliehen war.

Insgesamt aber hält sich die Qualität in Grenzen, der Angriff ist mit Shinji Okazaki oder auch dem Mainzer Yoshinori Muto keineswegs herausragend besetzt. Entsprechend reagieren auch die Wettanbieter, die den Japanern die geringsten Chancen aufs Weiterkommen zusprechen

Der Spielplan der Gruppe H
19.06., 14 Uhr: Kolumbien – Japan (Saransk)
19.06., 17 Uhr: Polen – Senegal (Moskau)
24.06., 17 Uhr: Japan – Senegal (Jekaterinburg)
24.06., 20 Uhr: Polen – Kolumbien (Kasan)
28.06., 16 Uhr: Japan – Polen (Wolgograd)
28.06., 16 Uhr: Senegal – Kolumbien (Samara).

Senegal: Prunkstück Offensive

Wer das Team des Senegal auf die leichte Schulter nimmt, der bekommt Probleme. Das Team setzte sich in der Quali ungeschlagen durch – und hat personell einige Hochkaräter am Start. Neben Abwehrmann Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel überragt vor allem Torjäger und Anfrührer Sadio Mané vom FC Liverpool.

Gerade in der Offensive ist das Team extrem gut ausgestattet, neben Mané ist da Keita Balde Diao vom AS Monaco zu nennen sowie M’Baye Niang vom FC Turin. Die Qualität der Löwen von Teranga jedenfalls ist groß genug, um im Kampf ums Achtelfinale ein Wörtchen mitzureden. Die Quote aufs Weiterkommen Senegals liegt bei 2.30.

Fazit & Prognose für die WM-Gruppe H

Ein eindeutiger Favorit fehlt in dieser Gruppe. Polen hat gute Karten, ganz am Ende der ersten Turnierphase vorne zu landen, ist jedoch sehr von der Torgefahr Lewandowskis abhängig. Flexibler und breiter aufgestellt sind da die Kolumbianer, denen mit James Rodriguez und Co. aus unserer Sicht damit eher Platz eins zuzutrauen ist. Aufgrund der Ausgeglichenheit der Gruppe könnte sich auch ein Außenseiter-Tipp lohnen. Der Senegal hat aus unserer Sicht das Potential zu einer Überraschung zu werden.

Unser abschließender Wett Tipp:
Kolumbien gewinnt die Gruppe H, Senegal überrascht und wird vor Polen Zweiter. Jetzt mit Bestquoten bei Interwetten direkt darauf wetten!