Wer gewinnt EM-Gruppe A – Jetzt wetten

Wer gewinnt EM-Gruppe A?

Tipp, Prognose & Quoten

Gruppe A ist traditionell die des Gastgebers. Frankreich ist gleichzeitig auch der haushohe Favorit, für die Teams aus Rumänien, Albanien und der Schweiz dürfte es lediglich um Platz 2 gehen.

Bestquoten auf Gruppe A – hier bei BetVictor wetten!
Xherdan Shaqiri behauptet den Ball gegen Yohan Cabaye.
Cabaye (l.) und Frankreich treffen wie schon bei der WM 2014 in der Vorrunde auf Shaqiris Schweizer. ©Imago

Aber haben die Franzosen wirklich leichtes Spiel oder kann eine der gegnerischen Mannschaften „Les Bleus“ stürzen? Wir haben die Gruppe A für Euch analysiert, zeigen Euch die Top-Quoten & geben Euch die besten Wett Tipps für Euer EM-Tippspiel!

Frankreich: Vorrunde zum Aufwärmen 

Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps verfügt insgesamt über eine gute Mischung im Kader. Hinten gibt es viele erfahrene Leute wie Torwart Hugo Lloris, Patrice Evra und Laurent Koscielny. Für den offensiven Wirbel sorgen junge, hungrige Spieler wie Paul Pogba, Antoine Griezmann und Bayerns Kingsley Coman.

Auch der Spielplan meint es gut mit den Gastgebern. Zum Einspielen geht es gegen die Außenseiter Rumänien und Albanien, erst am letzten Vorrunden-Spieltag wartet mit der Schweiz der vermeintlich härteste Brocken. Wir tippen: Die Gruppenphase wird kein Hindernis für die „Equipe Tricolore“.

Schweiz: Mit Bundesliga-Spielern zum Erfolg?

Es ist fast schon eine Tradition, dass die „Nati“ mit vielen Akteuren, die in Deutschland ihr Geld verdienen, zu einem großen Turnier anreist. Dieses Mal stehen u.a. Yann Sommer (Gladbach), Johan Djourou (HSV), Admir Mehmedi (Leverkusen) und Haris Seferovic (Frankfurt) im Kader der Schweizer.

Interessant wird zu sehen sein, ob bei den Alpen-Kickern das bittere 2:5 in der WM-Vorrunde 2014 gegen Frankreich noch in den Hinterköpfen steckt. Zuletzt war es allerdings eher die eigene Offensive, die nicht so richtig in Fahrt kam: In den Testspielen gegen Irland und Bosnien-Herzegowina blieb das Team von Vladimir Petkovic torlos.

Hier findet Ihr unseren EM-Quotenvergleich!

Rumänien: Safety First 

Nach einer achtjährigen Pause sind die Rumänen wieder bei einem großen Turnier dabei – und sie bekommen direkt den ganz großen Auftritt, wenn sie am 10. Juni im Stade de France das Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber bestreiten. Schon dort dürfte die gute Defensive um Keeper Ciprian Tatarusanu, Vlad Chiriches und Razvan Rat im Mittelpunkt stehen.

Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der „Tricolorii“. Das musste zuletzt auch der EM-Titelverteidiger Spanien erfahren, der im Freundschaftsspiel nicht über ein 0:0 hinaus kam. Problematisch ist das rumänische Spiel nach vorne: Hier hängt sehr viel – vielleicht sogar zu viel – von Claudio Keserü und Stuttgarts Alexandru Maxim ab.

Albanien: Der krasse Außenseiter 

Für die Albaner ist es die erste Teilnahme an einer Europameisterschaft überhaupt, entsprechend niedrig sind die Erwartungen an die Mannschaft von Trainer Gianni De Biasi. Hoffnung macht, dass sich auch der Gruppen-3. für die K.O.-Phase qualifizieren kann – für einen der ersten beiden Plätze dürfte die Qualität Albaniens nicht ausreichen.

Die „Rot-Schwarzen“ haben aber immerhin einen interessanten Kader, aus dem der erfahrene Torwart Etrit Berisha und das Abwehr-Talent Elseid Hysai herausragen. Auch die Bundesliga-Spieler Mergim Mavraj (Köln) und Amir Abrashi (Freiburg) werden bei der EURO ihre Einsatzzeiten bekommen. Fraglich ist allerdings, ob das reicht, um in der Vorrunde zu bestehen.

Fazit & Prognose für die EM-Gruppe A 

Wir wetten, dass Frankreich keine Probleme haben und sich als Erster fürs Achtelfinale qualifizieren wird. Geht es nach der Stärke des Kaders, dann ist Platz 2 für die Schweiz reserviert. Rumänien und Albanien werden sich, tippen wir, nur um den 3. Rang streiten können.

Der Spielplan der Gruppe A
10.06., 21 Uhr: Frankreich – Rumänien (Saint-Denis)
11.06., 15 Uhr: Albanien – Schweiz (Lens)
15.06., 18 Uhr: Rumänien – Schweiz (Paris)
15.06., 21 Uhr: Frankreich – Albanien (Marseille)
19.06., 21 Uhr: Rumänien – Albanien (Lyon)
19.06., 21 Uhr: Schweiz – Frankreich (Lille)

BuchmacherBonusWer gewinnt Gruppe A?Quote 
Interwetten170€Frankreich1,30Hier wetten!
bet3000100€Schweiz4,50Hier wetten!
bet-at-home200€Rumänien9,25Hier wetten!
BetVictor40€Albanien15,00Hier wetten!
Folge uns auf Facebook
Was bin ich?
Wo soll ich wetten?
 
Newcomer
Interwetten
zu Interwetten
Fortgeschritten
tipico
zu tipico
Profi
bet365
zu bet365