Trainerwechsel? Jetzt auf Pep Guardiola wetten

Trainerwechsel? Jetzt auf Pep Guardiola wetten

Die besten Quoten auf den Bayern-Trainer

Bleibt er oder geht er – täglich machen im Blätterwald des deutschen Sportjournalimus‘ neue Gerüchte über die Zukunft von Bayern-Trainer Pep Guardiola die Runde. Eine Münchener Boulevardzeitung hat sogar einen eigenen Guardiola-Ticker eingerichtet. Buchmacher Bet3000 bietet derzeit ein Quoten-Special auf dieses heiße Thema, das Ihr über Wettmaxx.com nutzen dürft.

Zudem erklären wir Euch, was für oder was gegen einen Guardiola-Verbleib spricht.

Bleibt Guardiola Bayern-Trainer? Jetzt 5,00-Quote sichern! Bald City-Trainer? Pep Guardiola (l.) könnte in Manchester Nachfolger von Manuel Pellegrini (r.) werden. ©Imago

Wo finde ich die Guardiola-Quoten?

1Anmelden

Die offerierten Sonder-Quoten auf Guardiola bekommt Ihr nur, wenn Ihr Euch über unsere Button oder diesen Link registriert. Füllt das Anmelde-Formular aus (dauert keine 3 Minuten) und schon kann’s los gehen.

2Auswählen

Im eingeloggten Modus könnt Ihr auf alle Quoten für Guardiola zugreifen, wobei es folgende Wett-Märkte gibt. Dazu wählt einfach „Fußball“ dann „Spezialwetten“ und danach „Trainerwetten“.

Was spricht für Bayern

In München wird dem Katalanen der rote Teppich ausgerollt. So viel Macht wie er, hat vorher noch nie ein Bayern-Trainer erhalten. Selbst die medizinische „Wunderwaffe“ Dr. Müller-Wohlfahrt zog gegen Guardiola den Kürzeren, das Scouting wurde nach seinen Vorstellungen optimiert und seine bisherigen Transferwünsche (Thiago, Coman, Costa) erfüllt.

Die Mannschaft um Kapitän Philipp Lahm sprach sich bereits für den spanischen Coach aus, die nach über zweijähriger Zusammenarbeit die Pepsche Philosophie immer mehr verinnerlicht hat. An Ideen, um sein Vorstellung von Fußball zu verfeinern, mangelt es Guardiola nicht, wie der Auftritt gegen Ingolstadt zuletzt bewies. Gegen einen defensiv sehr kompakten Gegner tüftelt Guardiola auch während einer Partie neuen Varianten aus, die sein Team direkt umsetzen kann.

Diese Basis und die Aussicht, eine noch nie da gewesene Ära im deutschen sowie europäischen Vereinsfußball (Champions League gewinnen und dann verteidigen) zu prägen, könnten neben dem privaten Wohlfühlfaktor in München ein entscheidender Faktor werden.

Bleibt Guardiola Bayern-Trainer? Jetzt 5,00-Quote sichern!

Das sind die Alternativen

Eine Rückkehr nach Spanien scheint ausgeschlossen, da sein Herzensverein FC Barcelona mit Luis Enrique auf Erfolgskurs liegt und keinen Handlungsbedarf hat. Einen Wechsel zu Real Madrid schloss Guardiola in der Vergangenheit bereits aus, jeder andere Klub in Spanien wäre ein sportlicher Rückschritt. Gleiches gilt für die italienische Liga, die im Vergleich mit den Spielklassen aus Deutschland, England und Spanien immer mehr zurück hinkt.

Bleibt also die Premier League, wo ab dem Summer mit neuen TV-Millionen gewedelt wird. Die heißesten Gerüchte gibt es von Manchester City, wo Manuel Pellegrini im Sommer abgelöst werden soll. Im Kader der Citiziens stehen bereits einige Spieler, denen Guardiolas Ballbesitz-orientierter Stil entgegen käme, wobei er im anfälligen Defensiv-Bereich fast alles umkrempeln müsste. Zum Vergleich: In München hat er eine größtenteils eingespielte Mannschaft übernommen & ihr dann sukzessive seine Idee eingeimpft.

Auch bei ManU oder Chelsea müsste er das Team auf vielen Positionen umbauen. Experten munkeln aber auch, dass Guardiola, der seine Karriere in Katar ausklingen ließ und über hervorragende Kontakte dorthin verfügt, die dortige Nationalmannschaft auf die WM 2022 vorbereiten soll. Ebenso vorstellbar ist ein Sabbat-Jahr, das er bereits nach seinem Ende in Barcelona einlegte und erst 2017 einen neuen Job annimmt.

Wird Pep Katar-Trainer? Jetzt 50,00-Quote sichern!