Pokal-Blamagen – die größten Sensationen

Pokal-Blamagen – größte Sensationen

Wen erwischt es dieses Jahr?

Vestenbergsgreuth – dieser Verein steht sinnbildlich für alle Blamagen in der Geschichte des DFB-Pokals. Die mit vielen Nationalspielern (Matthäus, Helmer usw.) gespickten Bayern unterlagen 1994 dem Fußball-Zwerg aus dem 1.500-Einwohner-Dorf. Doch nicht nur die Münchener blamierten sich, auch andere Teams gegen unterklassige Klubs peinliche Pleiten. Wir zeigen Euch die Top3 der größten Pokal-Überraschungen und zeigen, wo 2015 Blamagen-Alarm herrscht.

 3€ Bonus auf jede Pokal-Blamage sichern

Die größten Blamagen im Video 

Vestenbergsgreuth (3.Liga) vs FC Bayern 1:0 (14.08.1994)

Berliner AK (4. Liga) vs 1899 Hoffenheim 4:0 (18.08.2012)

Hier geht’s zu allen Spielen der 1.Runde 2015/16

SSV Ulm (5. Liga) vs 1. FC Nürnberg 2:1 (26.08.2001)

Blamagen-Alarm 2015

In der ersten Runde des DFB-Pokals sind mindestens drei Mannschaften akut gefährdet, sich zu blamieren. Werder Bremen, einst große Pokalmannschaft, mühte sich in den vergangenen Jahren und schied von 2011-2013 dreimal in Folge in Runde eins aus. In der abgelaufenen Saison kam der SVW erst nach Verlängerung bei Viertligist Illertissen weiter.

Hertha BSC träumt seit Jahren vom Pokalfinale daheim, muss nun aber nach Bielefeld, wo die Trauben bekanntlich sehr hoch hängen. In der Spielzeit 2014/15 preschten die Arminen bis ins Halbfinale vor und schlugen auf ihrem Weg dorthin unter anderem auch die Hertha, die sich zudem kaum nennenswert verstärkt hat.

Die Elfmeterschießen-Pleite von Mainz 05 in Chemnitz vergangene Saison bescherte dem damaligen Trainer Kasper Hjulmand einen schweren Einstand. Nach dem die Nullfünfer nun in Okazaki ihren besten Stürmer verloren und bislang keinen gleichwertigen Ersatz fanden, droht im Lausitzer Hexenkessel bei heimstarker Energie aus Cottbus der erneute Erstrunden-K.o.

Kein Bundesligist scheitert? 30,00-Quote bei tipico sichern