Nigeria – Bosnien

Zumindest nach den Kosenamen der Mannschaften wird es ein Duell der Lüfte: Super Eagles gegen die Drachen, Nigeria gegen Bosnien und Herzegowina. Das zweite Spiel beider Mannschaften am Sonntag in der Arena Pantanal in Cuiaba (22.06.2014, 00:00 Uhr MEZ, live in der ARD) könnte wegweisend für die Chancen um den Achtelfinalplatz sein.

Nigeria kam in seinem Auftaktspiel nicht über ein torloses Remis gegen den Iran hinaus (0:0). Bosnien ist zurzeit nach der Niederlage gegen Argentinien (1:2) zwar noch Gruppenletzter, zeigte aber gute Ansätze für mehr Potential.

Eintrag im Geschichtsbuch Nummer 2 und 3

Vedad Ibisevic will nach dem Premierentor für Bosnien gegen Nigeria den ersten Sieg einfahren. Getty Images

Der Jubel war groß in Bosnien als am 15. Oktober 2013 feststand, dass die Südosteuropäer zum ersten Mal an einer Weltmeisterschaftsendrunde teilnehmen würden. Als WM-Debütant mussten sie das Auftaktspiel gegen einen Titelfavoriten – Argentinien –bestreiten. Die Drachen wussten aber durchaus Paroli zu bieten. Allerdings begann die Partie äußert unglücklich: ein Eigentor nach 2 Minuten und 9 Sekunden, das schnellste der WM-Geschichte. Am Ende reichte das historische erste Tor der Drachen (Torschütze Vedad Ibisevic) bei einer WM-Endrunde in einer starken Partie aber nicht für einen Punkt, Argentinien gewann dank eines Geniestreiches von Messi (1:2). Trainer Safet Susic bewertete bei fifa.com die Leistung aber positiv: „Wir wollten dem Favoriten einen guten Kampf liefern und ich bin ziemlich zufrieden, weil uns das gelungen ist.“ Nur Kapitän Spahic wurde gelbverwarnt.

Wird der Höhenflug zum Absturz?

Ausgeträumt? Nach dem mauen 0:0 gegen den Iran hilft Nigeria jetzt nur noch ein Sieg. Getty Images

Die Augen richten sich jetzt nach vorn auf die ambitionierten Afrikaner. Immerhin erwartet Youngster Omeru im Interview mit fifa.com einen Höhenflug der Super Eagles: „Unser Minimalziel ist das Halbfinale.“ Dafür reicht ein torloses Unentschieden gegen den Iran nicht aus. Und im ersten Duell mit Bosnien müssen diese dafür geschlagen werden. Mit einem Sieg würde das Punktekonto auf 4 anwachsen, die Chancen auf eine Achtelfinalteilnahme wären gut. Sollten sich nach dem Iran auch die Drachen als Spielverderber der Nigerianer erweisen, könnte Bosnien auf den zweiten Gruppenplatz aufsteigen und diese Platzierung eventuell im letzten Spiel gegen den Iran verteidigen. Das Spiel könnte daher zum Zünglein an der Waage werden, welche der beiden Mannschaften das Achtelfinale erreichen kann.

Den nigerianischen Halbfinalwünschen zum Trotz rechnen die Wettanbieter mit einem bosnischen Sieg. Im Durchschnitt erzielt eine Wette auf Bosnien und Herzegowina eine Quote von 1,77. Die Quote für den Sieg der Super Eagles steigt hingegen bei Interwetten bis zu 4,80  an. Immerhin ist Nigeria in den letzten 10 Spielen des FIFA World Cups ungeschlagen. Die „Doppelte Chance“-Wette bei bet365 erzielt für den Tipp auf „Nigeria oder Unentschieden“ noch eine gute 2,05-Quote.

Historische Treffer füllen Euren Geldbeutel

Bosnien erwies sich in der Qualifikation offensiv immer wieder als gefährlich und erzielte stolze 30 Treffer. Auch das erste Tor der jungen WM-Geschichte gelang bereits im ersten Spiel. Sollten in der Summe mehr als 2,5 Tore fallen, bietet sich eine Spezialwette von tipico an. Dort wird eine „Über/Unter 2,5 und Tipp“-Wette angeboten. Der Tipp auf mehr als 2,5 Tore und einen Sieg der Drachen wird mit einer 2,90-Quote honoriert, weniger als 2,5 Tore mit dem gleichen Sieger erzielt sogar eine Quote von 4,10.

Fazit & Wettquoten zu Nigeria – Bosnien am 22.06.2014

Nigeria lief zum Auftakt der Weltmeisterschaft den eigenen Erwartungen hinterher. Bosnien und Herzegowina bot als Debütant eine ansprechende Leistung, blieb aber ohne Lohn. In Anbetracht der Leistungen stehen die Chancen günstig, dass die Drachen bei ihrer ersten WM-Endrundenteilnahme gleich bis ins Achtelfinale vorstoßen. Nigeria kann noch den Traum vom Halbfinale leben. Dafür muss gegen Bosnien aber eine Leistungssteigerung auf den Platz gebracht werden. Voraussichtlich wahrt nur der Sieger dieser Partie die Möglichkeit auf den zweiten Gruppenplatz.

Voraussichtliche Aufstellungen

Nigeria: Vincent Enyeama – Juwon Oshaniwa, Joseph Yobo, Kenneth Omeruo, Efe Ambrose, John Obi Mikel, Ramon Azeez, Eddy Onazi, Victor Moses, Ahmed Musa, Emmanuel Emenike.

Bank: Chigozie Agbim, Austin Ejide – Godfried Oboabona, Azubuike Egwuekwe, Kunle Odunlami, Michel Babatunde, Reuben Gabriel, Shola Ameobi, Christantus Uzoenyi, Uche Nwofor, Michael Uchebo, Peter Odemwingie. – Trainer: Stephen Keshi.

Bosnien: Asmir Begovic – Sead Kolasinac, Emir Spahic, Ermin Bicakcic, Mensur Mujdza, Muhamed Besic, Miralem Pjanic, Senad Lulic, Zvjezdan Misimovic, Izet Hajrovic, Edin Dzeko.

Bank: Asmir Avdukic, Jasmin Fejzic – Toni Sunjic, Ognjen Vranjes, Anel Hadzic, Senijad Ibricic, Sven Susic, Haris Medunjanin, Edin Visca, Avdija Vrsajevic, Vedad Ibisevic. – Trainer: Safet Susic.

Unser Tipp: Bosnien fährt seinen ersten WM-Sieg ein.