Preußen Münster – FC Bayern

Weltmeisterliche-Stimmung in Münster. In der ersten Runde des DFB-Pokals empfängt Preußen Münster am Sonntag, dem 17.August 2014 (16.00 Uhr, Preußenstadion, live bei Sky) den Pokal-Titelverteidiger aus München. Der SCP hat das große Los gezogen und darf sich gegen die mit frischgebackenen Weltmeistern bespickte Elf messen. Im ausverkauften Stadion wollen die Westfalen das Spiel ihres Lebens machen und ein hartnäckiger Gegner für den Double-Sieger sein.

Den Großen ein Bein stellen. Das wollen die Münsteraner am liebsten so gestalten wie zuletzt 2012, als Werder Bremen in der 1. Runde bezwungen wurde. In der 2. Runde war gegen Augsburg aber Endstation, genau wie vergangenes Jahr. Nun kommt wieder eine bayrische Mannschaft ins Münsterland und alles deutet daraufhin, dass die ‚Adlerträger‘ zum dritten Mal in Folge gegen eine Mannschaft aus dem Freistaat ausscheiden.

Neuer Rekordspieler

Spiel des Jahres. Kapitän Jens Truckenbord und sein Team wollen die Bayern ärgern. Imago

So richtig rund ist der SC Preußen Münster noch nicht in die Saison gestartet. Aus vier Spielen holte der ambitionierte Verein vier Punkte und liegt schon sechs Zähler hinter dem Aufstiegs-Relegationsplatz. Eine Erklärung dafür ist, dass bei den Schwarz-Weiß-Grünen ein Umbruch aus finanziellen Gründen stattgefunden hat. Das Team wurde verjüngt und mit Benyamina und Grote verließ das Top-Sturmduo den Klub. Fünf Neuzugänge wurden dafür im Gegenzug geholt, darunter die Zweitliga-Erfahrenen Marc Heitmeier für die Defensive und Stürmer Marcel Reichwein. Führen soll, die im 4-2-3-1-spielende Mannschaft, Kapitän Jens Truckenbord. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler ist neuer Rekordträger mit den meisten Spielen in der 3. Liga. Erfahrung, die der 34-Jährige braucht, um im Pokalspiel gegen den FC Bayern seine junge Mannschaft durch das Spiel zu führen. Trainer Ralf Loose wird sein Team bestens auf den kommenden Gegner vorbereiten. Der 51-Jährige weiß, wie die Bayern zu schlagen sind. 1991 gewann er als Spieler mit Fortuna Düsseldorf im München mit 1:0. Auch damals war sein Team Außenseiter.

Bittere Diagnose – Kreuzbandriss

Der Zweikampf mit bitterem Ende. Martinez (r.) erleidet Kreuzbandriss. Imago

Die Münchener reisen als klarer Favorit nach Nordrhein-Westfalen. Dabei wird Trainer Pep Guardiola gezwungenermaßen auf seinen Landsmann Javi Martínez verzichten. Der spanische Mittelfeldspieler verletzte sich bei der Supercup-Niederlage gegen Borussia Dortmund (0:2) schwer. Die bittere Diagnose: Kreuzbandriss. Ein Schock für die ganze Mannschaft und für den Trainer. „Der Cup und die Niederlage ist mir egal, die Verletzung von Martinez ist viel schlimmer“, klagte Guardiola laut br.de nach der Niederlage in Dortmund mit Blick auf das Pokal-Spiel. Der Erfolgscoach hat damit nur noch drei etatmäßige Innenverteidiger im Kader, darunter auch den gerade erst wieder nach zwei Kreuzbandrissen genesenen Holger Badstuber. Zusammen mit Dante gilt der 25-Jährige als Alternative für die Martinez-Position in der Innenverteidigung. Rekonvaleszent Thiago, Rafinha (Sprunggelenk) sowie Franck Ribéry (Patellasehnenprobleme) werden gegen Münster definitiv fehlen. Gegen den SCP wird Guardiola trotz der Ausfälle ein schlagkräftiges Team aufbieten können. Vor der dreier Abwehrkette wird der Spanier voraussichtlich neben Kapitän Lahm auf Sebastian Rode setzen. Der Neuzugang aus Frankfurt machte eine gute Vorbereitung und spielte in den Testspielen auffällig. Bernat und Höjbjerg dürften, die von Guardiola offensiv interpretierten Außenverteidigerpositionen, bekleiden. Ganz vorne im Sturm soll Lewandowski sein Pflichtspieltore-Konto erhöhen. Helfen dürfte ihm dabei Claudio Pizarro, der für Thomas Müller in die Startelf rücken könnte. Auch ohne die Verletzten hat Bayern eine exzellente Truppe und wird alles daran setzen, eine erneute Niederlage zu verhindern. Das einzige Aufeinandertreffen beider Klubs datiert aus dem Jahre 1994. Bayern gewann das Freundschaftsspiel, in dem Münster keine einzige Torchance hatte, deutlich mit 7:0.

Aktuelle Wetten zu Münster  – Bayern

Die Buchmacher sehen den FC Bayern als glasklaren Favoriten, was die mickrige 1,07-Quote bei mybet verdeutlicht. Um einen höheren Gewinn einzufahren, müsst Ihr eine Handicap-Wette spielen. Gewinnt Bayern mit mindestens fünf Toren Unterschied, so bekommt Ihr bei bet365 das 3,20fache des Einsatzes wieder. Gelingt es den Münchnern nicht den Schock über die Martinez Verletzung zu überwinden und kommt es zu einem Remis nach 90 Minuten, bietet bwin eine 12,00-Quote. Schafft Preußen Münster gar die Sensation, jubelt nicht nur das Münsterland, sondern auch Eure Kasse. Für den historischen Sieg zahlt Interwetten das 25fache des Einsatzes wieder. Da die 1,07-Sieg-Quote niedrig ist, raten wir Euch zu einer Kombiwette mit anderen Pokalbegegnungen wie Dyanmo Dresden – Schalke 04 oder Würzburg – Düsseldorf.

Fazit zu Preußen Münster – FC Bayern am 17.08.14

Preußen Münster wird hochmotiviert in sein ‚Spiel des Jahres‘ gehen. Die ‚Adlerträger‘ werden mit Sicherheit anders in das Spiel hineingehen als in ihren bisherigen Saisonspielen. Nichtsdestotrotz kommt der Doublesieger nach der Niederlage gegen Dortmund mit viel Wut im Bauch. Die Münchner werden wie gewohnt viel Ballbesitz haben und die Münsteraner läuferisch beschäftigen. Die Qualitätsunterschiede werden sich deutlich bemerkbar machen und die Tore automatisch fallen. Wir rechnen mit einem deutlichen Bayern-Sieg, der aber nicht in der Höhe wie 1994 (7:0) ausfallen wird.

Voraussichtl. Aufstellungen für Münster – Bayern

Preußen Münster: Daniel Masuch – Patrick Kirsch, Dominik Schmidt, Marc Heitmeier, Fabian Hergesell, Jens Truckenbrod, Erik Zenga, Marcus Piossek, Amaury Bischoff, Mehmet Kara, Marcel Reichwein –

Bank: Marco Aulbach – Simon Scherder, Marco Pischorn, Julian Riedel, Philipp Hoffmann, Rogier Krohne, Abdenour Amachaibou – Trainer: Ralf Loose.

FC Bayern: Manuel Neuer – Jérôme Boateng, Dante, David Alaba, Pierre-Emile Höjbjerg, Sebastian Rode, Philipp Lahm, Juan Bernat, Xherdan Shaqiri, Claudio Pizarro, Robert Lewandowski –  

Bank: Pepe Reina – Holger Badstuber, Gianluca Gaudino, Arjen Robben, Julian Green, Mario Götze, Thomas Müller – Trainer: Pep Guardiola.

Aktuelle Wettquoten Preußen Münster vs. FC Bayern am 17.08.2014

Sieg Preußen Münster 25,00 @Interwetten
Unentschieden 12,00 @bwin
Sieg FC Bayern 1,07 @tipico

Unser Tipp: Bayern setzt sich souverän durch.