FSV Mainz 05 – 1. FC Nürnberg

Die zukünftigen Gegner Mainz und Nürnberg (Samstag, 26.04.14, Coface Arena, 15.30 Uhr, live bei Sky) kassierten in ihrem jeweiligen letzten Spiel beide vier Tore. Mainz erlebte in den letzten sieben Spielen eine abwechselnde Berg-und-Tal-Fahrt (3 Siege, 4 Niederlagen), konnte aber den siebten Tabellenplatz verteidigen. Für die nächste Saison würde diese Positionierung für die Qualifikation zur Europa League ausreichen. Ein negativeres Bild zeichnet sich hingegen bei den Gästen ab: Acht Niederlagen in den letzten neun Spielen stehen zu Buche. Damit steht der Club auf dem direkten Abstiegsplatz 17.

Mainz-Schreck Nilsson fehlt weiter

Aufgrund dieser miserablen Bilanz entließ der Vorstand am Mittwoch Trainer Gertjan Verbeek. Der bisherige U23-Trainer Roger Prinzen übernimmt die Trainingsarbeit in Kooperation mit Marek Mintal bis zum Saisonende. Prinzen gibt sich auf fcn.de gleich kämpferisch: „Für alle sind wir schon abgestiegen, ich aber glaube felsenfest an den Klassenverbleib.“ Im Kampf um die Klasse kann er, ebenso wie sein Vorgänger, nur auf einen begrenzten Kader zurückgreifen. Mit Ginczek, Hasebe, Nilsson und Chandler fallen weiterhin vier Stammspieler aus. In der Bilanz ist die Verletzung von Per Nilsson besonders bitter, da er die letzten vier Nürnberger Tore gegen Mainz schoss.

Nach dem Trainerwechsel ist die Mannschaft um Routinier Javier Pinola nun in der Pflicht. Getty Images

Die Fakten sind ein Grund zur Freude in Mainz. Der einzige Auswärtssieg in der ersten Bundesliga gelang dem Club vor fast zehn Jahren am 11. Dezember 2004 (1:0). Nürnberg verlor zudem die letzten vier Auswärtsspiele und kassierte in der Rückrunde die meisten Gegentreffer (29). Die 05er gewannen dagegen die letzten beiden Heimspiele jeweils 3:0. Lediglich Toptorschütze Shinji Okazaki hat seit einem halben Jahr zuhause Ladehemmungen. Aber auch Mainz hat Ausfälle zu beklagen. Unter anderem fehlen Zimling, Park sowie Müller verletzungsbedingt und Niko Bungert warf sich im Spiel gegen Dortmund (2:4) mit der Hand in einen Torschuss, er sitzt daher seine Rotsperre ab.

Rätselraten in Mainz

Der kurzfristige Trainerwechsel bei den fränkischen Gästen erschwert die Analyse zusätzlich. Das bereits am Dienstag aufgenommene Zitat des Trainers Thomas Tuchel auf der Mainzer Internetpräsenz erhält dadurch zusätzlichen Gehalt: „Wir wissen nicht, was die Nürnberger planen.“ Mit einem Sieg könnte die Tuchel-Mannschaft ihre Europa-League-Ambitionen untermauern. Die drei Punkte werden aber dringender am anderen Ende der Tabelle benötigt, wo Nürnberg ums Überleben kämpft und mit einem Sieg auf den Relegationsrang vorrücken könnte.

Kampflos wollen sich die Nürnberger um Markus Feulner (l.) beim Favoriten Mainz nicht ergeben. Getty Images

Die Buchmacher sind sich einig und küren die Mainzer fast einstimmig mit einer 1,65-Quote zum Favoriten der Partie. Die Quoten für den Sieg des Clubs variieren zwischen 4,75 (bwin) und 5,5 (tipico). Ein Unentschieden wird durchschnittlich mit einer 3,81-Quote bewertet. Die Chancen auf ein Mainzer Tor werden durch die Nürnberger Schwäche begünstigt Gegenangriffe zu verteidigen, während die 05er geübt in der Balleroberung vom Gegner sind. Aber auch Nürnberg bewies, dass sie Tore schießen können. In den letzten fünf Duellen trafen beide Mannschaften mindestens einmal. Eine tipico-Wette, dass „Beide Teams ein Tor schießen“ erscheint bei einer 1,65-Quote lukrativ.

Frühes Tor zum schnellen Geld

Die vergangenen siegreichen Heimspiele gegen Nürnberg wurden jeweils mit frühen Toren begonnen. In fünf der sieben Partien ging Mainz in den ersten 15 Minuten mit 1:0 in Führung, sodass sich eine Wette auf ein Tor der 05er in diesem Zeitraum durchaus lohnt. Bei bwin gibt’s dafür eine 3,40-Quote.

Fazit & Wettquoten zu Mainz – Nürnberg am 26.04.2014

Mainz 05 präsentierte sich zuletzt heimstark und defensiv solide. Nürnberg benötigt allerdings dringend weitere Punkte, um den drohenden Abstieg zu verhindern. Wozu ein neuer Trainer in der Lage sein kann, zeigte zuletzt Lewandowski, der die Leverkusener zurück in die Erfolgsspur brachte. Ob Prinzen mit Nürnberg ebenfalls ein solcher Kraftakt gelingt, wird sich erst am Samstag herausstellen.

Aktuelle Wettquoten FSV Mainz vs 1. FC Nürnberg am 26.04.2014

Sieg FSV Mainz 1,61 @bet365
Unentschieden 4,00 @BetVictor
Sieg 1. FC Nürnberg 5,10 @Interwetten

Unser Tipp: Mainz gewinnt.