Bayer Leverkusen – Bor. Dortmund

Zum Ende der Hinrunde konnte Bayer Leverkusen (mit 37 Punkten 2.) die Borussia (mit 32 Punkten 4.) noch mit fünf Punkten distanzieren. Drei Spieltage vor Saisonende findet das Rückspiel in der BayArena statt (Samstag, 26.04.14, 18.30 Uhr, live bei Sky), die Kräfteverhältnisse haben sich aber umgekehrt. Dortmund etablierte sich mit einer zurzeit anhaltenden Serie von sieben ungeschlagenen Bundesligaspielen in Folge als Tabellenzweiter und konnte in dieser Zeit sogar Ligaprimus München schlagen. Durch eine Krise unter Ex-Trainer Sami Hyypiä verlor die Werkself an Boden und konnte sich erst unter dem neuen „Alten“ Sascha Lewandowski mit zuletzt zwei Siegen (2:1 gegen Hertha, 4:1 gegen Nürnberg) wieder auf den vierten Rang kämpfen.

7 Jahre reichen – Bayer will Sieg

Anders als in dieser Szene will Bayer-Keeper Leno will Lewandowski keine Geschenke bereiten. Getty Images

Wir haben nach einer langen Durststrecke mal wieder zwei Spiele hintereinander gewonnen. Deshalb müssen wir den Ball flach halten“, weiß auch der Trainer selbst auf der Pressekonferenz nach dem Spiel in Nürnberg. Obwohl die Heimbilanz der Bundesligahistorie (17 Siege, 9 Unentschieden, 8 Niederlagen) für die Leverkusener spricht, warten diese seit dem 19. Mai 2007 auf einen Heimsieg gegen die Borussia. Die Werkself muss zudem auf diverse Stammkräfte (u.a. Wollscheid, Reinartz, Sam verletzt; Donati gelbgesperrt) verzichten.  Immerhin müssen die Schwarz-Gelben ebenfalls teilweise bereits lange auf Stammkräfte (u.a. Kehl, Gündogan, Schmelzer) verletzungsbedingt verzichten. Der Ex-Leverkusener Manuel Friedrich sitzt dafür gegen seinen ehemaligen Verein voraussichtlich auf der Bank.

Gelingt Bayer die CL-Qualifikation?

Mit dem spielenden Personal zeigte sich Trainer Jürgen Klopp auf der PK nach dem Spiel gegen Mainz (4:2) aber sehr zufrieden: „Das war herausragend, was meine Truppe heute geleistet hat.“ Seine Mannschaft hat mit dem Sieg über Mainz zumindest den 3. Platz rechnerisch sicher und kann mit weiteren drei Punkten den derzeitigen 2. Rang verteidigen. Bayer (54 Punkte) kämpft hingegen im Fernduell mit Wolfsburg (53 Punkte) um den vierten Tabellenplatz und damit um die Champions-League-Qualifikation. Möchte Leverkusen aus eigener Kraft den vierten Platz halten, braucht es einen Sieg.

BVB-Spezialist. Leverkusens Son trifft wie im Hinspiel besonders gern gegen Schwarz-Gelb. Getty Images

Den Favoriten sehen die Wettanbieter allerdings in Borussia Dortmund (ø-Quote 2,28), während Leverkusen trotz Heimvorteil von interwetten nur eine 2,9-Quote zugesprochen bekommt. Wer auf ein Unentschieden beider Teams setzt, erhält bei bwin die beste Quote (3,6). Sicher scheint eine Über/Unter (2,5)-Wette bei Tipico (Quote 1,55), angesichts der Fakten, dass in 14 der letzten 16 Dortmunder und in sechs der letzten sieben Leverkusener Partien mehr als 2,5 Tore fielen. Eine Schwäche der Werkself, Freistoßsituationen nahe dem eigenen Tor zu verursachen, könnte die individuelle Klasse der Dortmunder bei der Ausführung selbiger zum Erfolg führen.

Son trifft – ihr gewinnt

Als Kandidat für einen Torschützen der Gastgeber zeichnete sich Heung-Min Son aus. In den letzten drei Duellen gegen Dortmund zeigte er sich stets treffsicher und jubelte gleich fünfmal. Einen sechsten Treffer honoriert bwin mit einer 2,5-Quote.

Fazit & Wettquoten zu Bayer 04- Dortmund am 26.04.2014

Dortmund eilt in der Bundesliga zurzeit von Sieg zu Sieg (vier in Folge) und Marco Reus und Robert Lewandowski präsentieren sich in Topform. Seitdem Roberts Namensvetter Sascha aber in Leverkusen wieder das Zepter in der Hand hat, gewann auch die Werkself die letzten zwei Partien. Eine echte Herausforderung reist allerdings erst Samstag mit Dortmund an. Ob der neue Trainer gegen die gelb-schwarze Offensivkraft bestehen kann, wird sich dann zeigen. Das Gefühl sagt nein.

Aktuelle Wettquoten Bayer Leverkusen vs Bor. Dortmund am 26.04.2014

Sieg Bayer Leverkusen 3,10 @tipico
Unentschieden 3,50 @bet365
Sieg Bor. Dortmund 2,30 @Interwetten

Unser Tipp: Dortmund setzt sich knapp durch.