SC Freiburg – Bor. M’Gladbach

(Über-)Lebenswichtig gewonnen, beziehungsweise gepatzt – so verhielt es sich mit dem SC Freiburg (2:0 gegen Braunschweig) und Borussia Mönchengladbach (1:1 gegen Stuttgart) am vergangenen Spieltag der Fußball-Bundesliga. Am Samstag, 17. April (Mage-Solar-Stadion, 15.30 Uhr, live bei Sky) setzt sich für die Breisgauer (Platz 14) der Abstiegskampf fort. Im zweiten Heimspiel hintereinander empfangen die Mannen um Trainer Christian Streich die Borussia aus Mönchengladbach, die als Sechster ihren Status als Europa-League-Anwärter untermauern will.

„Schauen nur auf uns“

Seit acht Ligaspielen marschieren die beiden Kontrahenten im Gleichschritt. Sowohl Freiburg als auch Gladbach feierten in diesem Zeitraum vier Siege, quittierten zwei Niederlagen und holten zwei Remis. Der historische Vergleich bietet ein ausgeglichenes Bild. Freiburg gewann acht der 25 Begegnungen, Gladbach sieben, in zehn Fällen teilte man sich die Punkte. Kommt es zum Remis, treten beide auf der Stelle. Für die Freiburger, mit nur fünf Punkten Vorsprung auf den Risikoplatz 16 ausgestattet, könnte das schwerwiegendere Folgen haben als für Gladbach, das im Kampf um eine Europa-League-Platzierung aktuell nur Mainz im Nacken hat. Wir müssen weiter auf uns schauen – es kommt in den nächsten Wochen noch sehr viel auf uns zu“, sagte SCF-Kapitän Julian Schuster der Badischen Zeitung mit Blick auf das Restprogramm, das außer Gladbach noch Wolfsburg, Schalke und Hannover bereithält.

Der Blick von Gladbachs Korb (l.) geht nach oben. Die CL-Quali ist für die Borussia in Sichtweite. Getty Images

Auf sich schauen, das wollen auch die Borussen. Mit Bezug auf die ebenfalls noch mögliche Qualifikation für den Champions-League-Platz sagte Trainer Lucien Favre bei rp-online.de: „Die Spieler und Trainer sind ehrgeizig, wir wollen immer mehr.“ Weder ihn noch sein Freiburger Gegenüber Streich plagen große Personalsorgen. Den höchsten Sieg gegen die Borussia feierte der SCF vor mehr als zehn Jahren, als er sich im August 2003 mit 4:1 behauptete. Von solchen Ergebnissen sind die Freiburger Minimalisten (erst 35 Tore) derzeit – mit Ausnahme des 4:1-Erfolgs in Frankfurt – weit entfernt. Im Durchschnitt reicht es in dieser Saison nur zu 1,2 Treffern pro Partie. Die Gladbacher Quote (52 Tore/1,7) sieht da schon besser aus.

Beendet Rückkehrer Kruse den Torfluch?

Rückkehr ohne Geschenke. Max Kruse will mit Gladbach auch bei seinem Ex-Klub Freiburg jubeln. Getty Images

Die vergangenen vier Heimspiele gegen die Fohlen entschieden die Breisgauer allesamt für sich – und das auch noch zu null.  Eine Einzelwette auf Freiburg scheint demnach eine sichere Bank zu sein. Erstmals an seine alte Wirkungsstätte zurück kehrt Stürmer Max Kruse, der das 1:0-Siegtor im Hinspiel noch seinem Mannschaftskollegen Raffael überlassen musste. Noch im Freiburger Trikot war es Kruse, der seiner heutigen Mannschaft beim letzten Gastspiel an der Dreisam zweimal einschenkte. Trotz der starken Freiburger Bilanz kommt den Hausherren nur die Außenseiterrolle zu: Während in den Wettbüros Quoten für einen Gladbach-Sieg Quoten um 2,20 ausgeschrieben sind, gibt es für einen Freiburger Dreier 3,20. Für ein Remis liegt die Ø-Quote bei 3,45.

Kruse trifft, Gladbach siegt und ihr kassiert

Sicherlich besonders motiviert, dürfte Max Kruse bei seiner Rückkehr ins Breisgau sein. Geschenke will der Stürmer aber keine verteilen. Ganz im Gegenteil. Um noch auf den WM-Zug nach Brasilien aufzuspringen, zählen für ihn nur Tore. Bei 10 seiner 11 Saisontore ging Gladbach als Gewinner vom Platz. Da drängt sich eine Wette auf Kruse als Torschützen bei gleichzeitigem Sieg der Borussia nahezu auf. Bei tipico wird dies mit einer attraktiven 4,70-Quote belohnt.

Fazit & Wettquoten zu Freiburg – Gladbach am 19.04.2014

Wenngleich die Gladbacher aufgrund ihrer Tabellensituation in der Favoritenrolle stecken, ist Freiburg keinesfalls zu unterschätzen, noch dazu im Abstiegskampf. Mit dem „Heißmacher“ Streich an der Seitenlinie und seiner Heimstärke ist der SC durchaus in der Lage, auch eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel in Bedrängnis zu bringen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann Freiburg Gladbach um die Punkte bringen.

 

Aktuelle Wettquoten SC Freiburg – Borussia Mönchengladbach

Sieg SC Freiburg 3,20 @bet365
Unentschieden 3,45 @mybet
Sieg Borussia Mönchengladbach 2,25 @bwin

Wir tippen auf einen Unentschieden.

[widget id=“rw_display_widget-2″]