Borussia Dortmund – VfL Wolfsburg

Zwei Teams, ein Ziel: Am 17. Mai im Berliner Olympiastadion das DFB-Pokal-Endspiel zu bestreiten. Vorher stehen noch einmal mindestens 90 Minuten harte Arbeit an: Borussia Dortmund hat im ersten Halbfinale den VfL Wolfsburg zu Gast (Dienstag, 15.04.2014, Signal-Iduna-Park, 20:30 Uhr, Live bei ARD und Sky). Hinter dem BVB liegt eine gleichwohl intensive wie beeindruckende Woche: Zunächst in der Champions League beinahe noch Real Madrid eliminiert (2:0), dann dank überzeugender Mannschaftsleistung einen 3:0-Sieg im Prestige-Duell beim FC Bayern gefeiert. Die direkte Qualifikation für die Königsklasse ist damit fast gesichert, nun gilt der Fokus der letzten Titelchance dieser Saison im Pokal. Als Stolperstein will sich dabei der VfL erweisen. Nach nur einer Niederlage aus den letzten sechs Partien sind die Wölfe mit breiter Brust ausgestattet, am Wochenende wurde Nürnberg in der Liga mit 4:1 abgefertigt.

Trainer Dieter Hecking betonte im Anschluss die Vorfreude auf Dienstagabend: „Da sind wir alle heiß drauf. Wenn wir ähnlich auftreten wie heute gegen Nürnberg, dann wird es mit Sicherheit ein toller Pokalabend“, so Hecking gegenüber vfl-wolfsburg.de. Sein Pendant Jürgen Klopp jubelte indes bei „Sky“ über eine „außergewöhnliche Woche“ mit den Erfolgserlebnissen gegen Real und Bayern, die laut Marco Reus „viel Schwung für das Pokalhalbfinale geben.“

Schnelles Wiedersehen

Revanche. Ex-Borusse Ivan Perisic will mit Wolfsburg in Dortmund den Final-Einzug schaffen. Getty Images

Außer den langzeitverletzten Neven Subotic, Jakub Blasczcykowski, Marcel Schmelzer, Ilkay Gündogan und Sven Bender werden dann alle Mann an Bord sein. Die Wolfsburger reisen ohne Stammtorhüter Diego Benaglio (Fingerverletzung) und Linksverteidiger Ricardo Rodriguez (Gelbrotsperre) zum zweiten Duell mit dem BVB innerhalb von zehn Tagen. Damals siegte Schwarz-Gelb ebenfalls zuhause mit 2:1. Allerdings lag der VfL zur Pause nach Treffer von Ivica Olic in Front, machte den Westfalen mit kompaktem Attackieren das Leben schwer. Erst in Hälfte zwei fightete sich der BVB ins Spiel und drehte den Rückstand durch Tore von Robert Lewandowski und Marco Reus noch um. Insgesamt ist es das 37. Duell zwischen beiden Vereinen. Die Bilanz spricht für Dortmund: 18 Siege, 10 Unentschieden, acht Niederlagen. Zuhause verlor der BVB nur drei von 18 Spielen gegen Wolfsburg.

Reus im Turbo-Modus

Déja-Vu? Im Liga-Spiel gegen Wolfsburg markierte Marco Reus (r.) den Dortmunder Siegtreffer. Getty Images

In der Gegenwart ähneln sich beide Teams in ihrer Spielweise: Am stärksten sind sie jeweils dann, wenn ihr hohes Pressing greift und sie durch Ballgewinne in Tornähe schnell umschalten und Gefahr erzeugen können. Vorteil Dortmund: Die noch höhere individuelle Klasse in der Offensive. Besonders Marco Reus ist eine entscheidende Rolle zuzutrauen – an neun der letzten zehn Pflichtspieltreffer des BVB war der 24-Jährige beteiligt (sieben Tore, zwei Assists). Relativ deutlich ist die Favoritenrolle Dortmunds bei den Buchmachern: Interwettens Quote für einen Sieg der Klopp-Elf liegt bei 1,40, für ein Unentschieden (nach 90 Minuten) bei 4,60 und für einen Wolfsburger Finaleinzug bei 7,00.

Wolfsburg führt, BVB siegt – Ihr gewinnt

Mit dem Duell vor zehn Tagen im Hinterkopf könnte sich ein Tipp auf Halbzeit/Endstand mit Wolfsburger Führung zur Pause und Dortmunder Sieg nach 90 Minuten lohnen – Quote bei tipico: 25,00. Bemerkenswert: Wolfsburg hat in den letzten 24 Spielen immer mindestens einmal getroffen. Endet diese Serie am Dienstag, belohnt bwin das mit einer 2,50-Quote – und ein BVB-Sieg trotz 0:1-Handicap wird wahrscheinlicher (Quote dafür bei mybet: 2,15).

Fazit & Wettquoten zu Dortmund vs. Wolfsburg am 15.04.2014

Die Borussia hat nach den beiden Siegen gegen zwei der weltbesten Teams eine beeindruckende Woche hinter sich. Mit einem Marco Reus in Topform ist der BVB sicherlich der Favorit. Allerdings hat Wolfsburg im jüngsten Duell vor zehn Tagen in Hälfte eins nachgewiesen, dem BVB den Schneid abkaufen zu können und befindet sich ebenfalls in guter Verfassung. Ein Pokalfight auf des Messers Schneide steht uns bevor – und die individuelle Klasse gibt am Ende knapp den Ausschlag für Dortmund.

Aktuelle Wettquoten zu Borussia Dortmund vs. VfL Wolfsburg

Sieg Borussia Dortmund 1,40 @bet365
Unentschieden 4,80 @tipico
Sieg VfL Wolfsburg 7,00 @Interwetten

Wir tippen auf einen knappen Sieg für Dortmund.

[widget id=“rw_display_widget-2″]