Deutscher Meister 2014/2015 tippen

Schafft der FC Bayern München den Titel-Hattrick oder gibt’s in der Saison 2014/15 einen Überraschungsmeister? Ganz Fußball-Deutschland – mit Ausnahme der Bayern-Fans – hofft auf eine spannendere Bundesliga als in den vergangenen Jahren, in denen die Münchener die Liga nach Lust und Laune dominierten.

Hier geht’s zu den aktuellen Quoten auf den Deutschen Meister

Welche Auswirkungen hat die WM in Brasilien auf das Abschneiden der Bayern, kann Dortmund wieder ein Wörtchen um den Titel mitreden, wie stehen die Chancen von Schalke und Leverkusen? Mit der Langzeitwette ‚Wer gewinnt die Bundesliga‘ könnt Ihr jederzeit (bis der Sieger feststeht) auf Euren Favoriten wetten, wobei sich die Quoten entsprechend des Saison-Verlaufs ändern. Wettmaxx.com stellt Euch die Meisterschaftskandidaten vor und analysiert ihre Titel-Chancen.

FC Bayern München

Tor-Maschine. Mit Robert Lewandowski steigen die Münchener Titelchancen noch weiter. Imago

Vieles spricht dafür, dass der FC Bayern auch im Mai 2015 vom Rathausbalkon des Münchener Marienplatzes als Deutscher Meister grüßt. Trotz der Abgänge der Stammspieler Mandzukic und Kroos hat sich der Rekord-Sieger nicht geschwächt. Mit Robert Lewandowski lotsten die Verantwortlichen einen der besten Stürmer weltweit an die Isar, der bereits in der Vorbereitung mehrfach seinen Tor-Instinkt unter Beweis stellte. In Bernat und Rode zwei Talente, die Trainer Guardiola taktisch noch mehr Möglichkeiten geben. David Alaba soll nämlich die Kroos-Rolle ausfüllen, während Bernat hinten links eingeplant. Mit dem wieder genesenen Holger Badstuber bekommen zudem die Münchener eine weitere starke Defensiv-Option. Da allerdings ein Großteil des Kaders bei der WM in Brasilien mitwirkte (13 Spieler), stiegen die Nationalspieler erst verspätet ins Training ein. Ob ein 3wöchiger Urlaub für die Regeneration reicht, bleibt abzuwarten. Die Historie zeigt nämlich, dass Bayern nach – für Deutschland guten WMs – in der anschließenden Bundesliga-Saison oft Probleme bekommen hat. Nach den Triumphen 74 und 90 wurden die Bayern nur Zehnter beziehungsweise Zweiter. Des Weiteren hofft die Konkurrenz, dass den Bayern der Titel-Hunger ab geht. Nach dem WM-Erfolg haben zumindest die 6 deutschen Spieler alles abgeräumt, was es zu gewinnen gibt. Bei den Buchmachern ist der FC Bayern der ganz große Favorit, was die niedrigen Quoten belegen. Bei Interwetten könnt Ihr lediglich das 1,3fache vom Einsatz zurück bekommen. Eine höheren Gewinn könnt Ihr bei bet-at-home erzielen, wenn Ihr darauf wettet, dass Bayern neben der Meisterschaft auch den DFB-Pokal und die Champions League gewinnt. Die Quote fürs Triple: 9,00.

Das spricht für Bayern

  1. bester Kader
  2. gute Neuverpflichtungen (Lewandowski, Xabi Alonso)
  3. Titel-Erfahrung

Das spricht gegen Bayern

  1. viele WM-Fahrer
  2. mögliche Titelsättigung
  3. schlechte Bilanz nach Weltmeisterschaften

Borussia Dortmund

Darf er 2015 wieder lachen? Jürgen Klopp würde sich gegen die Meisterschale gewiss nicht wehren. Imago

Vize-Meister Dortmund wir am ehesten zugetraut, den Bayern in der neuen Saison gefährlich zu werden. Zwar wiegt der Abgang von Stürmer Robert Lewandowski doppelt schwer, – schwächt er doch den BVB und stärkt den Konkurrenten – dennoch geben die Westfalen Platz 1 bis 3 als Saisonziel aus. Kampflos ergeben will sich Schwarz-Gelb angesichts der bayerischen Dominanz gewiss nicht und kann vor allem auf physische Vorteile hoffen. Die 7 WM-Fahrer zählten mit Ausnahme von Mats Hummels nicht zu den Stammkräften und gingen mit wenig Rückstand in die Vorbereitung. Gute Erinnerungen werden die Borussen an 2010 haben, als Deutschland bei der Weltmeisterschaft mit Platz 3 ebenfalls eine gute Platzierung erzielte und Dortmund anschließend das Rennen um den Titel für sich entschied. Fehlte dem BVB in der Vergangenheit bei Verletzungen oft der ‚zweite Anzug‘, haben die Verantwortlichen diesmal auch in die Breite des Kaders investiert. Nur Immobile dürfte seinen Stammplatz sicher haben. Ginter, Ji und Ramos müssen kämpfen. Angesichts des hohen Konkurrenz-Kampf werden die Moderations-Qualitäten von Trainer Klopp gefragt sein. Die Homogenität und gute Stimmung war stets das Erfolgsrezept. Mögliche Unruhe durch Unzufriedenheit gefährdet alle Ziele. Für richtige Tipps auf den BVB als kommenden Meister offeriert tipico eine 8,50-Quote.

Das spricht für Dortmund

  1. sinnvolle Neuverpflichtungen (Kagawa, Ginter)
  2. breit-besetzter Kader
  3. kein Erfolgsdruck

Das spricht gegen Dortmund

  1. Lewandowski-Abgang zu Bayern
  2. Unruhe durch Transfer-Gerüchte um Reus und Hummels
  3. hoher Konkurrenz-Kampf (Durm/Schmelzer; Kuba/Großkreutz; Subotic/Sokratis)

Schalke 04

Konkurrenten. Der Kampf um die ’10‘ könnte die gute Laune von Boateng und Draxler trüben. Imago

„Ein Leben lang keine Schale in der Hand“ – diesen Schmähgesang kann wohl kein Schalke-Fan mehr hören. Seit 1958 und damit vor Einführung der Bundesliga ist Gelsenkirchens Fußball-Stolz ohne Deutsche Meisterschaft. Die Sehnsucht ist spätestens seit dem 4-Minuten-Drama von 2001 bei Fans und Verantwortlichen riesig. Anders als in der Vergangenheit spricht bei Schalke zwar dieses Jahr (noch) niemand offiziell vom Titel, doch Kevin-Prince Boateng näherte im Sport-Bild-Sonderheft [BUNDESLIGA 2014/2015] leise Hoffnungen: „Das Ziel ist, unter die ersten drei zu kommen. Vielleicht geht ja noch mehr. “ Mit den vielen talentierten jungen Spieler wie Meyer, Goretzka oder Ayhan soll Trainer Keller eine Mannschaft aufbauen, die eher langfristig um den Titel mitspielen kann. Wenn Bayern patzt, will Schalke aber da sein. Möglicher Brandherd ist das Überangebot an ‚Zehnern‘. Meyer, Boateng sowie Draxler beanspruchen diesen Platz für sich. Die Quote dafür, dass Schalke seinen ‚Titel-Fluch‘ los wird, taxiert bet-at-home auf 40,00

Das spricht für Schalke

  1. gute Verstärkungen (Choupo-Moting, Sam)
  2. eingespielte Abwehr (14mal zu Null in 13/14)

Das spricht gegen Schalke

  1. ‚Titel-Fluch‘
  2. Überangebot im Mittelfeld kann zu Unruhe führen

Bayer Leverkusen

Gibt die Richtung vor. Neuzugang Hakan Calhanoglu will mit Leverkusen oben angreifen. Imago

‚Vizekusen‘ – über diese Bezeichnung nach Ablauf der Saison 2014/15 wurde sich in Leverkusen sicherlich niemand ärgern, strebt Bayer doch die direkte Qualifikation für die Champions League an. Dass es erstmals in der Vereinsgeschichte zu Platz 1 reicht, ist unwahrscheinlich. Zwar haben die Rheinländer in Roger Schmidt einen Meister-Trainer (mit RB Salzburg) verpflichtet, vom Titel-Gewinn träumen aber sichlicher nur die kühnsten Optimisten. Mit Sam und Can verließen 2 Stammspieler die Werkself, die durch die Neuzugänge Calhanoglu, Wendell, Drmic und Jedvaj aber gut aufgefangen wurden. Bayer setzt darauf, dass vor allem Calhanoglu und Drmic den offensiven Alleinunterhalter und Torschützenkönig-Anwärter Kießling unterstützen und für mehr Gefahr sorgen. Die U19-Europameister Brandt und Öztunali stehen auf dem Sprung in die erste Elf, während Leverkusen bei Son nach durchwachsener Vorsaison noch auf die Initialzündung hofft. Defensiv zeigte sich Bayer vergangene Spielzeit anfällig, ob die lange verletzte Schalke-Leihgabe Papadopolus die Probleme lösen kann, bleibt abzuwarten. Die Quote auf den Meister Leverkusen setzt bet365 bei 19,00 an.

Das spricht für Leverkusen

  1. gute Offensive (Kießling, Drmic, Calhanoglu)
  2. starke Flügel-Spieler (Brandt, Castro, Son)

Das spricht gegen Leverkusen

  1. kein starker Außenverteidiger
  2. kaum Titel-Erfahrung, nur Hilbert war schonmal Meister (mit Stuttgart)

Wolfsburg, Gladbach und Co.

Wiederholungs-Coup? Die Chancen auf eine Meisterschaft der ‚Wölfe‘ sind eher gering. Imago

Neben den Top4 gelten auch Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach als mögliche Anwärter um den Titel, wobei beide Mannschaften differenziert voneinander betrachten werden müssen. Die finanzkräftigen ‚Wölfe‘ sind seit dem Einstieg von Klaus Allofs als Manager 2012 wieder auf sportlich aufsteigendem Ast und langfristig ein ernsthafter Titel-Aspirant. Anders als noch in den Vorjahren verzichtete der VfL auf ausufernde Transfer-Aktivitäten, sondern verstärkte sein homogene Mannschaft mit gezielten Verstärkungen (Jung, Hunt). Für die Offensive kam in Nicklas Bendtner eine gute Alternative. Tipico sieht Wolfsburg als fünfte Kraft, offeriert eine 50,00-Quote.  Gladbach hat die 12 Millionen für Keeper ter Stegen (zu Barcelona) gut reinvestiert. Mit Hahn, Hazard, Traoré, Johnson und Torwart Sommer kamen 5 Spieler mit Stammplatz-Ambitionen an den Niederrhein, die Favrés Möglichkeiten deutlich erhöhen. Nach der Europa-League-Qualifikation streben die Borussen 2014/2015 die Königsklasse an. Der erste Meistertitel seit 1977 erscheint unrealistisch und erzielt bei Interwetten eine 100,00-Quote. Weitaus realistischer wäre bei tipco die Spezialwette auf Gladbach als Bundesliga-Sieger ohne Bayern und Dortmund. Hier winkt das 12fache des Einsatzes. Nach den Weltmeisterschaften 2006 sowie 2010 gab es mit Stuttgart und Dortmund 2 Meister, die keiner auf der Rechnung hatte. Wiederholt sich die Geschichte und ein Überraschungs-Mannschaft schnappt sich die Schale? Angesichts der Überlegenheit der Top-6 ist damit nicht zu rechnen, aber die Quoten auf den Hamburger (501,00) oder 1. FC Köln (1001,00) sind bei bet365 verführerisch, wenigstens einen Euro einzusetzen.

 *nur WMs bei denen Deutschland mindestens das Halbfinale erreichte