FC Bayern – Real Madrid

Am Dienstagabend muss der FC Bayern im Halbfinal-Rückspiel der UEFA Champions League (29.04.2014, Allianz Arena, 20.45 Uhr, live bei ZDF und Sky) eine absolute Topleistung gegen Real Madrid abliefern, um den Einzug ins Finale doch noch perfekt zu machen. Aber das 0:1 aus dem Hinspiel vor einer Woche in Madrid ist alles andere als eine gute Ausgangslage für die Münchner. Die bayerische Hintermannschaft ist vor den starken Kontern der Königlichen gewarnt, treffen Ronaldo und Co. in der Allianz Arena, müssen die Bayern mindestens drei Tore erzielen, um weiterzukommen.

Nach der ernüchternden 0:1-Niederlage in Madrid zeigte sich der FC Bayern auch am Wochenende im Ligaspiel gegen Werder Bremen zunächst sehr anfällig. Gleich zweimal liefen die Münchner gefährliche Konter der Gäste von der Weser, zweimal ging Werder Bremen in Führung. Eine solche Defensivleistung würde am Dienstag das sichere Aus gegen Real Madrid bedeuten. Doch die zweite Hälfte machte den Bayern dann mehr Mut, nachdem sie zwei Gänge nach oben schalteten, lautete der Endstand schließlich 5:2. Bei Real Madrid läuft unterdessen alles nach Plan, mit Bale, Coentrao, Pepe und Benzema wurden beim Ligaspiel gegen Osasuna vier Stammkräfte geschont, trotzdem hieß es am Ende 4:0 für die Königlichen. Superstar Cristino Ronaldo erzielte in der Partie seine Saisontore 29 und 30.

München kein gutes Pflaster für Real

Franck Ribéry und Bastian Schweinsteiger wollen wie 2012 erneut gegen Real jubeln. Getty Images

Personaltechnisch gibt es bei den Bayern keine Neuigkeiten, zieht man die schon länger verletzen Thiago, Badstuber, Shaqiri und Starke ab, kann Trainer Guardiola auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch bei Real sieht die Personaldecke gut aus, einzig der Einsatz des zuletzt erkrankten Bale steht noch auf der Kippe, dazu fehlen die Langzeitverletzten Jesé, Khedira und Arbeloa. Betrachtet man Bayerns letzte sieben CL-Heimspiele gegen Real, ist die Sache eigentlich klar. Ganze sechs Partien konnte der Deutsche Meister für sich entscheiden, eine Begegnung endete unentschieden (Torverhältnis: 15:7). Das Problem dabei: Selbst ein Sieg könnte den Münchnern nicht reichen, schießt Madrid ein Auswärtstor, muss Bayern schon mit zwei Toren Unterschied gewinnen. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge setzt gegenüber fcbayern.de dabei voll auf die heimische Kulisse: „Ich glaube, wenn es zum Rückspiel kommt, dann wird in München der Baum brennen. Dann werden wir 70.000 hinter der Mannschaft stehen haben.“ 

Torfabrik Real Madrid

Statistisch gesehen stehen die Chancen auf einen Heimsieg also gut, um gegen Real auch dieses Jahr wieder zu bestehen, müssten die Münchner jedoch schnell zu alter Stärke zurückfinden. Wettbewerbsübergreifend stehen aus den letzten fünf Heimspielen drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage zu Buche, alarmierend sind dabei stolze zehn Gegentore für die sonst so sattelfeste Abwehrreihe des Deutschen Rekordmeisters. Gefährlich könnte den Münchnern Reals starke Torquote auf gegnerischem Platz werden, in ihren bisher fünf Auswärtspartien in der Champions League erzielten sie 16 Tore (Quote von 3,2 Toren), einzig im Viertelfinal-Rückspiel bei Borussia Dortmund blieben sie torlos (0:2).

Im Hinspiel war Real obenauf. Doch Mandzukics Bayern wollen den Spieß nun umdrehen. Getty Images

Wen Bayerns starke Heimbilanz gegen Real dennoch überzeugt, der findet bei Interwetten mit 1,75 die beste Quote für einen Heimsieg.  Wer darauf setzen will, dass Madrid mindestens einen Treffer erzielt, dem bietet tipico eine Quote von 1,40. Positiv für den neutralen Zuschauer: Durchschnittlich fielen in den letzten 15 CL-Begegnungen beider Teams 44 Tore, also fast drei Tore pro Partie. Für die Over/Under-Wette (Über 2,5 Tore) liefert tipico mit einer Quote von 1,6 das beste Angebot. Nach dem Hinspiel sehen die Wettanbieter Real Madrid in der Favoritenrolle für den Finaleinzug, setzt man auf ein Weiterkommen der Königlichen, bietet bet365 eine Quote von 1,66. Wer doch die Bayern am Ende vorne sieht, dem winkt sowohl bei bet365, als auch bei tipico eine Quote von 2,20.

Im Halbfinale bereits das Triple feiern

Sowohl Real Madrid als auch der FC Bayern haben noch Chancen das Triple zu holen, doch dafür müssen sich mindestens bis zum 24. Mai warten. Ihr könnt bereits am Dienstag euer persönliches Triple feiern. Bei einem richtigen Tipp auf den 1. Torschützen belohnt bwin weitere Treffer des Spielers mit doppeltem bzw. dreifachem Gewinn.

Fazit & Wettquoten zu FC Bayern – Real Madrid am 29.04.14

Uns erwartet ein sehr spannendes Rückspiel, in dem die Bayern den Spagat zwischen Angriffsfußball und geordneter Defensive bewerkstelligen müssen. Real Madrid kann abwarten und auf Fehler des Gegners hoffen, Bayern muss selber treffen und gleichzeitig hinten dicht stehen. Für die Münchner spricht ihre starke Heimbilanz gegen die Königlichen, doch Madrid zeigt sich auswärts fast immer treffsicher. Der FC Bayern wird die Partie für sich entscheiden, spannend wird es, ob das Endergebnis zum Weiterkommen reicht.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern: Manuel Neuer – Philipp Lahm, Dante, Jerome Boateng, David Alaba, Toni Kroos, Bastian Schweinsteiger, Arjen Robben, Thomas Müller, Franck Ribéry, Mario Mandzukic. Bank: Lukas Raeder – Javier Martinez, Rafinha, Claudio Pizarro, Mario Götze, Diego Contento, Daniel van Buyten. Trainer: Pep Guardiola.

Real Madrid: Iker Casillas – Daniel Carvajal, Sergio Ramos, Pepe, Fabio Coentrao, Xabi Alonso, Isco, Angel di Maria, Cristiano Ronaldo, Gareth Bale, Karim Benzema. Bank: Diego Lopez – Raphael Varane, Luka Modric, Asier Illarramendi, Marcelo, Alvaro Morata, Casemiro. Trainer: Carlo Ancelotti.

Aktuelle Wettquoten Bayern München – Real Madrid

Sieg FC Bayern 1,75 @Interwetten
Unentschieden 4,20 @bet365
Sieg Real Madrid 4,75 @BetVictor

Unser Tipp: Bayern gewinnt und kommt weiter!