Atlético Madrid – FC Chelsea

Mit Atlético Madrid trifft am Dienstagabend die Überraschungsmannschaft der Saison im Halbfinal-Hinspiel der UEFA Champions League auf den FC Chelsea (22.04.2014, Estadio Vicente Calderón, 20.45 Uhr, live bei Sky). Spannend wird zu sehen sein, ob das Team von José Mourinho, das in der Premier League am Wochenende einen herben Rückschlag im Titelrennen hinnehmen musste, den extrem heimstarken Madrilenen gefährlich werden kann. Atlético hat im laufenden Turnier noch überhaupt kein Spiel verloren, von seinen bisherigen fünf Heimspielen konnten es jedes für sich entscheiden.

Für Atlético Madrid läuft es momentan wie am Schnürchen. Noch ungeschlagen in der Champions League, im Viertelfinale den FC Barcelona ausgeschaltet und in der heimischen Liga Tabellenführer vor Real Madrid und Barcelona. Ihre Titelambitionen in der Primera División unterstrichen die Madrilenen am Wochenende mit dem 2:0-Sieg über Elche CF, auch wenn die Tore erst spät in der Partie fielen (72. und 91.). Für Chelsea London verlief die Generalprobe dagegen alles andere als optimal, gegen das Tabellenschlusslicht aus Sunderland setzte es in der Premier League eine überraschende 1:2-Niederlage. Die Blues haben es damit verpasst, zumindest vorrübergehend in der Tabelle an Spitzenreiter Liverpool vorbeizuziehen.

Courtois im Brennpunkt

In bestechender Form. Atlético-Keeper Thibaut Courtois will auch gegen Chelsea jubeln. Getty Images

Eine Personalie macht das Halbfinale besonders brisant. Madrid-Keeper Thibaut Courtois ist derzeit von Chelsea ausgeliehen und sollte laut Vertragsklausel nur spielen dürfen, wenn Madrid drei Millionen Euro pro Einsatz des Schlussmanns zahlt. Da die UEFA diese Klausel jedoch für regelwidrig hielt, wird der Belgier – ohne Kompesationszahlung – auflaufen und mit seiner überragenden Form versuchen die Chelsea-Offensive zu stoppen. Große Personalsorgen haben vor der Partie am Dienstag weder Chelsea-Coach Mourinho, noch Atléticos Trainer Simeone. Während bei den Londonern lediglich Verteidiger Ivanovic wegen einer Gelbsperre ausfällt und der angeschlagene Hazard auf der Kippe steht, kann auch Atlético bis auf den verletzten Manquillo auf jeden Spieler zurückgreifen. In freudiger Erwartung hoffen die Atlético-Fans derweil auf ein erfolgreiches CL-Comeback für Torjäger Diego Costa (schon 27 Tore in der Liga und 7 in der CL). Der Spanier, der zuletzt in der Champions League aufgrund einer Knieverletzung fehlte, ist wieder fit und zeigte sich auch im vergangenen Ligaspiel gegen Elche FC schon wieder treffsicher.

Heim-Macht Atlético

Beide Mannschaften sind bisher erst drei Mal aufeinandergetroffen. In der Champions League-Saison 2009/2010 gab es in Madrid ein 2:2, in London siegte Chelsea klar mit 4:0. Die letzte Begegnung fand im UEFA Supercup 2012 statt, damals konnten die Madrilenen das Spiel mit 4:1 für sich entscheiden. Glaubt man der Statistik, ist für Chelsea in Madrid eigentlich nicht viel zu holen, zu stark erscheint die Heimbilanz von Atlético: Es gewann jedes seines fünf CL-Heimspiele im laufenden Turnier, erzielte dabei 14 Treffer (Quote von 2,8 Toren) und musste nur zwei Gegentreffer hinnehmen.

Atléticos Arda Turan (l.) will gegen Chelsea um Eden Hazard den Final-Einzug schaffen. Getty Images

Chelsea hingegen konnte nur zwei von fünf Auswärtspartien siegreich gestalten, erzielte dabei aber immerhin neun Treffer (Quote von 1,8 Toren). Das einstige Abwehrbollwerk der Blues existiert also in dieser Form nicht mehr, der Trend geht eindeutig in Richtung Offensivfußball. Die Anzeichen für eine Over/Under-Wette (über 2,5) stehen also gar nicht so schlecht, wer sich traut, wird mit einer Quote von 2,40 belohnt (tipico und bet365). Auch die etwas risikoärmere Variante Over/Under-Wette (über 1,5) bietet mit 1,45 noch eine ordentliche Quote (tipico). Für den nächsten Heimsieg der favorisierten Madrilenen bietet Interwetten eine Quote von 2,0. Für diejenigen, die auf Both-teams-to-score tippen, hat tipico mit 2,0 die attraktivste Quote.

Elfer versenkt – Geld zurück

Beide Teams werden alles geben, um sich eine gute Ausgangsposition fürs Finale zu verschaffen. Dass es dadurch auch zu kniffligen Situationen im Strafraum kommen kann, liegt auf der Hand. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zum Elfmeter kommt, ist angesichts des Schiedsrichters Jonas Eriksson relativ hoch. Fünf Partien leitete der Schwede in dieser CL-Saison und zeigte dabei satte 4mal auf den Punkt. Sportingbet erstattet eure verlorenen Wetten wenn ein Elfmeter im Spiel verwandelt wird.

Fazit & Wettquoten zu Atlético Madrid – FC Chelsea am 22.04.14

Aufgrund von Atléticos großer Heimstärke und ihrer kompakten Mannschaftsleistung über die ganze Saison hinweg werden sich die Madrilenen dieses Spiel nicht nehmen lassen. Statistisch gesehen erzielt Atlético knapp drei Treffer pro Heimspiel in der Champions League und auch diesmal werden Costa und Co wieder treffen. Doch Chelsea ist auf fremden Platz immer für ein Tor gut und wird auch in diesem Spiel das so wichtige Auswärtstor erzielen. Eine Ergebniswette auf 2:1 wäre interessant.

Aktuelle Wettquoten Atlético Madrid vs. FC Chelsea am 22.04.2014

Sieg Atlético Madrid 2,00 @Interwetten
Unentschieden 3,40 @tipico
Sieg FC Chelsea 5,00 @BetVictor

Wir tippen auf einen knappen Sieg für Atlético Madrid.

[widget id=“rw_display_widget-2″]